Twitch-Rekord: Drake, Travis Scott & Ninja zocken Fortnite: Battle Royale

"Fortnite: Battle Royale" ist zur Zeit das beliebteste Spiel auf der Streaming-Plattform Twitch. Kein anderer Titel wird aktuell öfter gestreamt oder angesehen als der kostenlose Multiplayer-Shooter. Kombinieren wir das mit der Reichweite des wahrscheinlich besten und bekanntesten Streamers namens Ninja und multiplizieren das Ganze noch mit der Star-Power von Drake, explodiert das Internet. Naja, zumindest fast: Drake, Travis Scott und Ninja haben zusammen "Fortnite: Battle Royale" gezockt, das Ganze wurde live auf Twitch gestreamt und hat dabei sämtliche Rekorde gebrochen.

Drizzy on Twitter

playing fort nite with @ninja https://t.co/OSFbgcfzaZ

Der "Fortnite"-Streamer Ninja ist zwar schon länger aktiv, aber erst durch den Battle Royale-Shooter zu einem absoluten Megastar avanciert. Er macht nach eigenen Angaben gegenüber Forbes rund 560.000 US-Dollar monatlich – allein durch Twitch-Abos. Der Profi-Gamer ist dank "Fortnite: Battle Royale" also offenbar sehr reich und berühmt geworden. Zeitweise sind seine Abonnenten-Zahlen sogar so schnell gestiegen, dass bereits Betrug vermutet wurde.

Fergle Gerglstein on Twitter

@funnyordie @Drake Do it right.. #ComeOnMan

Mittlerweile sind "Fortnite: Battle Royale" und Ninja jedenfalls so berühmt, dass der mal eben eine Runde mit Drake, Travis Scott und dem Football-Spieler JuJu Smith-Schuster im Squad zocken kann. Das Spektakel wurde wie gesagt auch noch live gestreamt und über die Social Media-Kanäle der Beteiligten verbreitet. Noch nie wurde ein einzelner Live-Stream auf Twitch von mehr Leuten gleichzeitig angesehen: Es waren insgesamt offenbar über 620.000 Menschen.

Noble Averus on Twitter

@funnyordie @Drake Squaad

Selbstverständlich haben sich alle prächtig amüsiert, wir wissen jetzt, dass Drake gern Ananas auf der Pizza isst und das Internet ist um circa eine Million Memes reicher.

JuJu Smith-Schuster on Twitter

Travis Scott really my favorite rapper and I was out there getting revived by that dude... he was asking me for bandaids What is life!!

(浪人 on Twitter

Drake revives Travis* "Bless me with the hands. 3. 2. 1. God's Plan. Let's get it." - Travis This is the most amazing shit ever https://t.co/P2xx8GIaqT

Den Stream kannst du dir hier anschauen:

Squads with Drake, Travis and JuJu you heard me. | @Ninja on Twitter and Instagram von Ninja auf www.twitch.tv ansehen

Währenddessen hat sich Pro7 mit einem Beitrag zu "Fortnite: Battle Royale" bis auf die Knochen blamiert: Selbst die darin zitierte Expertin wirft den Machern des Fernsehbeitrages jetzt Panikmache vor.

Linda Scholz on Twitter

Traurig, wie Aussagen unpassend & falsch aus dem Kontext gerissen werden, um reißerische Panikmache bei Eltern zu erzeugen, Erklärungen? @welt @sat1 @ProSieben @NewsPaule Eine objektive pädagog. Einschätzung zu #Fortnite #FortniteBattleRoyale gibt es hier https://t.co/eLoMh5QkbR

"Fortnite: Battle Royale" gibt es für PS4, Xbox One und PC. Eine Version für iOS und Android wurde ebenfalls bereits angekündigt. Für die iOS-Fassung kann man sich immerhin schon anmelden, um an einem Einladungsverfahren teilzunehmen.

Gaming-Leidenschaft auf Sneaker gepackt: LA Lakers-Star lässt sich Fortnite-Schuhe designen

Fortnite: Battle Royale ist in der Gaming-Szene ohne Frage ein absoluter Hit. Doch möglicherweise hat das Game gar das Zeug zum popkulturellen Phänomen wie andere Games oder Serien zuvor schon. Auf dem Weg dahin versucht der NBA-Star Josh Hart, der sich seine Schuhe im Fortnite-Look designen ließ, einen Beitrag zu leisten.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Der Drake-Fluch: AS Rom verbietet Spielern Fotos mit Drizzy

Der Drake-Fluch: AS Rom verbietet Spielern Fotos mit Drizzy

Von Clark Senger am 17.04.2019 - 13:54

Gestern endete Drakes Europa-Tour mit einem Konzert in Amsterdam. Etliche Tausende Fotos werden die Fans bei den Gigs geschossen haben und für die meisten war es wohl ein Segen, mit dabei gewesen zu sein. Parallel dazu liefern die aktuellen Ergebnissen diverser Sportvereine – zuletzt Paris Saint-Germain – immer neue Belege für den vermeintlichen Drake-Fluch. Der AS Rom will nicht das nächste Opfer werden und verbietet seinen Spielern bis zum Saisonende Fotos mit dem Rap-Superstar.

Drake-Fluch erreicht Europa: AS Rom handelt

Damit reagiert der italienische Verein humorvoll auf eine beeindruckende Serie an Misserfolgen, die Drakes Fotos mit Spielern unterschiedlicher Vereine nach sich ziehen. Kurz nachdem PSG-Linksverteidiger Layvin Kurzawa vor wenigen Tagen ein Bild mit Drizzy auf Instagram postete, fuhr PSG laut espn die heftigste Klatsche in der Ligue 1seit 19 Jahren ein: Der Tabellenzweite OSC Lille gewann das Heimspiel gegen den Titelverteidiger aus Paris mit 5:1.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


With the @champagnepapi @bassforreal

Ein Beitrag geteilt von Layvin Kurzawa 20 (@kurzawa_20) am

Spätestens seitdem hat man das kuriose Phänomen auch in Europa auf dem Schirm. PSG ist nämlich nicht das erste Team, das sich einen dicken Schluck vom Drake-Fluch genehmigt hat. Arsenal, Manchester City, Crystal Palace, Manchester United und der BVB verloren allesamt ihre Spiele nach Fotos von Pierre-Emerick Aubameyang, Sergio Aguero, Wilfried Zaha, Romelu Lukaku und Jadon Sancho mit Drake – alles in diesem Monat!

In den US-Medien ist der Drake-Fluch längst zum Running Gag geworden. Beim Kampf zwischen Conor McGregor und Khabib Nurmagomedov war Drake auf McGregors Seite, Serena Williams verlor als klar favorisierte Spielerin in seiner Anwesenheit das Halbfinale der US Open 2015 und die Toronto Raptors schaffen es nicht in die NBA-Finals, seit der Rapper sie regelmäßig vom Spielrand anfeuert.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!