Twitch-Rekord: Drake, Travis Scott & Ninja zocken Fortnite: Battle Royale

"Fortnite: Battle Royale" ist zur Zeit das beliebteste Spiel auf der Streaming-Plattform Twitch. Kein anderer Titel wird aktuell öfter gestreamt oder angesehen als der kostenlose Multiplayer-Shooter. Kombinieren wir das mit der Reichweite des wahrscheinlich besten und bekanntesten Streamers namens Ninja und multiplizieren das Ganze noch mit der Star-Power von Drake, explodiert das Internet. Naja, zumindest fast: Drake, Travis Scott und Ninja haben zusammen "Fortnite: Battle Royale" gezockt, das Ganze wurde live auf Twitch gestreamt und hat dabei sämtliche Rekorde gebrochen.

Drizzy on Twitter

playing fort nite with @ninja https://t.co/OSFbgcfzaZ

Der "Fortnite"-Streamer Ninja ist zwar schon länger aktiv, aber erst durch den Battle Royale-Shooter zu einem absoluten Megastar avanciert. Er macht nach eigenen Angaben gegenüber Forbes rund 560.000 US-Dollar monatlich – allein durch Twitch-Abos. Der Profi-Gamer ist dank "Fortnite: Battle Royale" also offenbar sehr reich und berühmt geworden. Zeitweise sind seine Abonnenten-Zahlen sogar so schnell gestiegen, dass bereits Betrug vermutet wurde.

Fergle Gerglstein on Twitter

@funnyordie @Drake Do it right.. #ComeOnMan

Mittlerweile sind "Fortnite: Battle Royale" und Ninja jedenfalls so berühmt, dass der mal eben eine Runde mit Drake, Travis Scott und dem Football-Spieler JuJu Smith-Schuster im Squad zocken kann. Das Spektakel wurde wie gesagt auch noch live gestreamt und über die Social Media-Kanäle der Beteiligten verbreitet. Noch nie wurde ein einzelner Live-Stream auf Twitch von mehr Leuten gleichzeitig angesehen: Es waren insgesamt offenbar über 620.000 Menschen.

Noble Averus on Twitter

@funnyordie @Drake Squaad

Selbstverständlich haben sich alle prächtig amüsiert, wir wissen jetzt, dass Drake gern Ananas auf der Pizza isst und das Internet ist um circa eine Million Memes reicher.

JuJu Smith-Schuster on Twitter

Travis Scott really my favorite rapper and I was out there getting revived by that dude... he was asking me for bandaids What is life!!

(浪人 on Twitter

Drake revives Travis* "Bless me with the hands. 3. 2. 1. God's Plan. Let's get it." - Travis This is the most amazing shit ever https://t.co/P2xx8GIaqT

Den Stream kannst du dir hier anschauen:

Squads with Drake, Travis and JuJu you heard me. | @Ninja on Twitter and Instagram von Ninja auf www.twitch.tv ansehen

Währenddessen hat sich Pro7 mit einem Beitrag zu "Fortnite: Battle Royale" bis auf die Knochen blamiert: Selbst die darin zitierte Expertin wirft den Machern des Fernsehbeitrages jetzt Panikmache vor.

Linda Scholz on Twitter

Traurig, wie Aussagen unpassend & falsch aus dem Kontext gerissen werden, um reißerische Panikmache bei Eltern zu erzeugen, Erklärungen? @welt @sat1 @ProSieben @NewsPaule Eine objektive pädagog. Einschätzung zu #Fortnite #FortniteBattleRoyale gibt es hier https://t.co/eLoMh5QkbR

"Fortnite: Battle Royale" gibt es für PS4, Xbox One und PC. Eine Version für iOS und Android wurde ebenfalls bereits angekündigt. Für die iOS-Fassung kann man sich immerhin schon anmelden, um an einem Einladungsverfahren teilzunehmen.

Gaming-Leidenschaft auf Sneaker gepackt: LA Lakers-Star lässt sich Fortnite-Schuhe designen

Fortnite: Battle Royale ist in der Gaming-Szene ohne Frage ein absoluter Hit. Doch möglicherweise hat das Game gar das Zeug zum popkulturellen Phänomen wie andere Games oder Serien zuvor schon. Auf dem Weg dahin versucht der NBA-Star Josh Hart, der sich seine Schuhe im Fortnite-Look designen ließ, einen Beitrag zu leisten.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Drake streicht Michael Jackson-Song aus seiner Tour-Setlist

Drake streicht Michael Jackson-Song aus seiner Tour-Setlist

Von David Molke am 12.03.2019 - 15:39

Drake will offenbar nichts mehr mit Michael Jackson zu tun haben. Anscheinend hat Drizzy seine Setlist zur Europa-Tour angepasst: Er verzichtet darauf, "Don't Matter to Me" zu spielen. Wie TMZ berichtet, hat er den Song mit Michael Jackson-Lyrics womöglich wegen der Doku "Leaving Neverland" aus seiner Tracklist gestrichen.

Drake spielt Michael Jackson-Song nicht mehr auf Tour

Am vergangenen Wochenende hat Drake seine Europa-Tour mit einem Konzert in Manchester begonnen. Die Setlist ähnelt offenbar stark den Tracks, die der Rapper auch auf seiner letzten Nordamerkia-Tour mit den Migos gespielt hat.

Allerdings fehlt nicht nur das Drake-Cover von "Rock with You", sondern auch der "Scorpion"-Song "Don't Matter to Me", wie einigen Fans aufgefallen ist. Auf dem Song sind normalerweise auch Vocals des sogenannten King of Pop zu hören.

Nicht näher benannte Quellen sollen TMZ gegenüber berichtet haben, dass die Songs komplett von der Setlist gestrichen wurden. Drake soll sie demnach gar nicht mehr auf seiner aktuellen Europa-Tour spielen, und zwar angeblich wegen der Michael Jackson-Doku "Leaving Neverland".

Grammys 2019: Drakes abgebrochene Rede, Rap-Momente & die Gewinner

Die Grammys 2019 sind Geschichte. Hiphop spielte erwartungsgemäß eine große Rolle. Diverse Artists des Games räumten nicht nur Preise ab, sondern sorgten auch für die eine oder andere Kuriosität des Abends...

Radio, Simpsons & Drake: HBO-Doku "Leaving Neverland" zieht weite Kreise

Ähnlich wie bei der R. Kelly-Doku "Surviving R. Kelly" wirkt sich auch die HBO-Doku "Leaving Neverland" negativ auf den Ruf des betreffenden Künstlers aus.

In der Dokumentation werden erneut schwere Vorwürfe gegenüber Michael Jackson geäußert, in denen es um s*xuelle Handlungen an Minderjährigen geht.

Nachdem "Leaving Neverland" veröffentlicht wurde, haben mehrere Radiostationen in Großbritannien, Kanada, Neuseeland und Norwegen angekündigt, keine Michael Jackson-Songs mehr spielen zu wollen.

Die Simpsons-Macher haben sich im Zuge dessen dazu entschlossen, ihre Michael Jackson-Folge aus sämtlichen Box-Sets und Rotationen zu streichen.

Nun reiht sich offenbar auch Drake ein. Wobei aktuell noch unklar bleibt, was der Rapper zu den Anschuldigungen sagt. Aber das Weglassen des Songs sagt vielleicht schon mehr als tausend Worte.

In Deutschland soll die "Leaving Neverland"-Doku am 6. April um 20:15 Uhr auf Pro Sieben laufen.

R. Kelly: Angeblich Neues S*xtape aufgetaucht

R. Kelly befindet sich mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Die 161.000 US-Dollar Unterhalt, mit denen er im Rückstand war, wurden offenbar von einem Unterstützer des Sängers bezahlt. Damit wurde R. Kelly zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit verhaftet und wieder frei gelassen.

Doku "Surviving R. Kelly": Detaillierte Vorwürfe gegen den R'n'B-Sänger

Seit vielen Jahren stehen harte Vorwürfe gegen R. Kelly im Raum. Er soll immer wieder teils minderjährige Frauen von sich abhängig gemacht haben und sich sogar s*xuell an ihnen vergangen haben. Ihm wird außerdem zur Last gelegt, sich einige dieser Frauen regelrecht als S*xsklavinnen gehalten zu haben.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)