Hiphop.de Awards präsentiert von Teufel und Thomann

Deutschrap 2019: Das sind die 10 besten Videos des Jahres

Die Hiphop.de Awards 2019 befinden sich in vollem Gang. Das heißt, dass du noch bis zum 2. Januar 2020 für deine Favoriten des Jahres 2019 abstimmen kannst. Dabei gibt es wie jedes Jahr auch dieses Mal wieder die Kategorie zum Video des Jahres. Wenn du nicht alle gesehen haben solltest oder dein Gedächtnis auffrischen willst, welches Video das jetzt nochmal genau war, für das du stimmen wolltest: We got you covered. Hier findest du die Nominierten in der Kategorie Bestes Video National.

Welches ist das beste deutschsprachige Rap-Video 2019?

OG Keemo – 216 (dir. Breitband)

OG Keemo spielt eindeutig ganz weit vorn mit, wenn es um die Frage nach dem besten Rap-Video des Jahres 2019 geht. Das Video zu "216" von Breitband diente nicht nur als Vorbote zu "Geist", einem der besten Alben des Jahres, sondern thematisiert auch noch wichtige Themen wie Alltagsrassimus und den Umgang damit. Dass das Ganze auch noch extrem eindrücklich und bildgewaltig geschieht, macht das Video so wichtig.

Tarek – Kaputt wie ich (dir. OH MY)

Tarek K.I.Z geht mit Vorliebe dahin, wo es weh tut. Das gilt nicht nur für sein neuestes Video, in dem er einigen Nazis die Lampen ausknipst, sondern auch für das einzigartige Video zu "Kaputt wie ich" von OH MY, in dem wir Zeuge eines Autounfalls beziehungsweise von dessen Ergebnis werden. Wie so oft bei Tarek und K.I.Z ist das überhaupt Nichts für schwache Nerven, aber dafür umso eindrücklicher.

Max Herre ft. Fatoni, Megaloh, Sugar MMFK & Dirk von Lowtzow – Dunkles Kapitel (dir. Henrik Album)

Max Herre, Fatoni, Megaloh, Sugar MMFK, Dirk von Lowtzow und Regisseur Henrik Album liefern mit "Dunkles Kapitel" ein starkes Stück Kunst gegen den sich erneut in Deutschland ausbreitenden Faschismus. Das Video dazu dürfte eines der untypischsten Rap-Videos sein, die 2019 zu bieten hatte. Es gibt fast gar keine Kameraschwenks, was die Bilder noch beeindruckender und intensiver wirken lässt.

KALIM ft. Nimo – Bis um 3 (dir. MacDuke)

Im Kalim-, Nimo- und MacDuke-Video zu "Bis um 3" geht es extrem farbenfroh zu. Das liegt aber nicht nur an den Klamotten oder der Farbe, die aus den Feuerlöschern versprüht wird, sondern auch an den abgefahrenen Effekten, die hier äußerst kunstvoll eingesetzt werden.

SSIO – Hash Hash (dir. EASYdoesit)

SSIO meldet sich nach langen Jahren der Pause mit einem EASYdoesit-Video zu "Hash Hash" zurück, das es in sich hat. Zum Beispiel Xatar: Das AON-Oberhaupt taucht im ersten Video zum kommenden SSIO-Album "Messios" ebenfalls mehrfach auf. Dazu gibt es den gewohnten SSIO-Humor, viel sehr sehr buntes Treiben und eine mysteriöse Story rund um SSIOs Aktivitäten im asiatischen Ausland.

Bausa – Radio / Nacht (dir. Shoko Hara)

Bausas Splitvideo zu "Radio" und "Nacht" lebt von den Gegensätzen. Während es im ersten Teil sowohl inhaltlich als auch visuell eher ruhig und hell zugeht, sieht die Sache bei Nacht ganz anders aus. Wer seine Stadt immer nur bei Tageslicht sieht, kennt das wahre Gesicht der Straßen nicht: In diesem Fall bedeutet das einen Zeichentrick-Stil im Neo-Noir-Look. Das Shoko Hara-Video erinnert wohl nicht zufällig an Anime-Klassiker wie "Akira".

Luciano, Capital Bra, Nimo, Samra & Kalazh44 – Royal Rumble (dir. ALLDIFFERENT & Traviez)

Wenn Luciano, Capital Bra, Nimo, Samra und Kalazh44 zum "Royal Rumble" bitten, herrscht pures Chaos. Im ALLDIFFERENT & Traviez-Video geht zumindest anscheinend alles drunter und drüber: Da fehlt das Auto, die Location, die Drehgenehmigung oder gleich der ganze Rapper. Was dabei herauskommt, zählt zu einem der unterhaltsamsten Videos des Jahres und nebenbei versammeln sich hier natürlich unglaublich viele Hochkaräter, die offenbar viel Spaß hatten.

Fler – Vermächtnis (dir. Katja Kuhl)

Fler und Katja Kuhl setzen dem Rapper ein Denkmal in Schwarz-Weiß. Darin wird eine Beerdigung inszeniert, während Fler seine Karriere und alles andere Revue passieren lässt. Richtig Sinn ergibt das alles aber erst zum Schluss, wenn Flizzy und Katja Kuhl das Video mit einer Jay-Z-Hommage beenden. Classic Shit.

Shirin David – Gib ihm (dir. 100BLACKDOLPHINS)

Shirin David hat dieses Jahr die Szene erobert, wie es bisher nur die Allerwenigsten geschafft haben. Das 100BLACKDOLPHINS-Video zu "Gib Ihm" markiert dabei den Startschuss in die heiße Phase der Promo: Das erste richtige Musikvideo zum Album "Supersize". Der selbstbewusste Representer hat dann auch voll eingeschlagen und das verdankt Shirin David auch dem Video. Die Macher haben übrigens letztes Jahr den Hiphop.de Award in der Kategorie Bestes Video abgeräumt.

Yung Hurn – Cabrio AR App (dir. Uwe Flade)

Yung Hurn macht immer schon reichlich weirde Kunst-Dinge. Aber hier geht es gar nicht um das mehr oder weniger normale Video zu "Cabrio", sondern um die dazugehörige Augmented Reality-App. Die gibt euch nämlich die Möglichkeit, einfach ein eigenes Musikvideo zu drehen, in dem ihr neben und mit Yung Hurn abgehen könnt. Die App findet ihr zum Beispiel hier im App-Store. Das Video dazu könnt ihr hier sehen:

Alle Infos zu den Hiphop.de Awards 2019, zu den Kategorien und den Jury-Mitgliedern findest du hier. Zum Voting geht es hier: Stimm ab!

Vote hier für die Hiphop.de Awards 2019!

Die Hiphop.de Awards 2019 haben begonnen! Wir suchen wie jedes Jahr gemeinsam mit der Szene die prägendsten Akteure der vergangenen zwölf Monate. Ab sofort könnt ihr hier eure Stimmen für eure Favoriten abgeben. Heute und morgen begleiten wir den Startschuss mit unserem Jahresrückblick im Livestream bei Twitch.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Alle neuen Songs: Farid Bang, Samra, Eno, Nimo & mehr im Deutschrap-Update

Alle neuen Songs: Farid Bang, Samra, Eno, Nimo & mehr im Deutschrap-Update

Von HHRedaktion am 24.01.2020 - 12:12

Die kurze Anlaufphase von Deutschrap im Jahr 2020 ist vorbei. Bekannte Szenegrößen droppen wieder Singles, Alben werfen ihre Schatten voraus und der allgegenwärtige Untergrund hat sowieso noch nie geschlafen. Die geballte Ladung Deutschrap findest du in unserer Playlist.

Azzi Memo will 2020 einschlagen wie ein "Blitz" und hat sich dafür die wohl futuristischste Kombo Deutschraps in den animierten Luxuswagen bestellt. Yung Kafa und Kücük Efendi liefern wieder Parts aus einer anderen Sound-Galaxie. Die tiefere Stimme vom Memo bietet ein gutes Gegengewicht. Zusammen balancieren die drei Künstler die Edelkarosse Richtung Orbit. Willkommen auf dem Playlist-Cover!

Neue Songs von Farid Bang, Samra, Eno, Nimo, Sugar MMFK & mehr

Um ein Wort ist Farid Bang noch nie verlegen gewesen. Mit "Genkidama" lässt der bekennende Dragonball-Fan einen ersten Vorgeschmack auf sein kommendes Soloalbum auf den Deutschrap-Kosmos los. Auf einem sich stetig wandelnden Beat von Juh-Dee hangelt sich der Banger an Klassikern der eigenen Diskografie entlang. Zum Ende des Songs dreht Farid den Autotune-Regler auf. Es bleibt abzuwarten, mit welchem Sound sich der Düsseldorfer auf seinem neuen Album der einen oder anderen Mutter des einen oder anderen Sprechgesangsartisten nähern wird. Straight aus der "Beton Colonie" rappt Sugar MMFK. Der Bantu Nation-Member "läuft mit der Knarre in Designerläden" und füllt die Hook mit seiner enormen stimmlichen Präsenz aus. Big Toe von der Hutmacher-Gang lässt das "Wasser" tropfen. Damit er nicht allein zugrunde drippt, bekommt er Unterstützung von Bonez MC.

Nimo und Eno hat es eine Zeit lang an der nötigen "Kommunikation" gemangelt. Doch letztes Jahr haben die beiden sich ausgesprochen und einige Missverständnisse gerade gerückt. Das Ergebnis ist ein gemeinsamer Track, der wohl eine Hommage an den Track "Je veux" der französischen Künstlerin Zaz darstellt. Samra und Sängerin Elif machen Sound für die großen Hallen und halten sich an einer Liebe fest, die "Zu Ende" zu gehen droht. Vom aggressiven Straßenrap, mit dem sich Samra einst in der Szene vorstellte, schimmern nur noch thematische Nuancen durch. "Zu Ende" könnte das "Vermissen" des neuen Jahres werden.

Da wo Kopfnicken zum guten Ton gehört, sind Retrogott und Hulk Kodn nicht weit. Das Duo hat sein neues Album "Land und Leute" releast. Auch bei AzudemSK sind Status, Ruhm und Cash eher eine "Nebensache". Ebenfalls auf einer Spur ein wenig abseits der Deutschrapautobahn ist Dissy unterwegs. Sein "Bugtape Side A" ist der Soundtrack für eine Welt, die sich in Smartphones, Dating-Profilen und Algorithmen verliert. WIr haben "Error Sound" in die Playlist gepackt. Unserer Moderator essow hat heute ebenso einen frischen Tune gedroppt. Neben seinem Track "Trash" sind unter anderem noch Plusmacher, B-Tight, Sierra Kidd, Disarstar, Exis777, AK 33, Genuva, Jean-Cyrille, Jace und Pronto mit Greeny neu am Start. Insgesamt sind über 20 neue Tracks in die "Groove Attack" gewandert, die ihr weiterhin bei allen gängigen Anbietern abonnieren könnt.

Alle neuen Songs

  • Eno ft. Nimo - Kommunikation
    Schwesta Ewa - Mama iz da
    Farid Bang - Genkidama
    Gzuz - Donuts
    Tarek K.I.Z - Liebe
    Samra ft. Elif - Zu Ende
    Azzi Memo ft. Yung Kafa & Kücük Efendi  - Blitz
    Sinan-G ft. King Khalil - Shoot
    Tarek K.I.Z - Liebe
    Moses Pelham – Wunder
    Lil Lano - Sag wieso
    Gebrüder King & AOB – 1 Schuss
    Said – Onetake
    Seperate – Heisenberg
    65 Goonz – Goony Tales
    Play69 & Sipo - Asap
    Disarstar - Dystopia
    Brudi030 ft. SA4 - Meldepflicht
    Fourty ft. PA Sports - Weil du mehr willst
    Maaf - Medium Well
    Kilomatik ft. Ramo & Marlo - Vollgas
    Mudi & Enes - Baba
    Daniele Terranova ft. Alpa Gun - Geschichten
    Trippie Boi - Louis V
    Anonym - Comeback
    Casar - Die Straße schreit
    AP - Kuku Lady
    Sierra Kidd & Yun Mufasa - Kidd Cartier
    Finch Asozial ft. Little Big - Rave Religion
    Sugar MMFK - Beton Colonie
    Joshi Mizu - Kill nicht mein Vibe
    B-Tight - Wenn ich rappe
    Retrogott & Hulk Hodn - Der Tag der einen Deutschheit
    DaVincci - Memories
    Abbude - Shisha Bar
    Big Toe feat. Bonez MC - Wasser 
    AK 33 - Moneymakers
    Jean-Cyrille - Nina
    Snipe, Obby - Continental
    SLAV - Lifestyle
    Genz ft. Juicy Gay - Wir sind draußen
    Greeny, Pronto - Glitzer
    Exis777 - Schwarz Weiss
    essow - Trash
    Die Atzen - Alles Baba
    MC Zirkel - Ballin’
    Clep - Happy
    Edgar Wasser, Fatoni & Juse Ju - Inside Job
    AzudemSK - Nebensache
    Audhenthik ft. Tua - Ophelia
    Patron & Undacava - Usain Bolt
    Jace - Leb sterb
    Genuva - Baloo

Die heutigen Releases

  • Antilopen Gang - Abbruch Abbruch
    Dissy - Bugtape Side A
    Seyed - Engel mit der AK II
    Kurdo - Le Hayet (EP)
    MC Bilal - Zeitlose Emotionen (Mixtape)
    Retogrott & Hulk Hodn - Land und Leute

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)