3 Erkenntnisse aus Kollegahs New York-Doku

Vor dem Release von "Imperator" war es eine umstrittene Palästina-Dokumenation – anlässlich seines neuen Albums "Monument" zeigt Kollegah sich bei einem ausgiebigen New York-Besuch. Dieses Mal verfolgt er weniger eine politische Mission, sondern begibt sich zu den Wurzeln der Hiphop-Kultur. Sein Ausflug zum Big Apple offenbart drei Dinge:

Kollegah vermittelt Hiphop-Knowledge

Die Kunstfigur des stählernen Bosses ist auch in Amerika dauerpräsent. Dennoch stellen Kollegah und sein Team die Selbstinszenierung hin und wieder in den Hintergrund. In diesen Augenblicken erklären sie kurz, auf welchen Spuren sie eigentlich unterwegs sind. Auf der Manhattan Bridge und in den Projects stellt Kollegah ikonische Fotos von Jay-Z nach (Minute 2:34 und Minute 48:55). Das Abchecken von Jay-Zs legendärem 40/40 Club darf da auch nicht fehlen.

Der New York-Spirit lässt Kollegah und seine Entourage teilweise als wissbegierige Fans der eigenen Kultur erscheinen. Im Tonstudio rückt Kollegah mal gänzlich aus dem Fokus. In dem Komplex, in dem auch The Notorious B.I.G. und 2Pac recordet haben, kommt Studio-Manager Dave Rosner zu Wort. Er erklärt, wie er in den Räumen der Quad Studios den angeschossenen 2Pac verarztete. In diesen Einstellungen sind die Albumpromo und der nächste Eiweiß-Joke sekundär.

Kollegahs Album wird "amerikanisch"

Schon in den letzten Wochen sickerten diverse Infos über den Produktionsprozess zu "Monument" durch. Da wäre der Studioaufenthalt mit Scott Storch oder der Hinweis von Fler, dass Kollegah einen Track mit Rakim aufnehmen würde. In der Doku sehen wir nun Studiosessions von Kollegah. Diese zeigen, dass sich der selbsternannte Boss mit weiteren amerikanischen Künstlern zusammengetan hat.

Immer automatisch die neusten Artikel zu Kollegah bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

AraabMuzik könnte durchaus mehr als den Beat für "Dear Lord" produziert haben. Das Erscheinen von Dipset-MC Cam'Ron sowie die Szenen in der Aufnahmekabine deuten sehr auf ein Feature hin. Im Abspann ist zudem zu sehen, wie Kollegah im Club auf Nas und Ja Rule trifft. Die Erklärung von Hustensaft Jüngling, dass er einen Gastbeitrag auf "Monument" habe, dürfte eher eine Trollaktion sein.



Foto:

Screenshot: https://youtu.be/Yq9jPCfP0cI

Kollegahs Reise erinnert an seine Frühphase

Als Kollegah noch am Beginn seiner Karriere stand, tourte er gerne mal mit Favorite oder auch mit Farid Bang um die Welt. In den Reiseblogs tauchte immer wieder der serbische Miltitärsbefehlshaber Vojin Popović aka Vojvoda Vuk auf. Einmal falsch ausgesprochen wurde sein Name zum Running Gag in vielen von Kollegahs Reiseblogs. Für die Fans der ersten Stunde reaktiviert Kollegah diesen Spaß. Er grüßt den alten serbischen Bekannten, als er mit dem Helikopter auf die Freiheitsstatue zusteuert (Minute 3:50) .

Ebenso ist eine Sequenz in der Dokumentation enthalten, die an ein beliebtes Merkmal aus den Hoodtapes erinnert. Ein junger Fan kommt ins Bild und möchte ein Foto (Minute 23:06). Kollegah vertröstet ihn und gibt erstmal eine Line zum Besten. Die Verhaltensweisen von einem "Fanboy" ("Hoodtape Vol.1") oder einem "Fangirl" ("Hoodtape Vol.2") werden häufiger auf die Schippe genommen. Generell ist die Doku von den lockeren Vibes der früheren "Bosshaft unterwegs"-Videos durchzogen.

Eine Ähnlichkeit zur Palästina-Doku gibt es dann doch. Erneut zeigt sich Kollegah im Gönnermodus. Er überlässt einem Kind seine sicher nicht ganz günstige Kette (Minute 49:07). Die komplette New York-Dokumentation kannst du hier sehen:

Kollegah MONUMENT - Eine New York Hip Hop Doku - (Album Making Of)#1

Dear Lord - Jetzt Auf Spotify streamen! https://spoti.fi/2Noz9PN Monument - Jetzt auf Amazon vorbestellen! https://amzn.to/2zVG7DB Das ist Alpha - Die 10 Boss Gebote auf Amazon vorbestellen! https://amzn.to/2ooPMvV Video made by : Camera: Kamil Kukielka https://www.instagram.com/npreee/ Video Edit: Phillip Hartung https://www.instagram.com/mr.philow/ (X B Roll X Production) Kollegah auf Facebook: http://www.facebook.com/kollegah Kollegah auf Instagram: https://www.instagram.com/kollegahder...

Jetzt bestellen

Monument (Deluxe Box)
Datum: 2018-12-07
Verkaufsrang: 1
Jetzt bestellen ab EUR 42,99

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah – Empire State Of Grind [Video]

Kollegah – Empire State Of Grind [Video]

Von Michael Rubach am 12.10.2018 - 16:15

Kollegah war kürzlich in den Staaten. Neben einer Hiphop-Dokumentation hat er dort augenscheinlich auch das Vido zu "Empire State Of Grind" abgedreht. Der Titel spielt wohl auf "Empire State Of Mind" an – eine der New York-Hymnen von Jay-Z und Alicia Keys.

Neue Musik von Kollegah bekommst du immer sofort mit, wenn du jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Musik-Newsletter abonnierst!

Mit Hymnenhaftigkeit hat Kollegahs Version wenig gemein. Auf einem scheppernden Beat von Figub Brazlevic kredenzt der Alpha Music-Boss Weisheiten von den Streets.

Damit gibt er einen ersten Vorgeschmack auf das "Das Hoodtape Vol. 3". Der Nachfolger der bei den Fans beliebten Tape-Reihe wird zusammen mit Kollegahs neuem Album "Monument" am 7. Dezember erscheinen.

Kollegah kündigt "Hoodtape Vol. 3" an und äußert sich zu möglichem Karriereende

In der ersten Videoansage zu seinem kommenden Album "Monument" äußert Kollegah sich zu seinen Zukunftsplänen und kündigt ein weiteres Release an, das vor allem langjährige Fans begeistern wird: Zusätzlich zu "Monument" wird Kollegah das "Hoodtape Vol. 3" veröffentlichen.Zunächst erklärt Kollegah den Albumtitel "Monument".

Wer mehr über Kollegahs New York-Aufenthalt erfahren möchte, kann sich hier informieren:

3 Erkenntnisse aus Kollegahs New York-Doku

Vor dem Release von " Imperator" war es eine umstrittene Palästina-Dokumenation - anlässlich seines neuen Albums " Monument" zeigt Kollegah sich bei einem ausgiebigen New York-Besuch. Dieses Mal verfolgt er weniger eine politische Mission, sondern begibt sich zu den Wurzeln der Hiphop-Kultur.


KOLLEGAH - Empire State of Grind (Hoodtape 3) (Prod. by Figub Brazlevic)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!