Opa schaut Musik - Eno

"Leute, bleibt clean und zieht euch die Musik rein!"

Diesen Appell richtet Opa Micha liebevoll an die Zuschauer der neuesten Digster OnFleek-Folge von "Opa schaut Musik". Dieses Mal haben sich die Herren den Tracks von Eno gewidmet und einfach drauf los erzählt, was sie davon halten. 

Dabei scheinen sich alle Opas einig zu sein: Der Wiesbadener Rapper ist modebewusst, talentiert und vor allem "soft". Seine Musik kann man sich also gut mit der ganzen Familie geben. 

Welche Rapper weitaus mehr Kritik einstecken müssen, kannst du hier nachsehen:

"Auwei, ist der tätowiert!" Wie Opas auf Kontra K-Videos reagieren

Kontra K und seine Musikvideos können offensichtlich sehr unterschiedliche Reaktionen hervorrufen. Die älteren Herren, die bei "Opa schaut Musik" Kontra K-Videos geguckt haben, schwanken zwischen Unverständnis, Begeisterung und guten Ratschlägen. Während der melancholische Pathos bei manchen einen Nerv zu treffen scheint, lässt er andere kalt.

"Ist der besoffen?": Wie Opas auf Musikvideos von Eminem reagieren

Die älteren Herren vom Digster OnFleek-Format Opa schaut Musik zeigen sich weltoffen - und bekommen diesmal mehrere Musikvideos von Eminem vorgesetzt.Vor allem Ems frühere Werke scheinen die Opas zu verwirren. "Was ist denn nun der Sinn der Handlung?", meint einer und ein anderer erklärt: "Der Inhalt ist für mich jenseits vom Begreifen".

"Grausam. Was war das für eine Gestalt?": Wenn Opas Musikvideos von Kool Savas schauen

Omas und Opas bekommen in regelmäßigen Abständen von Digster Deutschrap-Videos vorgesetzt. Diesmal sind wieder die Herren an der Reihe und werden offensichtlich zum ersten Mal in ihrem Leben mit Kool Savas konfrontiert. Sie schauen sich die Clips zu Neon Gelb und Normale Leute mit Sido und Marteria an.

25.10.2018 - 09:47

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Deutschrap Top 20 Februar 2019: Die Videos mit den meisten Klicks

Deutschrap Top 20 Februar 2019: Die Videos mit den meisten Klicks

Von David Molke am 28.02.2019 - 17:08

Die meistgeklickten Rap-Videos: Auch im Februar 2019 schauen wir uns an, welche deutschsprachigen Rap-Videos auf YouTube am häufigsten angeklickt wurden.

Im Januar haben die 20 erfolgreichsten Deutschrap-Videos allesamt die Millionen-Klicks-Marke geknackt. Der Februar 2019 fällt ein kleines bisschen klickschwächer aus:

Zumindest der letzte Platz braucht noch ein paar Klicks, um die magische Grenze zu erreichen – aber da fehlt auch nicht mehr viel.

Zum Vergleich: So sah es im Februar 2018 aus, allerdings auf das gesamte Jahr bis dahin bezogen.

Deutschrap Top 20: Die meistgeklickten Videos im Februar 2019

Wie immer gilt, dass der Vergleich manchmal natürlich nur hinken kann. Zumindest, wenn wir ein Video vom Anfang des Monats mit einem vergleichen, das heute oder gestern erschienen ist.

Dann wäre es nur selbstverständlich, dass das Video mit mehr Zeit zum Klicks sammeln auch mehr Zugriffe auf sich vereint. 

Einigen fehlt vielleicht Laas mit seinem "X-Wing Starfighter"-Video. Wo der hier zu verorten wäre, lässt sich nur schwer sagen, weil das Video mittlerweile nicht mehr abrufbar ist.

Fler und Mosenu haben es mit "S*x Money Murder" übrigens gerade so nicht in die Top 20 geschafft. Das Video steht aktuell bei knapp unter 900.000 Klicks.

20. Kalim ft. Luciano – Kilo

979k / 08. Februar / Bawer

Hier wird aus einem Gramm mal eben ein Kilo gemacht: Kalim schnappt sich Luciano, gießt ordentlich Öl ins Feuer und liefert einen Vorgeschmack auf sein kommendes Album "Null auf Hundert". Ihr habt auch lang genug gewartet, dass ein neues Kalim-Album erscheint. Am 12. April ist es soweit.

19. Adesse & Sido – Strand

1,1 Mio. / 01. Februar / FNSHRS

Never change a winning Team: Adesse und Sido zusammen sind eigentlich immer eine sichere Bank. In "Strand" hängen die beiden – Überraschung – am Strand rum und liefern optimalen Radio-Sound. Der Track gehört zum neuen Adesse-Album, "Berlin Dakar" erscheint am 22. März.

18. Kianush ft. P.A. & Mosh36 – Push

1,1 Mio. / 14. Februar / Chrizmatic

Kianush, P.A. (Sports) und Mosh36 machen mit "Push" ordentlich Druck. So viel Druck sogar, dass beim Videodreh direkt die Polizei angerückt ist. Anscheinend war das Ganze nicht bei der Polizei angemeldet oder irgendetwas ist schief gelaufen. Life is Pain-Rapper Kianush veröffentlicht bald sein neues Album "Safe".

17. Kurdo – Regentropfen 

1,2 Mio. / 03. Februar / Zinobeatz & Ben E

"Scheiß auf deine Bonzengegend": Kurdo bleibt sich treu und liefert mit "11ta Stock Sound" mehr vom Gewohnten. Seine Fans danken es ihm: Das Musikvideo zu "Regentropfen" schafft es auf Platz 17 der meistgeklickten Deutschrap-Videos auf YouTube im Februar 2017.

16. Gringo ft. Capital Bra, HK & Kalazh44 – Khabib

1,2 Mio. / 14. Februar / Goldfinger

Gringo, Capital Bra und auch Producer Goldfinger mischen diesen Monat mehrfach bei den meistgeklickten Videos mit. "Khabib" ist mehr oder weniger dem Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Khabib Abdulmanapowitsch Nurmagomedow gewidmet – seines Zeichens ungeschlagener UFC-Weltmeister in seiner Gewichtsklasse.

15. Kontra K ft. Jah Khalib – Nur ein Grund

1,2 Mio. / 14. Februar / The Cratez

Kontra K und seine loyalen Follower brauchen nicht mal ein Video. Kontra K und Jah Kabib landen mit "Nur ein Grund" auch einfach so auf Platz 15 der meistgeklickten Deutschrap-Videos auf YouTube im Februar 2019. Das sind Statements!

14. Jamule – Rooftop 

1,3 Mio. / 01. Februar / Miksu & Macloud

Life is Pain-Member und Newcomer Jamule chillt auf dem Rooftop und kennt keine Probleme. Läuft bei ihm: Vor Kurzem war er zusätzlich auch noch auf dem Kool Savas-Track "Batman" zu hören und hat dort einigen Eindruck hinterlassen. Da kommt safe noch einiges auf uns zu.

13. Nura – Was ich meine

1,3 Mio. / 08. Februar / Sam Salam & Yung Moji

Egal, was du laberst und ob du ihr gönnst oder nicht: Nura macht Scheine. Und zwar nicht illegal, kein Schwarzgeld. Nach dem SXTN-Aus wird jetzt alleine das Game gef*ckt. Am 29. März kommt Nuras Solo-Debütalbum "Habibi".

12. Mois ft. Sun Diego – Keller oder C*ckschelle

1,8 Mio. / 20. Februar / ThePhimanuBeats

Influencer Mois schnappt sich Sun Diego für ein mehr oder weniger gottesfürchtiges Video. Je nachdem, wen man fragt: Hier wird der ureigene und gewöhnungsbedürftige Humor des YouTubers zelebriert, Fans kommen auf ihre Kosten.

11. KitschKrieg ft. Cro, AnnenMayKantereit & Trettmann – 5 Minuten

1,9 Mio. / 08. Februar / KitschKrieg

KitschKrieg dürften mit ihrem kommenden Producer-Album ein ziemlich vielseitiges, abgefahrenes und erfolgreiches Ding hinlegen. Zumindest wirken die bisherigen Auskopplungen daraus wie vielleicht überraschende, aber treffsichere Sureshots. "5 Minuten mit Cro, AnnenMayKantereit und Trettman bildet da keine Ausnahme – im Gegenteil.

10. Joker Bra ft. Gringo & Brudi030 – Mhm

2 Mio. / 18.Februar / Goldfinger

Joker Bra sportet immer noch Gucci, als wäre nichts gewesen. Von einem nicht funktionsfähigen Feuerzeug lässt sich der Ex-EGJ-Rapper auch nicht abhalten: Er verfolgt offenbar einfach weiterhin die Strategie, möglichst viele Songs zu veröffentlichen. Der Erfolg spricht für sich, auch in Kombination mit Gringo und Brudi030.

09. Capital Bra – Teuer

2,1 Mio. / 18. Februar / Jan van der Toorn

Capital Bra hat kein Abitur, sondern Flex pur. Egal, wie teuer. Wobei, wahrscheinlich gilt eher: Je teurer, desto besser. Wie dem auch sei: Im faszinierenden Video zu "Teuer" hängt Capi mit Samra auf der Couch und feiert unter anderem Demi Moore.

08. Nimo & Capo – Leyla

2,6 Mio. / 14. Februar / Pzy

Nimo und Capo droppen demnächst ihr Kollaboalbum "Capimo". Das opulente Video zu "Leyla" erstrahlt im edlen 20er-Jahre-Look. Capo und Nimo schaffen es damit mühelos auf Platz 8 der meistgeklickten Deutschrap-Videos im Februar 2019.

07. Azet & Zuna – Fragen 

2,7 Mio. / 21. Februar / The Cratez & The Royals

Keine Fragen, Euer Ehren: Azet und Zuna – die Erste. Die beiden KMN Gang-Mitglieder leben ganz offensichtlich das beste Leben. Ihr Kollaboalbum "Super Plus" kommt am 8. März.

06. Capital Bra – Je m'appelle

4,1 Mio. / 21. Februar / Goldfinger

Der Bratan kann auch Französisch. "Je m'appelle" fällt atmosphärisch erfrischend anders aus. An Capital Bra gibt es kein Vorbei: Nicht nur Platz 9, 10 und 16 gehen an Capi, sondern auch die 6 der deutschsprachigen Rapvideos mit den meisten Klicks auf Youtube aus dem Februar 2019 gehört ihm.

05. Azet & Zuna – Hallo Hallo 

5,6 Mio. / 07. Februar / Jugglerz

Azet und Zuna sagen "Hallo Hallo" und verteilen Kilos und Ohrwürmer, als wäre es nuffin. Nicht mehr lange, dann erscheint mit "Super Plus" das Kollaboalbum der KMN Gang-Rapper.

04. KC Rebell ft. Summer Cem & Capital Bra – DNA 

8,3 Mio. / 14. Februar / Macloud & Miksu

KC Rebell meldet sich zurück und kündigt ein neues Album namens "Hasso" an. Als Vorgeschmack gibt es erstmal ein Geschoss in Form von "DNA". Die passende Unterstützung liefern Summer Cem und Capital Bra. Das "Chinchilla"-Trio ist also wieder vereint und landet direkt einen Nummer-Eins-Hit.

03. Shirin David – Gib ihm 

10,3 Mio. / 17. Februar / FNSHRS

YouTuberin/Influencerin Shirin David macht so richtig Ernst mit der Musikkarriere: "Gib ihm" landet auf Platz 3 der meistgeklickten Deutschrap-Videos des Monats. Das erste Video zum kommenden Album dürfte also alle Erwartungen erfüllt haben. Wir sind gespannt, wie es weitergeht.

02. Eno ft. Mero – Ferrari 

19,9 Mio. / 07. Februar / Iceberg

Eno und Mero regulieren die Charts – und die YouTube-Klicks auch. Es gibt kaum jemanden, der aktuell mehr Hype genießt. Mero war auch schon letzten Monat auf Platz eins der meistgeklickten Videos und liefert einen Hit nach dem nächsten. Die Kombination mit Eno passt perfekt und funktioniert entsprechend.

01. Mozzik & Loredana – Romeo & Juliet

23,9 Mio. / 01. Februar / Miksu & Macloud

Mozzik und Loredana stehen mit knapp 24 Millionen Aufrufen unangefochten an der Spitze der meistgeklickten Deutschrap-YouTube-Videos im Februar 2019. Dabei hatten sie auch am meisten Zeit: Das Video ist am Donnerstag, dem 31. Januar um 23:59 Uhr online gegangen. Streng genommen also eigentlich noch im Januar. Die eine Minute reicht uns aber nicht, um es als Januar-Video einzuordnen. Macht dich auf was gefasst: Loredana hat gerade eben erst einen neuen Deal mit Groove Attack unterschrieben, dieses Jahr soll ihr Album erscheinen.

Was sagst du zu der Top 20 des Februars? Was hat dich überrascht, was hättest du so eingeschätzt?


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)