Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Booba hat auch nach einem Vierteljahrhundert (!) im französischen Rap Game nichts an Relevanz und Erfolg eingebüßt. Sogar im Gegenteil: Auch wenn er sich das Spotlight längst mit vielen jüngeren Kollegen teilt, spielen ihm die Dynamiken des Streaming-Zeitalters in die Hände und so bekommen wir das Video zum aktuellen Song "PGP" erst knapp zwei Monate nach dem spontanen Release des Songs am 25. Januar. Platz 1 in den Charts gab es ohnehin auch so für den Track.

Während er und seine Rivale Kaaris noch immer an den Details zu ihrem geplanten MMA-Fight scheitern, nutzte Kaaris die Aufmerksamkeit für die Veröffentlichung seines Albums "Or Noir 3" am 25. Januar. Von Booba fehlt bislang die Ankündigung eines neuen Projekts, aber mit "Gotham" und "BB" lieferte er 2018 zwei Gold-Singles ab und auch "PGP" dürfte die Marke bald erreichen. Da sein letztes Werk "Trône" im Dezember zwei Jahre alt wird, darf man sich durchaus Hoffnungen auf mehr neuen Output des 42-Jährigen im laufenden Kalenderjahr machen.

Produziert wurde der Song übrigens von Exel The Future und dem deutschen Produzentenduo CuBeatz, das sich längst auch in den USA einen Namen unter den Größen der Szene gemacht hat. Wer den "PGP"-Beat fühlt, bekam erst Donnerstag Bonus-Material von Dosseh und Dinos serviert, die bei "Planéte Rap" eigene Parts darauf rappten:

16.03.2019 - 10:51

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

OZ rasiert international mit Beats für Travis Scott, Drake & Rick Ross – Hiphop.de Awards 2019
Oz

OZ rasiert international mit Beats für Travis Scott, Drake & Rick Ross – Hiphop.de Awards 2019

Von Marcel Schmitz am 23.12.2019 - 15:10

"Highest In the Room", die aktuelle Single von Travis Scott wurde von OZ und seinem Signing Nik D produziert. Der Schweizer Produzent hatte bereits auf "Sicko Mode" seine Händchen im Spiel und hat dieses Jahr neben dem Shindy-Album auch Hits für Drake, Rick Ross, Dreamville und Tory Lanez produziert. Aufgrund seines Erfolgs in den USA ist OZ bei den Hiphop.de Awards 2019 in der Kategorie "Bester Producer International powered by Thomann" nominiert. Die deutschen Produzenten PVLACE (808 Mafia), CuBeatz, Abaz und X-Plosive sind zwar nicht nominiert, aber dennoch mit Hits in Übersee am Start.

Über alle weiteren Nominierungen für die internationalen Kategorien "Bester Produzent", "Bester Song" und "Bestes Album" sprechen wir morgen in Folge #5 aus dem Hiphop.de Jahresrückblick 2019. 

Wer hat Rap dieses Jahr dominiert? Vote hier für die Hiphop.de Awards 2019!

Hiphop.de Awards 2019: Das könnt ihr gewinnen!

Sponsored by TEUFEL

Sponsored by THOMANN

Hiphop.de Merch


OZ rasiert international mit Beats für Travis Scott, Drake & Rick Ross – Hiphop.de Awards 2019

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!