Esoterik statt Hiphop: NLE Choppa will Rapkarriere hinschmeißen

NLE Choppa hat vor nicht allzulanger Zeit die Esoterik für sich entdeckt. Nun kündigte er an, sich aus seinem Labelvertrag rauskaufen zu wollen, um die Rapkarriere hinter sich zu lassen. Der neu-angestrebte Beruf: Kräuterkundler.

"Full Time Herbalist": NLE Choppa will Rapkarriere beenden

Über Twitter kündigte NLE Choppa an, dass er seine Rapkarriere beenden wolle, um etwas Sinnvolles mit seinem Leben anzufangen. Der Rapper, der letztes Jahr noch Teil der XXL Freshmen-Liste war, wolle nach eigener Aussage Leuten helfen und von nun an als Vollzeit-Kräuterkundler arbeiten. Dafür plane er auch, sich aus seinem Labelvertrag freizukaufen. Aktuell steht NLE Choppa noch bei Warner Music unter Vertrag.

Noch letzten Monat zeigte sich NLE Choppa stolz darüber, sowohl mit den "heilenden Kräutern", die er anbaut und verkauft, als auch mit seiner Musik Menschen helfen zu können. Doch diese Einstellung scheint er verworfen zu haben.

Der Fokus soll von nun an lediglich auf dem Anbau von Pflanzen liegen. Aktuell verkauft der 18-Jährige bereits auf seiner eigenen Website alle möglichen Kuriositäten. So können Fans und alle anderen Begeisterten zum Beispiel kleine Holzstöckchen für acht Dollar erwerben. Sollen diese signiert vom Rapper werden, kommen weitere zwei Dollar oben drauf. Die Stöcker sollen angezündet und zum Räuchern verwendet werden. Dadurch soll das Haus von Energien bereinigt werden.

Wer tiefer in die Tasche greifen will, kann bis zu 195 Dollar ausgeben. Ausgewählte Produkte sind dabei nicht nur von NLE Choppa signiert, sondern auch berührt.

NLE Choppa fällt vor allem abseits der Musik auf

Ende letzten Jahres machte der Rapper damit Schlagzeilen, nicht mehr über Gewalt rappen zu wollen, nachdem er Meditation für sich entdeckte. Mit dieser Entdeckung ging auch eine wachsende Faszination für Verschwörungsmythen einher. So fing NLE Choppa an, die Existenz von Corona zu leugnen. YouTube sperrte daraufhin eines seiner Musikvideos, in welchem er davon abriet, Masken zu tragen.

Erst kürzlich sorgte eine körperliche Auseinandersetzung, die NLE mit einem Fan in LA hatte, für Aufsehen im Internet. Nachdem ihn eine Faust genau im Gesicht traf, entstanden im Internet schnell unzählige Memes zu der Schlägerei.

NLE Choppas Schlägerei wird zum Meme

Die Frage nach einem Fan-Foto endete vor Kurzem in einer Schlägerei zwischen NLE Choppas Team und dem fragenden Fan. Ein Video der Auseinandersetzung landete schnell im Netz und machte den " Shotta Flow"-Rapper zum Ziel einiges an Spott. NLE Choppa war kürzlich in Los Angeles am Venice Beach und wurde dort von einem Fan gefragt, ob ein gemeinsames Foto gemacht werden könne.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

T.I. verteidigt Lizzo nach Bodyshaming-Attacken

T.I. verteidigt Lizzo nach Bodyshaming-Attacken

Von Djamila Chastukhina am 23.08.2021 - 15:35

T.I. wendet sich mit aufmunternden und bestärkenden Worten an die Künstlerin Lizzo. Nachdem diese gemeinsam mit Cardi B ihre neue Single "Rumors" veröffentlicht hat, musste sie nämlich zahlreiche Hasskommentare einstecken. Diese Kommentare bezogen sich aber nicht etwa auf ihre Musik, sondern auf ihr äußerliches Erscheinungsbild und vor allem auf ihren Körper.

"Scheiß auf diese Leute": T.I. stellt sich gegen Bodyshaming

In einem siebenminütigen Video auf Instagram äußert sich T.I. zu den Kommentaren, denen Lizzo seit Release ihres neusten Tracks ausgesetzt ist. Er kritisiert dabei diejenigen, die Negativität verbreiten und die Sängerin aufgrund ihres Körpers beleidigen. Seiner Meinung nach projizieren sie ihre eigenen Probleme mit sich selbst auf Lizzo und verbreiten deshalb Negativität:

"Ihre Wahrnehmung von dir hat mehr mit ihnen zu tun als mit dir. All diese Leute hier draußen, die negative Dinge zu sagen haben, tun das, weil sie sich selbst negativ fühlen. Scheiß auf diese Leute. Scheiß drauf, was sie sagen. Sie sollten keinen Einfluss auf dich oder dein Leben haben."

("Their perception of you has more to do with them than it does with you. All these people who out here who have negative things to say it’s because they feel negatively about themselves. [...] F*ck them people. F*ck what people say. They should have no jurisdiction or no hold on your life.")

Mit seiner "Message an Lizzo" möchte der 40-Jährige aber nicht nur kritisieren, sondern auch bestärken.

"Meine Message an Lizzo. Ich kenne Lizzo nicht persönlich. Hör zu, Schatz, du bist wunderschön, du bist talentiert, du bist gut genug für all die großartigen Dinge, die die Welt zu bieten hat. Warte nicht darauf, dass jemand da draußen in der Öffentlichkeit das bestätigt. Bitte warte nicht darauf, dass sie dir das OK geben, glücklich zu sein. Bitte warte nicht darauf, dass sie dir das OK geben, mit dir selbst, deinen Leistungen, deinen Errungenschaften zufrieden zu sein."

("My message to Lizzo. I don’t know Lizzo personally. Listen, sweetheart, you are beautiful, you are talented, you are good enough for all the great things the world has to offer. Don’t wait on nobody out there in the public to validate that. [...] Please don’t wait on them to give you the ok to be happy. Please don’t wait on them to give you the OK to be satisfied about yourself, your accomplishments, your achievements.")

Auch Offset steht hinter Lizzo

Nicht nur T.I. (jetzt auf Apple Music streamen) hat sich ganz klar hinter Lizzo und gegen Bodyshaming gestellt. Auch Cardi Bs Ehemann Offset hat ein paar ermutigende Worte verloren:

"Lasst diese wunderschönen Schwarzen Frauen großartig sein. Hört auf zu urteilen. Hört auf, negative Energie zu verbreiten, weißt du, was ich meine? Wir alle arbeiten hart, um unterhaltsam zu sein, lasst uns in Ruhe."

("Let these beautiful black women be great. Stop judging. Stop letting out negative energy, you know what I'm saying? We allwork hard to be entertaining to the world, let us be.")

Lizzo wird nicht nur von Kolleg*innen aus der Musikbranche unterstützt, sondern kriegt zusätzlich auch viel Support von ihren Fans, die sich teilweise in ihre Lage hineinversetzen können und ebenfalls Bodyshaming erleben mussten:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)