Zum Geburtstag: Diddy schenkt sich einen neuen Namen

Sean John Combs ist steinreich und seit den goldenen Neunzigern einer der einflussreichsten Player im Hiphop-Geschäft. Ohne großes Rechentalent lässt sich sagen: der Mann hat seit sehr langer Zeit sehr viel Erfolg. Erfolg verändert bekanntlich die Menschen – und damit andere nicht über den Wandel des Herrn Combs urteilen, variiert er einfach in unregelmäßigen Abständen seinen Namen.

Die neueste Episode in diesem Spiel tritt nun anlässlich des 48. Geburtstages des Multi-Millionärs in Kraft. Du hast ihn vielleicht schon Diddy, P. Diddy, Sean John, P*ff Daddy, Puffy oder einfach Swag genannt. Diese Namen sind nun alle wieder überholt. Via Twitter teilt der Geschäftsmann mit, dass er fortan nur mit Liebe in Verbindung gebracht werden möchte:

Sean Diddy Combs on Twitter

I decided to change my name again! My new name is LOVE aka Brother Love. #TakeDat https://t.co/gArAXusygG

Ja, richtig gehört. Der Gründer der legendären Plattenfirma Bad Boy Records hört ab jetzt nur noch auf den Namen LOVE oder für die, denen das zu allgemein ist, heißt er Brother Love. Er sei nicht mehr die gleiche Person wie zuvor, sondern jemand anderes und daher wäre diese Änderung nötig. Im Zuge eines Geburtstages macht diese Ansage schon irgendwie Sinn. Viele Prominente Freunde melden sich auch zu Wort und beschenken (vormals) Diddy mit reichlich Social-Media-Love:

MTV on Twitter

Forever an iconic @TRL moment. Happy birthday, @diddy https://t.co/hYQkJ8j0ft

Wu Tang Clan on Twitter

Happy Bday to Brother Love @diddy Keep doing ya thing bro!

Ellen DeGeneres on Twitter

Happy birthday, @Diddy. Sending you love, wherever you are. I assume it's on a boat.

Usher Raymond IV on Twitter

You remind us all of the importance of #blackexcellence and most importantly to "enjoy your fuckin life". Happy birthday big bro. @diddy

Naomi Campbell on Twitter

happybirthday #brother @diddy!! Your had Most incredible year Forbes 100 our only man representing.... https://t.co/UCXHLJsTxM

In diesem Sinne: Alles Gute, Brother Love! Der Sohnemann ist übrigens auf dem besten Weg, in Daddys Fußstapfen zu treten:

Diddys Sohn King Combs releast zwei neue Singles

Diddys 18-jähriger Sohn Christian Combs tritt in die Fußstapfen seines Vaters. Auch er geht unter die Rapper.Unter dem Künstlernamen King Combs wurde Christian bereits im April auf Bad Boy Records gesignt. Dabei bezeichnete Diddy seinen Sohn als Zukunft des Labels und prophezeite ihm eine große Karriere.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Sinn kann man nicht "machen"

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Diddy weiht Fat Joe in spektakuläre Battle-Pläne ein

Diddy weiht Fat Joe in spektakuläre Battle-Pläne ein

Von Michael Rubach am 25.04.2020 - 17:27

Die von Timbaland und Swizz Beatz ins Leben gerufenen Battle-Reihe Verzuz erfreut sich im Corona-gebeutelten Amerika größter Beliebtheit. Hier könnt es nun bald zu einem Giganten-Duell kommen. Fat Joe ist schon ganz außer sich vor Vorfreude.

Diddy vs. Dr. Dre: Kommt das Battle?

In einem Live-Chat mit Fat Joe nährte die Diddy die Hoffnung auf ein Duell zweier absoluter Hiphop-Legenden. Da wäre zum einen er selbst. Zum anderen geht es um niemand Geringeren als Dr. Dre. Die beiden stünden laut Diddy sogar schon in Kontakt und würden die Möglichkeit einer musikalischen Konfrontation abklopfen:

"Wir sprechen definitiv darüber."

Als Diddy diesen kurzen Satz fallen lässt, gibt es für Fat Joe kein Halten mehr. Aus ihm platzt die pure Begeisterung heraus.

Schon in den letzten Tagen hatten Timbaland und Swizz Beatz über das Battle diskutiert. Für das bis dato größte Verzuz-Ereignis wolle man die Zuschauer*innen auch zur Kasse bitten (Pay-per-View). Sollte das Duell an ein Bezahlmodell gekoppelt sein, werde man die Einnahmen spenden. Das Aufeinandertreffen der Superstars wäre dann sowohl für die Kultur als auch für einen guten Zweck.

Das letzte Battle zwischen Teddy Riley und Babyface hatte bis zu eine halbe Million Zuschauer*innen gleichzeitig vor die Bildschirme gelockt. Mehr als vier Millionen sollen zumindest einmal reingeschaut haben. Sollten nun tatsächlich Diddy und Dr. Dre ihre Hitkataloge auspacken, dürfte dieser Rekord ohne größere Probleme fallen.

DJ Premier vs. RZA: Hiphop-Sternstunden bei Instagram live

In Zeiten von Corona sorgen manche Persönlichkeiten aus dem Rapkosmos immer wieder für positive Vibes und demonstrieren, wie man kreativ mit der Krise umgehen kann. So auch die beiden Hiphop-Legenden Timbaland und Swizz Beatz, die mit dem Battle-Format Verzuz eine interessante Plattform für Live-Unterhaltung auf die Beine gestellt haben.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!