Zum Geburtstag: Diddy schenkt sich einen neuen Namen

Sean John Combs ist steinreich und seit den goldenen Neunzigern einer der einflussreichsten Player im Hiphop-Geschäft. Ohne großes Rechentalent lässt sich sagen: der Mann hat seit sehr langer Zeit sehr viel Erfolg. Erfolg verändert bekanntlich die Menschen – und damit andere nicht über den Wandel des Herrn Combs urteilen, variiert er einfach in unregelmäßigen Abständen seinen Namen.

Die neueste Episode in diesem Spiel tritt nun anlässlich des 48. Geburtstages des Multi-Millionärs in Kraft. Du hast ihn vielleicht schon Diddy, P. Diddy, Sean John, P*ff Daddy, Puffy oder einfach Swag genannt. Diese Namen sind nun alle wieder überholt. Via Twitter teilt der Geschäftsmann mit, dass er fortan nur mit Liebe in Verbindung gebracht werden möchte:

Sean Diddy Combs on Twitter

I decided to change my name again! My new name is LOVE aka Brother Love. #TakeDat https://t.co/gArAXusygG

Ja, richtig gehört. Der Gründer der legendären Plattenfirma Bad Boy Records hört ab jetzt nur noch auf den Namen LOVE oder für die, denen das zu allgemein ist, heißt er Brother Love. Er sei nicht mehr die gleiche Person wie zuvor, sondern jemand anderes und daher wäre diese Änderung nötig. Im Zuge eines Geburtstages macht diese Ansage schon irgendwie Sinn. Viele Prominente Freunde melden sich auch zu Wort und beschenken (vormals) Diddy mit reichlich Social-Media-Love:

MTV on Twitter

Forever an iconic @TRL moment. Happy birthday, @diddy https://t.co/hYQkJ8j0ft

Wu Tang Clan on Twitter

Happy Bday to Brother Love @diddy Keep doing ya thing bro!

Ellen DeGeneres on Twitter

Happy birthday, @Diddy. Sending you love, wherever you are. I assume it's on a boat.

Usher Raymond IV on Twitter

You remind us all of the importance of #blackexcellence and most importantly to "enjoy your fuckin life". Happy birthday big bro. @diddy

Naomi Campbell on Twitter

happybirthday #brother @diddy!! Your had Most incredible year Forbes 100 our only man representing.... https://t.co/UCXHLJsTxM

In diesem Sinne: Alles Gute, Brother Love! Der Sohnemann ist übrigens auf dem besten Weg, in Daddys Fußstapfen zu treten:

Diddys Sohn King Combs releast zwei neue Singles

Diddys 18-jähriger Sohn Christian Combs tritt in die Fußstapfen seines Vaters. Auch er geht unter die Rapper.Unter dem Künstlernamen King Combs wurde Christian bereits im April auf Bad Boy Records gesignt. Dabei bezeichnete Diddy seinen Sohn als Zukunft des Labels und prophezeite ihm eine große Karriere.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Sinn kann man nicht "machen"

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Diddys & Joey Bada$$' Film gewinnt einen Oscar

Diddys & Joey Bada$$' Film gewinnt einen Oscar

Von Till Hesterbrink am 27.04.2021 - 11:05

Diddy hatte im letzten Jahr als Executive Producer an dem Kurzfilm "Two Distant Strangers" mitgewirkt, in welchem Rapper Joey Bada$$ die Hauptrolle spielt. Dieser konnte jetzt den Oscar für den "Besten Live-Action-Kurzfilm" absahnen. In dem Film findet sich Joey Bada$$ in einer Zeitschleife gefangen, die ihn immer wieder auf den gleichen Polizisten treffen lässt.

"Two Distant Strangers": Oscar für Film von Diddy & Joey Bada$$

Der auf Netflix verfügbare Film konnte sich gegen vier weitere Nominierte in der Kategorie "Bester Kurzfilm" durchsetzen. Diddy und Joey waren bei der von Steven Soderbergh inszenierten Gala nicht persönlich anwesend. Regisseur Travon Free nahm den Preis entgegen. Bei seiner Dankesrede trug Free einen Anzug, der bestickt war mit Namen von Leuten, die durch Polizeigewalt umgebracht wurden.

Während seiner Rede wies er darauf hin, dass die Polizei in den USA durchschnittlich drei Menschen pro Tag umbringen würde und dass es sich dabei überproportional oft um Schwarze handeln würde.

In einem Video ist zu sehen, wie Diddy und Joey Bada$$ miteinander telefonieren, nachdem ihr Gewinn bekannt gegeben wurde. Diddy freute sich sichtlich und gab seinem Kollegen zu verstehen, dass es ohne ihn keinen Oscar gegeben hätte.

Für Diddy ist es bereits der zweite Gewinn eines Academy Awards, den er für sich beansprucht. Bereits 2011 war er Executive Producer des Football-Dokumentarfilms "Undefeated", welcher ebenfalls einen Oscar gewinnen konnte. Diddy stieß allerdings erst nach der Nominierung zu den Produzenten hinzu.

Offiziell konnte Diddy nämlich keinen dieser Preise gewinnen. Auf der Seite der Academy Awards ist Diddy bei keinem der Filme unter den Gewinnern gelistet. Die offiziellen Gewinner waren jeweils die Regisseure. Doch wie in dem Backstage-Video zu sehen ist, bedankt sich Regisseur Free bei Diddy und gibt ihm zu verstehen, dass es sich bei der ganzen Sache um eine gemeinsame Leistung gehandelt habe.

"Fight For You": Auch H.E.R. holt einen Oscar

Die Sängerin H.E.R. konnte ebenfalls einen Academy Award gewinnen, für ihren Track "Fight For You" aus dem Film "Judas and the Black Messiah". Ebenfalls für diesen Film konnte Daniel Kaluuya als "Bester Nebendarsteller" eine Auszeichnung holen.

H.E.R. perfomte ihren Song zudem Live im Rahmen der Awards:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!