PA Sports vs. Julien Boss: Was die Community vom Disstrack "Grabrede" hält (Umfrage-Ergebnis)

Gestern war es endlich soweit: Nach längerer Warte-Zeit hat JuliensBlogTV beziehungsweise Julien Boss seinen Disstrack Grabrede veröffentlicht, der sich gegen PA Sports richtet. Wir haben aus diesem Anlass eine Umfrage gestartet und wollten wissen, wie der Disstrack bei euch ankommt.

Mittlerweile gibt es schon die Antwort von PA Sports namens Julia, den Song findet ihr hier. Allerhöchste Eisenbahn also, sich anzusehen, wie die Meinungen zu Grabrede aussehen: Ein Großteil derjenigen, die sich an der Abstimmung beteiligt haben, zeigt sich enttäuscht.

Knapp 4,5 % haben ihr Kreuzchen bei "Richtig gelungen! So muss ein Disstrack sein." gemacht.

Fast 18,5 % der Abstimmenden haben "Nicht schlecht, aber auch nicht überragend." gewählt.

Über 77 % der Teilnehmenden sehen die Sache offenbar eher negativ: "Ein echter Reinfall. Hätte mehr erwartet!"

Außerdem gab es die Möglichkeit, selbst etwas zu schreiben. Wir haben einige Beispiele herausgefischt:

"Nach Juliens großen Ankündigungen bin ich schon schwer enttäuscht. Video, Technik und die meisten Lines fand ich eher wack."

"Guter Disstrack, auf jeden Fall einer der besten dieses Jahres."

"Da kommt doch noch was."

"Es war zwar OK, aber es gab kaum wirklich gute Punchlines."

"Beat ist ja ganz nice, aber der Diss hat einfach kaum PA angegriffen."

"Dafür, dass er für den Track so ewig gebraucht hat, ist er nicht so gut. Hätte mehr erwartet."

"Beim mehrmals reinhören echt guter Track."

"Stimme ganz cool, Beat okay, Punchlines fast gar nicht vorhanden, das zerf*ckende von 'nem g*ilen Disstrack fehlt, zu oft die Hook."

"Bester Track, mindestens doppelt so gut wie Das Urteil."

Wie siehst du das? Hier kannst du dir den Song nochmal anhören:

Julien Boss - Grabrede (PA Sports Diss)

JuliensBlog hat sein Versprechen wahr gemacht. Nach vielen Verschiebungen ging über Nacht der lang angekündigte Disstrack gegen PA Sports online. Mit neuem Künstlernamen ausgestattet bezieht der YouTube r Stellung zu den Streitigkeiten mit dem Essener Rapper. Dabei wird in Schwarz-Weiß-Optik ein Grab ausgehoben. Laut der Titelbeschreibung ist 2018 mit einem ganzen Album zu rechnen.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ich verstehe einfach nicht, warum Sun Diego Julien nicht ein wenig unter die Arme gegriffen hat. Jetzt haben wir einen Rapper, der absolut nichts reißt und sich viel zu Ernst nimmt. Schade.

Mindestens doppelt so gut wie das Urteil???
Wenn das keine Ironie ist, dann ist jegliche Hoffnung in die Menschheit verloren

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Conor McGregor geht auf Machine Gun Kelly los

Conor McGregor geht auf Machine Gun Kelly los

Von Djamila Chastukhina am 13.09.2021 - 13:32

Auf dem roten Teppich der diesjährigen MTV VMAs kam es zwischen Machine Gun Kelly und dem Profiboxer Conor McGregor zu einer Auseinandersetzung, die fast in einer Prügelei endete. McGregor versuchte den Rapper nach einem kurzen Wortwechsel zu schlagen, doch die Situation konnte rechtzeitig von seinem und MGKs Team deeskaliert werden.

Beef zwischen Conor McGregor und Machine Gun Kelly?

Der Streit zwischen MGK (jetzt auf Apple Music streamen) und McGregor warf für viele Fans Fragen auf, da bisher kein Beef zwischen den beiden bekannt war.

Was genau McGregor so wütend machte, ist bisher immer noch unklar. Einige Quellen berichten jedoch, dass MGK den Boxer geschubst haben soll, woraufhin dieser seinen Drink verschüttete und handgreiflich wurde.

Die Security schritt jedoch rechtzeitig ein, bevor es tatsächlich zu einer Schlägerei kommen konnte.

Sowohl McGregor als auch Machine Gun Kelly wurden im Verlauf des Abends von Reporter*innen nach dem Grund ihrer Auseinandersetzung gefragt. Laut Megan Fox dürfe MGK sich nicht zu der Situation äußern.

McGregor hingegen verriet, was aus seiner Sicht passiert sein soll: Nichts.

"Absolut nichts. Ich weiß nicht, ich war einfach da. Ich kenne den Typen nicht einmal, um ehrlich zu sein. Mir ist nichts passiert, ich kämpfe nur mit echten Kämpfern, die wirklich kämpfen können. Ich prügele mich nicht mit kleinen Jungs. Ich weiß gar nichts über den Kerl, außer dass er mit Megan Fox zusammen ist."

MGK und McGregor scheinen die Situation also nicht weiter öffentlich austragen zu wollen. Fans hingegen wollen Antworten und grübeln immer noch darüber, was der Auslöser für McGregors Ausraster gewesen sein könnte.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)