Yung Kafa & Kücük Efendi verkaufen Face Reveal NFT für 10 Mio. Euro

Was ist ein Bild der unzensierten Gesichter von Yung Kafa & Kücük Efendi wert? Die Antwort: ungefähr 10 Millionen Euro. Wer bereit ist, diesen üppigen Betrag locker zu machen, der kann tatsächlich die realen Personen hinter YKKE abchecken. Es steht ein Foto der beiden mystischen Künstler zum Verkauf (hier zum Angebot). Ob die Enttarnung der comichaften Figuren mit den Engelsstimmen damit unmittelbar bevorsteht, liegt ganz in den Händen eines möglichen Käufers oder einer möglichen Käuferin.

Yung Kafa & Kücük Efendi zeigen ihre Gesichter für Millionensumme

Die trendbewussten Boys aus dem YKKE-Universum haben selbstverständlich von NFTs (Non-fungible Tokens) Wind bekommen. Das Foto, das sie nun anbieten, liegt als Token auf der Ethereum Blockchain – wie auch die Kryptowährung Ether (ETH). Ein NFT ist im Gegensatz zu so einer Währung einzigartig und nicht austauschbar. Nur wer den Token besitzt, kann über den Inhalt verfügen. Dort lässt sich alles unterbringen, was digitalisierbar ist: ein Tweet, ein Kunstwerk von Banksy, ein Musikalbum oder eben ein Foto von den Menschen hinter den verpixelten Gesichtern von Yung Kafa und Kücük Efendi.

Es handelt sich dabei um den ersten Bild-Post der beiden Artists, auf dem sie nicht illustriert waren. Zugleich ist es ein Foto von dem Tag, als sie zum ersten Mal gemeinsam Musik gemacht haben. Kostenpunkt für das digitale Original: 7.000 ETH (1 ETH steht aktuell bei rund 1.500 Euro).

Durch NFTs ist es möglich, etwas im Internet zu besitzen und - was viel wichtiger ist - zweifelsfrei nachzuweisen, dass man der Eigentümer oder die Eigentümerin ist. Der An- und Verkauf von solchen Echtheitszertifikaten für digitale Güter boomt gerade massiv. Falls sich jemand tatsächlich den Blick auf die wahren Gesichter von Yung Kafa und Kücük Efendi gönnt, haben die Jungs das Rätsel um ihre Identitäten in ein äußerst lukratives Geschäft umgewandelt. Was YKKE generell über den Materialismus im Rap denken, erzählten sie vor ein paar Wochen bei uns im Interview.

Dass momentan quasi alles auf dem NFT-Markt geht, zeigt ein Blick in die Staaten. Die New Yorker Rapperin Azaelia Banks verkaufte ein Sex-Tape als Non-fungible Token. Der Wiederverkaufspreis soll laut ihren eigenen Angaben im dreistelligen Millionenbereich gelegen haben.

Azealia Banks Sex-Tape soll für $275 Millionen weiterverkauft worden sein

Die New Yorker Rapperin Azealia Banks macht mal wieder durch eine höchst ungewöhnliche Aktion von sich reden. Nachdem sie vor ein paar Monaten ihre tote Katze gekocht hat ( ja, wirklich), feiert sie nun die Wertentwicklung eines kürzlich verkauften Sex-Tapes. Die Rapperin und ihr Boyfriend Ryder Ripps haben sich beim Sex aufgenommen - offenbar jedoch nicht vor laufender Kamera.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Cannabis-Krypto: The Game auf zwölf Millionen Dollar verklagt

Cannabis-Krypto: The Game auf zwölf Millionen Dollar verklagt

Von Till Hesterbrink am 26.06.2021 - 11:26

Für The Game gibt es auch wirklich keine Pause. Nachdem er kürzlich von seinen Kindern zu Vatertag so sehr enttäuscht wurde, dass er ankündigte, sie aus seinem Leben zu streichen, kommt nun der nächste Hammer. Game könnte auf bis zu zwölf Millionen Dollar verklagt werden, da er 2017 eine windige Kryptowährung beworben haben soll.

The Game & Paragon Coin Inc.

Vor gut vier Jahren soll The Game (jetzt auf Apple Music streamen) öffentlich den Paragon Coin beworben haben. Dabei handelte es sich um eine Kryptowährung, die in der Cannabis-Industrie eingesetzt hätte werden sollen. Paragon Coin Inc. soll 2017 ein unregistriertes ICO veranstaltet haben, ein Initial Coin Offering. Dabei werden Kryptowährungen über Crowdinvestment an Investoren verkauft. Paragon konnte dadurch in knapp sechs Monaten 70 Millionen Dollar einnehmen.

Mittlerweile hat die Firma offiziell bankrott angemeldet und die Geschäftsführer sollen aus den USA geflüchtet sein, um einer Strafverfolgung zu entgehen. Anders als The Game. Bereits 2018 wurde ihm vorgeworfen, die Leute mit seiner Werbung übers Ohr gehauen zu haben. Doch ein Gericht konnte damals nicht klar feststellen, dass der Rapper auch wirklich bei Paragon angestellt gewesen sei.

Das hat sich nun geändert. Aufgrund neuer Beweise gilt Game mittlerweile als "gesetzlicher Verkäufer" und als Teammitglied von Paragon. Im nun anstehenden Gerichtsverfahren könnte The Game bis zwölf Millionen Dollar an Investoren zurückzahlen müssen, zusätzlich Gerichtskosten.

The Game soll hunderte Untergrund-Rapper abgezogen haben

Dem US-Rapper The Game wird aktuell vorgeworfen, aufstrebende junge Rapper mit einer niederen Masche um Geld betrogen zu haben. Er soll ihnen für 500 bis 1.000 Dollar eine Zusammenarbeit versprochen haben. Das Einzige, was er im Gegenzug geliefert habe, sei allerdings ein Post auf seinem zweiten Soundcloud-Account mit lediglich 346 Followern.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)