Wie kriminell sind Kollegah, Capital Bra & 187? Richter beurteilt Videos

Wie kriminell ist Kollegah, wie kriminell ist Capital Bra und wie kriminell sind SSIO oder Bonez MC von der 187 Strassenbande? Zumindest im Hinblick auf einzelne Aktionen versucht nun der Richter Andreas Müller diese Fragen zu klären. Bei Gzuz und dessen Videos sowie Aktionen war das schon hochgradig unterhaltsam und auch in der zweiten Runde macht das großen Spaß.

"Gefährliche Körperverletzung"? Richter beurteilt Aktionen von Kollegah & Bonez MC

Richter Andreas Müller schaut sich für Korner, das Videoformat von ARD und ZDF, nochmal einige Videos an. Zum Beispiel Kollegahs berühmt-berüchtigte Schlägerei auf der Bühne.

Für den Richter ist die Sache hier ganz klar: Seiner Meinung nach sei die Aktion völlig unverhältnismäßig und es handele sich dabei eindeutig um gefährliche Körperverletzung.

Die Weitergabe von Gras, die anscheinend in einem Video von Bonez MC zu sehen ist, findet der Richter ebenfalls grenzwertig. Auch wenn er sich selbst bereits mehrfach öffentlich für die Legalisierung stark gemacht hat.

Der bekannte Richter Andreas Müller gibt zu Bedenken, dass hier gleich mehrere Dinge zusammenkommen. Besonders große Probleme könnte es geben, wenn der Empfänger unter 18 ist.

"Etliche Tatbestände aus dem Betäubungsmittelgesetz: Einmal Besitz [...] dann ist es eine Abgabe, da geht es gar nicht um die Menge [...] Die Leute von 187 müssen ganz schön aufpassen."

"Die Abgabe von Cannabis, wenn man über 21 ist, an unter 18-Jährige [...] ist ein Verbrechenstatbestand, Mindeststrafe ein Jahr. Für sowas gehen die Leute in den Knast."

Wie kriminell ist Gzuz? Richter beurteilt Aktionen & Videos

Gzuz gilt bekanntlich als "hochentzündlich". Zusätzlich muss sich der Rapper wohl mehr Sorgen um sein Image bei der Polizei machen als viele seiner Kollegen, die noch nie in Berührung mit der Staatsmacht gekommen sind. Gleichzeitig hält sich das 187 Strassenbande-Mitglied aber vor allem auf seinen Social Media-Kanälen nicht gerade zurück, wenn es um kontroverse Aktionen geht.

SSIO, Capital Bra & Money Boy könnten vor Gericht mit blauem Auge davon kommen

Sowohl die Aktionen von Capital Bra und SSIO als auch die von Money Boy sieht der Richter deutlich weniger kritisch.

SSIO steigt angeblich zu einem Fremden einfach so an der Kreuzung ins Auto und will nach Hause gefahren werden. Was auf den ersten Blick ziemlich amüsant wirkt, könnte eventuell als Nötigung aufgefasst werden.

Capital Bras Scherzanruf bei der Polizei ist ebenfalls grenzwertig und eigentlich natürlich nicht erlaubt. Bis zu ein Jahr Freiheitsstrafe kann es für so etwas geben.

Money Boy belästigt eine Interviewerin und fasst sie an, was Richter Andreas Müller als "sexuelle Nötigung" und "moralisch nicht sauber" bezeichnet. Es gehe dabei allerdings trotzdem um die sogenannte "Erheblichkeit".

Gzuz, Bonez MC, Kontra K & mehr: Echte Tätöwierer bewerten Tattoos

Tattoos gehören für viele Rapper und Fans einfach dazu. Bonez MC, Gzuz, Kontra K, Casper, Olexesh, Schwesta Ewa, Yung Hurn und Sierra Kidd sind alle mehr oder weniger zutätowiert. Bei manchen sieht das ziemlich professionell aus, bei manchen weniger. Aber was sagen echte Tattoo-Profis dazu?

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah löst offenbar Polizei-Einsatz & Schlägerei in Dortmund aus

Kollegah löst offenbar Polizei-Einsatz & Schlägerei in Dortmund aus

Von David Molke am 15.08.2019 - 15:49

Kollegah soll gestern Abend in Dortmund an einer Schlägerei mit rund 30 Leuten beteiligt gewesen sein. Wie Ruhr24 und die Ruhrnachrichten berichten, ist es bei einer Auseinandersetzung zwischen Samarita und Kollegah zu Handgreiflichkeiten gekommen. Die Polizei sei zu einem Großeinsatz angerückt und habe Reizgas eingesetzt, um die Schlägerei zu beenden.

Streitigkeiten zwischen Kollegah & Samarita in Dortmund offenbar eskaliert

Kollegah hat in Dortmund offenbar nach dem Rapper Samarita gesucht. Mit dem hatte Kollegahs Schützling Jigzaw bereits Beef – diesem Umstand verdanken wir das auffallend geschmacklose S*x-Video Jigzaws, für das der sich bereits entschuldigt hat. Samarita soll Kollegah vorgeworfen haben, das Video gut zu heißen, was der wiederum von sich weist. Er habe sich von dem Video bereits mehrfach distanziert.

Was ist Beef? oder: Wer kann am ekelhaftesten sein? (Kommentar)

Es gibt keine zwei Meinungen. Ich will niemanden überzeugen. Der Sachverhalt braucht keine moralische Einordnung und allein dieser Umstand zeigt, mit welcher Vehemenz die Grenze jeglichen Geschmacks überschritten wurde. "Beef ist, wenn ich deine Mutter fick' und du es siehst", rappte Kollegahs damaliger Labelpartner Favorite 2007 auf dem ersten Selfmade-Sampler.

Kollegah sagt sogar selbst, es sei ihm peinlich: In seiner Insta-Story war gestern dann zu sehen, wie er offenbar durch Dortmund-Wickede fährt und nach Samarita sucht. Er erklärt auch, der habe ihn herausgefordert, was er nicht auf sich sitzen lassen könne. Desweiteren gibt es Fotos, vermeintliche Nachrichten und dergleichen mehr.


Foto:

Screenshot: Kollegah auf Instagram https://www.instagram.com/kollegahderboss/

Eigentlich sollte das Ganze wohl – wie immer – eine faire Prügelei zwischen zwei erwachsenen Männern werden. Stattdessen wurde daraus – ebenfalls wie eigentlich immer – ein Gerangel zwischen rund 30 Leuten. Angeblich musste die Polizei Reizgas einsetzen, um die Gruppen voneinander zu trennen. Im Gebüsch sei auch noch eine Hiebwaffe gefunden worden und die Polizei hat wohl die Personalien von acht der Beteiligten aufgenommen.


Foto:

Screenshot: Kollegah auf Instagram https://www.instagram.com/kollegahderboss/

 

Kollegah wirft Samarita vor, nur für Promo Beef zu wollen

Alles wie immer? Ebenfalls in Kollegahs Insta Story erklärt der Rapper, er habe im Vorfeld mehrfach das Gespräch gesucht. Eigentlich habe er alles friedlich klären wollen und auch mit Samaritas Vater gesprochen. Da das alles aber nichts gebracht hätte, habe er sich aber nun selbst auf den Weg gemacht.

Kollegah glaubt genau zu wissen, wieso Samarita die Konfrontation sucht: Es gehe dem noch relativ unbekannten Rapper lediglich um Promo für sein neues Album. Kollegah gibt sich gönnerhaft und erklärt, Samarita den Gefallen tun zu wollen.

Wir können wie jedes Mal nur hoffen, dass niemand verletzt wurde. Außerdem hoffe ich natürlich, dass sich die Beteiligten irgendwann ihrer Vorbildfunktion und Reichweite bewusst werden und dann aufhören, von "Kriegern", "Ehre" und ähnlichem zu fantasieren. Vor allem aber wünsche ich mir, dass Rapper endlich damit aufhören, sich zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zu treffen. Schreibt doch lieber sportliche Disstracks!

Undercover-Recherche zu Kollegahs "Alpha Mentoring"-Programm veröffentlicht

Von Anna Siegmund am 04.08.2019 - 15:41 Kollegah steht momentan so oft in der Kritik, dass er in seiner Instagram-Bio nicht nur "Rappen und Sport" als seine Hobbys angibt, sondern dort auch das Bekämpfen von Shitstorms auftaucht. Aktuell wird diesbezüglich wohl am meisten über eine Undercover-Recherche von Vice-Journalisten gesprochen, in der das "Alpha Mentoring"-Programm des Rappers kritisiert wird.

Kollegahs Boss-Status bröckelt: Alles auf Null?!

Kollegah zählt zu den erfolgreichsten Rappern Deutschlands. Er war sogar so erfolgreich, dass er die Musik einfach an den Nagel hängen konnte. Stattdessen wollte Kollegah nur noch einen YouTube-Kanal pflegen und seine Fans als Felix Blume unterhalten. Beziehungsweise weiter als Life-Coach motivieren, sich zu richtigen Alphas zu optimieren.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!