Virgil Abloh hat auf dem Coachella-Festival einen neuen Nike x Off White-Sneaker gezeigt

Das Coachella-Festival läuft auf Hochtouren. Während in Kalifornien unter anderem der neue Film von Childisch Gambino und Rihanna uraufgeführt wird, ist selbstverständlich auch Virgil Abloh am Start. Doch er trat nicht nur als DJ in Erscheinung, sondern präsentierte einen neuen Sneaker, der in Zusammenarbeit seiner Brand Off White und Nike entstanden ist.

Der Schuh erinnert Nikes Air Zoom Terra Kiger

Virgil Abloh trug den Schuh auf dem Festival und präsentierte ihn damit direkt einem einflussreichen Publikum. Zudem postete er ihn auf Instagram. 

Der Schuh aus dem Performancebereich erinnert optisch an den Air Zoom Terra Kiger aus dem Archiv Nikes. Abloh trug einen schwarzen Colorway, der neben lilafarbenen Elementen außerdem einige Parallelen zur der Nike x Off Wite "The Ten"-Kollektion aufwies. 

Dazu gehören die Industrial-Schriftzüge an der Außenseite des Schuhs, das orangefarbene Tag am Swoosh, der "Shoelaces"-Print auf den Schnürsenkeln, der Kabelbinder und die Zunge in Retro-Optik. 

An der Ferse ist der Nike Air-Logo im Stile des Nike Air Max 1 oder 90 aufgedruckt. Für die optischen Performance-Vibes sorgt vor allem die farbige Outsole des Schuhs, auf der Spikes aus Gummi angebracht sind.

Teil der kommenden Nike x Off White Running-Kollektion

Im September des vergangenen Jahres präsentierte Virgil Aboh, der mittlerweile Chef-Designer bei Lous Vuitton ist, auf der Pariser Fashion Week eine Off White x Nike-Kollektion, die stark an Ästhetiken von Running-Apparel angelehnt war. Den Schuh, den Virgil nun beim Coachella-Festival präsentierte, war damals zwar nicht zu sehen, dürfte allerdings zu dieser Kollektion passen. Es wird erwartet, dass Teile der Kollektion in diesem Frühjahr oder Sommer droppen.

Genauere Infos gibt es bisher noch nicht. Da Abloh solche Anlässe allerdings bewusst nutzt, um die Fashionwelt zur richtigen Zeit auf seine Arbeiten aufmerksam zu machen, können wir von einem baldigen Release ausgehen. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kanye Wests Yeezy verklagt Praktikant wegen Sneaker-Leak

Kanye Wests Yeezy verklagt Praktikant wegen Sneaker-Leak

Von Alina Amin am 17.01.2021 - 13:01

Man würde meinen, Sneaker-Leaks gehören zur Vorfreude auf die nächsten Releases dazu. Kanye Wests Yeezy, eine der größten Marken im Streetwearbusiness, sieht das wohl anders. Nachdem ein Praktikant unautorisierte Bilder verbreitete, wird er nun mit einer Klage in Höhe von 500.000 Dollar konfrontiert. 

Nach Leak: Praktikant wird von Yeezy verklagt

Der ehemalige Praktikant Ryan Inwards postete unveröffentlichte Produkte auf Instagram. Yeezy sieht darin Einbußen und möchte für den Leak entschädigt werden. Grundlage dafür ist eine Verschwiegenheitsvereinbarung, die Ryan Inwards zu Beginn seiner Tätigkeit unterschieb.

Diese sah für jeglichen Bruch der Regelungen eine Vertragsstrafe von 500.000 Dollar vor. Ankündigungen und Bilder dürfen nur das Yeezy-Team oder Kanye selbst veröffentlichen. Der Angeklagte war von Februar bis Sommer 2020 für das Streetwear-Label tätig.

Aus Gerichtsdokumenten geht hervor, dass Yeezy gegen Inwards mehrere Unterlassungsklagen einreichte. Da dieser die Bilder angeblich nicht von der Plattform löschen wollte, fordert die Marke außerdem Bußgeldzahlungen, weil sie glaube, er habe böswillig gehandelt. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)