Travis Scotts episches Fortnite-Konzert mündet in Rekord

Travis Scott hat das Fortnite-Universum mit seinem "Astronomical"-Event auseinandergenommen! Der erste Stopp seiner kürzlich offiziell angekündigten Ingame-Tour dürfte kaum Wünsche offengelassen haben. Es stellt sich viel mehr die Frage, wie Epic Games so einen Auftritt in Zukunft toppen möchte.

(Spoiler-Warnung! Wer sich das Event noch unbefangen anschauen will, sollte ab hier nicht weiterlesen.)

Travis Scott: So lief sein Fortnite-Konzert

Bevor die virtuelle Show so richtig losging, konnten die Spieler*innen dabei zusehen, wie sich ihnen ein Himmelskörper näherte. Als der lilane Stern schließlich mit der Ingamewelt zu kollidieren drohte, ging stattdessen der Travis-Gig mit einem Knall los. Für seine Show nutzte La Flame nicht die errichtete Bühnenkonstruktion, sondern machte die gesamte Fortnite Map zu seiner Stage.

Ein gigantischer Travis Scott bewegte sich zunächst zu den Klägen von "Sicko Mode" über das Areal. Bei "Goosebumps" transformierte sich Travis in eine Art Cyborg. Mit dem Switch zu "Highest In The Room" wurde plötzlich alles unter Wasser gesetzt. Kaum eine Sequenz, die Zuschauer*innen nicht staunend in den Schreibtischstuhl gedrückt hätte. Zum großen Finale kam der angekündigte neue Song – mit Kid Cudi.

Travis Scott & Kid Cudi releasen "The Scotts"

Eine Weltpremiere gab es bei dem Event mit der Veröffentlichung des Tracks "The Scotts" zu bestaunen. Hierfür schoss Travis straight up (!) Richtung Himmel. Der Song klingt mit seiner langen Instrumental-Passage am Ende wohl genau so unkonventionell, wie man sich eine Kollabo der beiden Visionäre vorstellen kann.

Kid Cudi hat vor einer Woche mit "Leader of the Delinquents" seinen ersten Solotrack nach langer Pause releast.

Über 12 Millionen Fans dabei: "Astronomical"-Event bricht Rekord

Bei der Performance von Travis waren im Spiel selbst 12,3 Millionen Spieler live dabei. Laut Epic Games ist das ein neuer Rekord. Der Auftritt von Marshmello im letzten Jahr lockte 10,7 Millionen User in die Fortnite-Welt.

Fortnite on Twitter

Over 12.3 million concurrent players participated live in Travis Scott's Astronomical, an all-time record! Catch an encore performance before the tour ends: https://t.co/D7cfd2Vxcc

Es dürften sich jedoch weitaus mehr als die besagten 12,3 Millionen das Ingame-Konzert von La Flame angesehen haben. Auf Twitch und YouTube sind zahlreiche Mitschnitte zu finden. Neben der Tour hat das "Astronomical"-Event noch weitere Specials zu bieten. Items, Skins und Emots können käuflich erworben werden. Man muss eigentlich kaum extra erwähnen, dass der Promoeffekt sowohl für Travis als auch für Fortnite enorm sein dürfte. In den nächsten Tagen haben Fans noch mehrfach die Gelegenheit im Spiel live dabei zu sein, wenn der US-Star die Map zu seiner Bühne macht.

  • Freitag, 24. April 16:00 Uhr
  • Samstag, 25. April um 6:00 Uhr
  • Samstag, 25. April um 17:00 Uhr
  • Sonntag, 26. April um 0:00 Uhr

Wir haben das ganze Event hier eingebunden:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Leute drehen durch wegen Travis Scotts McDonald's Kollabo

Leute drehen durch wegen Travis Scotts McDonald's Kollabo

Von Alina Amin am 15.09.2020 - 18:02

Travis Scott wurde vielerorts bereits als der König der Kollaborationen gekürt und kann mit seiner jüngsten McDonalds-Zusammenarbeit großen Erfolg verzeichnen. Fans freuen sich, Travis freut sich und McDonalds auch. Wen die Werbekampagne allerdings negativ trifft, sind die unterbezahlten Mitarbeiter der Fast Food Kette. Diese fallen in den letzten Tagen vermehrt Internet- und TikTok-Challenges sowie den überirdischen Erwartungen der Fans zu Opfer. 

Fans in Amerika drehen durch wegen Travis Scotts McDonald's Kollabo

Es begann alles mit einem Tweet: Zu Beginn der Kooperation hat der offizielle Twitter-Account von McDonalds gepostet, dass Fans bei der Bestellung sagen sollen "Cactus Jack (Einer von Travis Scotts Kosenamen und das Name seines Labels) hat mich geschickt."

Daraus hat sich eine Challenge entwickelt, dessen Ergebnis in zahlreichen viralen Clips auf Instagram, TikTok und Co zu sehen ist. Für die Challenge fährt man zum Drive-In vor, erklärt, dass "Cactus Jack einen geschickt hat" und lässt dann dessen Hit "Sicko Mode" laufen. Schnell gab es diverse Abzweigungen und andere Witze unter Anderem "Ein Kylie Jenners Babydaddy-Menü bitte" oder "Cactus Jack ist in meinen Mund gekommen", die sich die Mitarbeiter zuhauf anhören müssen.

TikTok

TikTok human machine recognition page.

Auch gerne werden Menüs anderer Rapper bestellt, wie das von 2Pac oder Nav. Meist zeigen die Videos verwirrte Angestellte. 

Geklaute Schilder, aggressive Kunden & StockX

Bei einer noch vergleichsweise harmlosen Challenge bleibt es aber nicht. Mit einem Star im Boot steigen wohl auch die Erwartungen der Fans. Das Travis Scott-Menü besteht eigentlich nur aus klassischen Pommes, Sprite und einem Burger mit Bacon – also nichts, was McDonalds nicht schon so angeboten hätte. Das reicht einigen Kunden aber nicht mehr. Um ihren Frust über das schließlich durchschnittliche McDonalds-Essen rauszulassen, schreien sie Mitarbeiter an und belästigen diese. 

Da alles, was nur ungefähr mit dem "Butterfly Effect"-Rapper in Verbindung gebracht werden kann, weggeht wie warme Semmel, sind Fans und Geschäftstüchtige mit Mühen dahinter, die McDonalds-Kollaboration zu ihrem Vorteil zu nutzen. Nicht nur die exklusiven Mitarbeiter T-Shirts werden für viel Geld verkauft, auch die extensive Merch-Kollektion wird auf StockX teuer angeboten.

Travis Scott veröffentlicht Merchandise-Kollaboration mit McDonald's

Travis Scotts eigenes McDonalds-Menü übernimmt den Fastfood-Markt und Meme-Seiten gleichermaßen. Selten polarisierte die Zusammenarbeit eines Künstlers mit einer Marke so sehr wie in diesem Fall. Zusätzlich zum Essen gibt es nun auch eine Merchandise-Kollaboration, die alles abdeckt, was das Fan-Herz begehrt (und noch mehr).

Eingefleischten La Flame-Stans reicht das aber längst nicht – auch Schilder und Werbeplakate werden geklaut.

Travis Scott, König der Kollaborationen

Cactus Jack kann eine lange und vor allem beeindruckende Sammlung an Kollaborationen verzeichnen. Zum einen wäre da natürlich die mit McDonalds, die längst nicht unkritisch ist. Dann natürlich das legendäre Fortnite Konzert, diverse Sneaker oder die Reeses Cornflakes: Der Rapper weiß wohl, seine Reichweite richtig einzusetzen. 

Travis Scott in Fortnite: Der Urknall einer neuen Ära

Travis Scott und Epic Games haben mit ihrem Fortnite-Event alles richtig gemacht: Über 12 Millionen Menschen waren gleichzeitig bei dem Spektakel im Spiel dabei, knapp 28 Millionen einzelne Personen schauten insgesamt zu. Es gab zwar schon andere Events in Fortnite, aber noch keines wie dieses.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!