Single-Charts rasiert: Capital Bra zieht mit den Rolling Stones gleich

Capital Bra hat in den vergangenen Monaten so einige Rekorde aufgestellt. Nun hat er es wieder an die Spitze der Charts geschafft. Er und Juju landen mit dem gemeinsamen Track "Melodien" auf Platz 1 der Single-Charts.

Capital Bra ist seit Wochen Dauergast an der Chart-Spitze. Immer wieder stellte er Rekorde auf, nur um diese wenig später erneut zu brechen. Jetzt scheint auch der gemeinsame Track mit Juju wieder den Geschmack der Massen zu treffen. Auf Facebook gratulieren die Offiziellen Deutschen Charts den beiden zur #1:

Offizielle Deutsche Charts

Chartupdate: Auch bei den Singles gibt es einen neuen Spitzenreiter - besser gesagt: zwei. Die "Melodien" von Capital Bra und Juju (SXTN) gehen den Musikfans nicht mehr aus dem Kopf, entsprechend...

Auf einem Level mit den Rolling Stones

Neue Musik von Capital Bra bekommst du immer sofort mit, wenn du jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Musik-Newsletter abonnierst!

Für Capi ist es der bereits sechste #1-Hit in nur vier Monaten. Damit zieht der Berliner mit Legenden wie den Rolling Stones gleich und überholt Acts wie Rihanna oder Modern Talking, die dafür allerdings etwas mehr als vier Monate brauchten. Auch wenn die Vergleiche zwischen der aktuellen Situation und dem Zeitalter vor Musikstreaming-Diensten ein wenig hinken, verdeutlichen die Zahlen den Hype des neuesten egj-Signings und sind unwiderlegbarer Beweis dafür, dass "Berlin lebt".  

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass du "Melodien" noch nicht gehört hast, geht es hier entlang:

Capital Bra ft. Juju - Melodien [Video]

Etwas mehr als einen Monat nach seinem Album "Berlin lebt" liefert Capital Bra neuen Output.Für den Song "Melodien" hat er sich Juju mit an Bord geholt. Den Beat für den Track lieferten The Cratez. Das Video stammt von Orkan Ce.Ob Capis nächster Track mit Deutschlands größtem Schlagerstar entsteht?

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Den Einfluss von Streamingzahlen auf die Charts veringern, bitte!
Kann es nicht mehr hören.
"Auf einem Level mit den Rolling Stones", PAH.

Richtiger Witz, ich hasse die meisten aus der Rock n Roll Era, und ich feiere eigentlich Capital bra, aber Fakt ist: Es gibt nicht einen deutschen Rapper, der auch nur ansatzweise die Schuhe der Putzfrau von einem der Rollings tones putzen könnte. Einfach nur Rapupdate/Bild mässige Berichterstattung von Hip-Hop.de. Und was sagt uns das? TOXIC! Bitte, schmeiß diese ganzen Praktikanten Spinner raus, mach das wieder alleine. Gibt dann vielleicht nur noch 2 mal im Monat was von Hip Hop. de, aber dann wenigstens Qualität. Rooz, Aria, diese Clark Pfeife und all diese anderen Köpfe kann man sich langsam echt nicht mehr antun...

Feiert mal weiter Eure Fake Charts, ich nehme die jedenfalls nicht ernst.

Mit den Rolling Stones gleich...ahhh ich Lach mich schlapp...hip hop.de nicht euer Ernst,oder!
Wenns den Streaming Scheiss zu Stones Zeiten damals bereits schon gegeben hätte ach Gott gar nicht auszumalen wo die Stones heute wären...obwohl ohne oder mit Streaming,kein Rapper wird jemals in die Fußstapfen der Stones treten!!!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Charts: Capital Bra holt Beatles ein, Mero verpasst Doppelspitze

Charts: Capital Bra holt Beatles ein, Mero verpasst Doppelspitze

Von Michael Rubach am 22.03.2019 - 15:43

Für Mero hat es nicht ganz zur zweifachen Spitzenposition gereicht. Sein Album "Ya Hero Ya Mero" steigt direkt auf der #1 ein. In den Singlecharts muss er einem Duo jedoch den Vortritt lassen.

Capital Bra & Samra stoppen Mero

Dort positionieren sich Capital Bra und Samra mit "Wir ticken" an der Spitze. Dieser Erfolg dürfte das Kollaboalbum der beiden als nächstes Projekt nach Capis "CB6" besiegeln. Außerdem stellt der Bratan damit den Rekord der Beatles mit elf Nummer-1-Singles in den deutschen Charts ein. Angesichts seines aktuellen Outputs und dem nächsten Nummer-1-Kandidaten "Cherry Lady" könnte er schon bald alleine der Spitze dieser Statistik stehen.

Von Meros Debütalbum landen diese Woche fünf Songs in den Top 10. "Wolke 10" schnappt sich die #2, Die Tracks "Jay Jay" (#5), "Träume werden wahr" (#7), "Wie Buffon" (#8) und "Hobby Hobby" (#9) vervollständigen Meros hervorragende Bilanz.

Laut der offiziellen Seite der deutschen Charts bricht Mero zudem erneut einen Rekord mit "Wolke 10". Nie zuvor wurde in Deutschland ein Track mehr als zehn Millionen mal innerhalb von sieben Tagen gestreamt.

OffizielleCharts on Twitter

Offizielle Deutsche Charts: Mero erobert mit dem Debütalbum "Ya Hero Ya Mero" die Spitze, holt den #1 Award und einen neuen Single-Rekord: "Wolke 10" (10,8 Millionen Streams) knackt als erster Song in DE binnen einer Woche die 10-Millionen-Streaming-Marke. @groove_attack

Capital Bra will Kollaboalbum mit Samra veröffentlichen und covert "Cheri Cheri Lady"

Nachdem die Zusammenarbeit von Samra und Capital Bra seit "Für euch alle" im letzten Juli bei jedem neuen Song für positive Resonanz gesorgt hat, steht nun ein Kollaboalbum der (ehemaligen) EGJ-Signings im Raum. Capital Bra teast in seiner Instagram Story gemeinsamen Output auf Albumlänge an für den Fall, dass die Freitag erschienene Single "Wir ticken" Platz 1 der Charts erreichen sollte.

Weitere Neueinsteiger: KC Rebell entert mit "Allen" die #4. Ufo361 steht mit "Pass auf wen du liebst" einen Platz davor. Kontra K holt sich mit "Kampfgeist 4" die #11.

Albumcharts: Mero & EnteTainment in den Top 10

Wie bereits erwähnt führte kein Weg an "Ya Hero Ya Mero" vorbei. Auch Schlagerstar Roland Kaiser hatte Meros Triumph nichts entgegenzusetzen. Zudem konnte sich EnteTainment mit "Teufel sei Dank" auf der #4 einordnen und feiert somit einen überaus gelungenen Charteinstieg.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)