Sentino reagiert mit Disstrack auf Asches Seitenhieb: "Aschenputtel"

Der Beef zwischen Asche und Mois hält weite Teile der Deutschrap-Welt in Atem. Dabei gibt es auch Kollateralschaden wie Seitenhiebe gegen Sentino. Der hat nicht nur mit Video-Ansagen reagiert, sondern auch noch einen Disstrack gegen Asche aus dem Ärmel geschüttelt, der Aschenputtel heißt.

Sentino droppt mit "Aschenputtel" einen Disstrack gegen Asche

Darum geht's: Seit Tagen geht es zwischen Mois und Asche hin und her. Laut Mois soll Asche im Hinblick auf seine Identität und Familiengeschichte gelogen haben. Daraufhin gab es einen ausführlichen Track von Asche namens "HIStory". Was darin alles passiert, könnt ihr in dieser Zusammenfassung lesen.

Asche-Track "HIStory" zusammengefasst: Tschetschenien, richtiger Name & Mois-Disses

Sechs Tage nach Mois' Enthüllungsvideo über Asches nicht ganz sauberes Image als Tschetschene mit Kriegserfahrung hat das Kollegah-Signing sich umfangreich zu seiner Lebensgeschichte geäußert. Sehr umfangreich. Über 20 Minuten Spielzeit hat sein Track "HIStory", der aktuell auf Platz 1 der deutschen YouTube-Trends und Platz 4 der weltweiten Genius-Charts zu finden ist.

Mois hat mittlerweile schon darauf reagiert und den Beef mit Asche in einem neuen Video fortgesetzt. Aktuell sieht es so aus, als würden die meisten Mois-Videos nicht allzu lange im Internet bleiben. Das dürfte ebenfalls mit den Streitigkeiten zwischen Asche und ihm zu tun haben, aber Mois hat ein neues Video für heute Abend versprochen.

Worauf reagiert Sentino genau? Es geht um eine Line aus Asches "HIStory", laut der "der halbe Ostblock" in der Mutter einer Person gesteckt habe, deren Name zensiert war. Zunächst waren Mois und wohl viele andere auch davon ausgegangen, dass es sich dabei um den Sohn von Mois gehandelt haben könnte. Aber Asche ließ durchblicken, dass an dieser Stelle ursprünglich Sentinos Name zu hören war.

So klingt Sentinos Antwort: Sentino schnappt sich den "Hell on Earth"-Beat von Mobb Deep und rappt darüber einen ganzen Track gegen Asche. Zu Beginn äußert er sich über die vermeintlichen Ungereimtheiten und erklärt, er habe eigentlich viel mehr Zeilen raushauen wollen. Aber dann habe er es sich doch anders überlegt. Noch mehr Reaktionen auf Asches Track findet ihr hier.

Unter anderem verrät hier Sentino offenbar, dass Kollegah ihn damit beauftragt habe, Asche beim Texte schreiben zu helfen. Aber Asche habe darüber "abgekotzt", weil Sentino dafür auch Geld sehen wollte.

Was sagt ihr zu dem Disstrack? Welchen findet ihr besser: "Aschenputtel" oder "HIStory"?

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Beef: Snoop Dogg teast Eminem-Kollabo an

Nach Beef: Snoop Dogg teast Eminem-Kollabo an

Von Michael Rubach am 11.10.2021 - 17:08

Kommende Musik von Snoop Dogg hält offenbar ein Feature mit dem Rap God himself bereit. So sollen Eminem und Snoop an einem bisher unbetitelten Kollabosong gearbeitet haben. Für eine neue musikalische Zusammenarbeit der beiden US-Legenden sprach vor gut einem Jahr noch herzlich wenig.

Snoop Dogg kündigt Feature mit Eminem an

Snoop Dogg (jetzt auf Apple Music streamen) hat am Wochenende die Führung bei Eminems Radiosender Shade 45 übernommen. Dabei rührte die West-Coast-Ikone vor allem die Werbetrommel für das Debütalbum der Supergroup Mount Westmore. Die Formation besteht aus Too $hort, Ice Cube, E-40 und Snopp Dogg selbst. Mit Erstgenannten bespricht der Doggfather in einem Clip die Struktur kommender Tracks. Darüber hinaus teast er Eminems Auftritt an.

"Jeder Solo-Track wird eingeleitet durch die letzte Strophe des Songs davor, außer der von mir mit Eminem. Ich dachte mir, das ist eine große Überraschung, wenn die Leute Eminem auf dem Track hören. Das ist einfach ein ganz anderes Level."

("Everybody’s solo song was the last verse of the song before that, except the one with me and Eminem. Because I felt like that was like a big reveal. When n***as hear that Eminem on that mothaf*cka, that’s just a whole other level.")

DJ Whoo Kid hat einen Ausschnitt des Talks auf Twitter geteilt und kündigt ein baldiges Release der Kollabo an. Ebenso ist eine kurze Passage aus dem Song zu hören. Versehen ist der Post zudem mit Hashtag #Algorithm. Das gleichnamige Soloalbum von Snoop soll im November 2021 droppen.

Snoop Dogg vs. Eminem: Worum ging es nochmal?

Im Sommer 2020 stellte Snoop Dogg in einem Interview seine persönliche Top 10 der besten Rapper aller Zeiten zusammen – ohne Eminem zu berücksichtigen. Auch fügte er hinzu, dass er ohne die Musik seines Kollegen gut leben könne. Eminem nahm sich Snoop daraufhin auf dem Track "Zeus" zur Brust. Der Diss wurde vom Doggfather wiederum als "Weicheischeiße" eingestuft. Anfang 2021 folgten schließlich deutliche Signale, dass der Streit ein Ende gefunden hat.

Eminem & Snoop Dogg schließen Frieden

Eine gemeinsame Performance der lebenden Rap-Legenden wurde vor Kurzem bereits bestätigt. So werden Snoop und Eminem mit Dr. Dre, Mary J. Blige und Kendrick Lamar in der Halbzeitpause des nächsten Super Bowls auftreten.

Super Bowl: NFL enthüllt Line-Up mit Hiphop-Superstars


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)