Nach Trennung von Arafat: Ali Bumaye im Bushido-Prozess zwischen den Fronten
Collage aus Ali Bumaye und Bushido
Hennessy

 

Morgen früh ist Ali Bumaye vor Gericht geladen. Er soll im Prozess zwischen Bushido und Arafat Abou-Chaker als Zeuge aussagen. Ali und Arafat hatten sich vor Kurzem auf Business-Ebene voneinander getrennt. Laut eigenen Aussagen im Guten.

Streit mit Arafat? Ali Bumaye als Zeuge

Im Gerichtsverfahren zwischen Bushido und Arafat sollen morgen gleich zwei Rapkollegen aussagen. Den Anfang macht Arafat Abou-Chakers Cousin Ali Bumaye, der ebenfalls eine Zeit lang bei ersguterjunge unter Vertrag stand. Nach der Trennung zwischen Arafat und Bushido blieb er an der Seite seines Cousins. Vor einigen Wochen kam es allerdings auch dort zu einer Trennung.

Die BILD will bei Recherchen erfahren haben, dass es im Zuge der Trennung hinter den Kulissen zu Streitigkeiten gekommen sei. Zwar habe man öffentlich gesagt, dass alles gut zwischen den beiden Parteien wäre, doch dies entspreche angeblich nicht der Wahrheit. Außerdem soll Ali Bumaye dem Finanzamt eine fünfstellige Summe schulden, sodass aktuell sein Besitz gepfändet würde.

Ob Ali Bumaye mit seinen Aussagen vor Gericht jetzt wirklich anfängt, Arafat zu belasten, bleibt abzuwarten. Ein Zeugnisverweigerungsrecht hat er als Cousin trotz Verwandtschaft nicht.

Neben Ali ist auch Fler morgen zu der Verhandlung als Zeuge geladen.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de