Nach Ohrfeige: Blockbuster mit Will Smith scheinbar gestoppt
Collage aus Will Smith und Will Smiths Ohrfeige gegen Chris Rock

 

Das Echo von Will Smiths Ohrfeige gegen Chris Rock hallt selbst eine Woche später noch durch Hollywood. Nicht nur gab Will bereits seinen Rücktritt aus der Oscar-Academy bekannt, auch Filmprojekte brechen ihm weg. Jetzt wurde bekannt, dass eine von vielen sehnlichst erwartete Fortsetzung erst mal auf Eis liegt.

"Bad Boys 4" nach Will Smiths Ohrfeige wohl gestoppt

Während der Oscar-Verleihung vergangene Woche gab Will Smith dem Comedian Chris Rock vor laufenden Kameras eine Backpfeife, nachdem dieser einen Witz über Wills Frau Jada Pinkett Smith gemacht hatte. Laut Insider-Informationen soll nun unter anderem Sony Pictures Konsequenzen aus der Ohrfeige ziehen.

Denn eigentlich soll sich der Film "Bad Boys 4" aktuell bereits in den ersten Stufen der Produktion befinden. Will Smith habe sogar bereits 40 Seiten des Drehbuchs erhalten. Allerdings wurde das Projekt nun scheinbar vorerst auf Eis gelegt, berichtet Hollywood Reporter.

In 2020 glückte mit "Bad Boys For Life" das Comeback der beliebten Filmreihe, knapp 17 Jahre nach Veröffentlichung des zweiten Teils. Der Film spielte insgesamt mehr als 400 Millionen Dollar ein.

Will Smith: Auch Netflix zieht sich wohl zurück

Aber nicht nur für "Bad Boys"-Fans gibt es schlechte Nachrichten. Die Netflix-Eigenproduktion "Fast & Loose", in der Will Smith ebenfalls die Hauptrolle spielen sollte, wurde erst einmal zurückgestellt. Bereits vor der Oscar-Ohrfeige war Regisseur David Leitch abgesprungen.

Aktuell fraglich ist noch, was mit der Apple+-Produktion "Emmancipation" passiert. Der Film ist bereits abgedreht und sollte eigentlich noch in diesem Jahr erscheinen. Bislang gibt es weder ein konkretes Veröffentlichungsdatum noch ein Statement von Apple.

Wie die Auseinandersetzung in der Rap-Welt aufgenommen wurde, könnt ihr hier nachlesen:

Genre

Groove Attack by Hiphop.de