Mit Lil Pump, ohne 6ix9ine: Die XXL Freshman Class 2018

Das XXL-Magazin hat seine "Freshman Class 2018" vorgestellt. Auf dem diesjährigen Cover sind einige Gesichter zu sehen, die von der Mehrheit erwartet wurden, wobei insbesondere einer etwas überraschend fehlt: 6ix9ine. 

Neun Artists sind dieses Jahr auf dem Cover des Magazins, das am 3. Juli offiziell erscheint, zu sehen. Acht Männer und eine Frau posieren vor der Kamera - Lil Skies hatte die Einladung zum Shooting abgelehnt. Hier gibt es das Ergebnis zu sehen:

Meet the 2018 XXL Freshman Class! Congratulations @theslumpgod, @lilpump, @smokepurpp, @jidsv, @stefflondon, @blocboy_jb, @ybnnahmir, @wifisfuneral and @trippieredd!

42.6k Likes, 7,258 Comments - XXL (@xxl) on Instagram: "Meet the 2018 XXL Freshman Class! Congratulations @theslumpgod, @lilpump, @smokepurpp, @jidsv,..."

Zum elften Mal hat das XXL-Magazin die "Freshman Class" gekürt. Traditionell wird es eine "Freshman Show" geben, die in diesem Jahr am 11. Juli in New York und am 19. Juli in Los Angeles die Newcomer auf die Bühne bringt.

Hier sind alle Mitglieder der "Freshman Class 2018" im Überblick: Lil Pump, Ski Mask The Slump God, YBN Nahmir, Trippie Redd, Wifisfuneral, Smokepurpp, BlocBoy JB, J.I.D, Stefflon Don. Soundtechnisch kannst du dir hier einen Überblick verschaffen:

XXL Freshmen Class 2018

XXL Mag's Freshmen Class 2018: Lil Pump, Ski Mask The Slump God, YBN Nahmir, Trippie Redd, Wifisfuneral, Smokepurpp, BlocBoy JB, J.I.D, Stefflon Don

In den Kommentarspalten wird natürlich kräftig diskutiert über die Auswahl. Besonders viele Fans vermissen 6ix9ine in der Liste: 

Dass 6ix9ine fehlt, könnte allerdings Gründe haben. Ende vergangenen Jahres hatte es Berichte gegeben, nach denen 6ix9ine sexuelle Gewalt gegen eine Minderjährige verübt haben soll. In einem Video soll der junge Künstler zu sehen sein, wie er ein junges Mädchen anfasst. Diese Vorwürfe könnten ein Grund sein, wieso 6ix9ine nicht Teil der diesjährigen "Freshman Class" ist. Hits wie "Gummo" bescherten dem jungen Rapper teils über 200 Millionen Klicks auf YouTube. Aufgrund dieses Hypes hatten viele fest mit seiner Nominierung gerechnet. Eventuell fiel die Entscheidung am Ende auch zwischen Trippie Redd und dem New Yorker – nach gemeinsamen Tracks entbrannte ein Beef zwischen den beiden.

Wer Teil der "Freshman Class" der vergangenen Jahre war, kannst du hier nachschlagen:

Das sind die 10 heißesten US-Newcomer: Die "XXL Freshman Class 2016"

Jedes Jahr kürt das Magazin XXL mit der Freshman Class die 10 heißesten Newcomer. In der Regel haben die Verantwortlichen ein ziemlich gutes Gespür: J. Cole, Kendrick Lamar, Wiz Khalifa, Future, ScHoolboy Q, Joey Bada$$, Mac Miller oder YG - sie alle gehörten mal zur Klasse der Freshman.

XXL Freshman Class 2017: Wen ihr auf dem Schirm haben solltet

XXL kührt jedes Jahr die viel beachtete Freshman Class und packt die aufstrebenden Künstler auf ein gemeinsames Magazin-Cover - so etwas wie ein letzter Ritterschlag vor dem ganz großen Durchbruch. Meistens finden sich einige Überraschungen darunter, oft aber natürlich auch einige Künstler, die einfach dabei sein müssen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Lil Pump bettelt nach Eminems Aufmerksamkeit

Lil Pump bettelt nach Eminems Aufmerksamkeit

Von Till Hesterbrink am 26.12.2020 - 13:09

Kürzlich droppte Eminem die B-Seite zu seinem Album "Music To Be Murdered By" und scheint nun wieder in aller Munde zu sein. Mal mehr, mal weniger berechtigt. Lil Pump äußerte sich nun auf Instagram zu der Legende und feuerte grundlos gegen Slim Shady. Viele Fans sehen hinter dem Angriff nichts weiter als einen verzweifelten Schrei nach Aufmerksamkeit.

"Niemand hört dich": Lil Pump attackiert Eminem

Ohne erkennbaren Grund postete Lil Pump vor Kurzem ein Video auf seinem Instagram-Account, in welchem er Eminem angreift. Die Legende wäre im Alter einfach langweilig geworden und niemand würde noch seine Musik hören.

"F*ck Eminem, du bist unnormal langweilig. Niemand hört dich alten Sack noch. Du bist unnormal langweilig, B*tch!"

("F*ck Eminem, you is lame as hell, ain't nobody listening to your old ass. You lame as f*ck, b*tch!")

Besonders der Vorwurf, niemand würde Eminem hören, scheint ironisch, schließlich verkaufte sich Eminems letztes Album knapp doppelt so gut wie Pumps. Für die Fans in den Kommentaren ist klar, dass Pump lediglich versuche, relevant zu bleiben und eine Reaktion von Eminem provozieren wolle.

Pump hatte es in der Vergangenheit schon mal geschafft, einen deutlich größeren Rapper so auf sich aufmerksam zu machen. Die Reaktion auf seinen "F*ck J. Cole"-Song war ein knapp einstündiges Gespräch mit dem Platin-Rapper über den aktuellen Stand der Rapszene.

Scheinbar versucht Pump diesen Trick nun zu wiederholen, da er in letzter Zeit selten mit Musik auffiel und oft auf Troll-Moves zurückgreifen musste, um im Gespräch zu bleiben.

Lil Pump unterstützt Trump, der kaum seinen Namen aussprechen kann

Joe Biden weiß Eminem hinter sich. Donald Trump fährt Lil Pump auf - oder wie er ihn fälschlicherweise nennt: "Little Pimp". Bei einer Rally des amtierenden Präsidenten trat der 20-jährige US-Rapper kurz ans Mikrophon und warb für eine weitere Amtszeit.

"Harmlose Kreatur": Royce Da 5'9" antwortet Lil Pump

Der Schrei nach Aufmerksamkeit wurde tatsächlich auch erhört. Allerdings nicht von Eminem selber, sondern von seinem Bad Meets Evil-Partner Royce Da 5'9". Das Newsportal HotNewHipHop postete das Video von Pump auf ihrem Instagram-Account und dort antwortete Royce in den Kommentaren. Er wäre zwar nicht angefressen von Pumps Ansage, sei es aber leid, dass harmlose Kreaturen dauernd ihren Mund so weit aufmachen würden.

"Ich schlage dir die Brille so doll aus dem Gesicht, die landet in einem ganz anderen Genre. Nicht weil ich sauer bin, sondern weil ich die harten Ansagen von harmlosen Kreaturen Leid bin. Hab doch einfach Spaß."

("I’ll slap them glasses so far off his face, they’ll land in a whole nother genre... Not cuz I’m mad but just cuz I’m exhausted with all the tuff talk from all these harmless creatures... Enjoy yourself.")

Was Royce Da 5'9'' von Eminem gelernt hat

Royce Da 5'9'' zählt zu den wenigen Rappern, die Eminem problemlos das Wasser reichen können. Unter anderem wohl auch deshalb kollaborieren die zwei Künstler immer wieder miteinander. Am Bekanntesten dürfte wohl die Bad Meets Evil-Zusammenarbeit "Hell: The Sequel" sein. In einem Interview spricht Royce Da 5'9'' nun darüber, was er von seinem Freund und Kollegen gelernt hat.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!