XXL Freshman Class 2017: Wen ihr auf dem Schirm haben solltet

XXL kührt jedes Jahr die viel beachtete Freshman Class und packt die aufstrebenden Künstler auf ein gemeinsames Magazin-Cover – so etwas wie ein letzter Ritterschlag vor dem ganz großen Durchbruch. Meistens finden sich einige Überraschungen darunter, oft aber natürlich auch einige Künstler, die einfach dabei sein müssen. Genau wie dieses Jahr:

XXXTentacion überrascht beispielsweise eigentlich niemanden mehr, denn der Rapper genießt aktuell schon einen veritablen Hype. Dazu gesellen sich Kamaiyah, A Boogie Wit Da Hoodie, PnB Rock, Madeintyo, Playboi Carti vom A$AP Mob, Aminé aus Portland, Kap G, Kyle und Ugly God. Nur, damit ihr Bescheid wisst. 

Es dürfte nicht mehr allzu lange dauern, bis die ersten gemeinsamen Tracks kommen. Bis dahin kannst du dir hier schon mal ein kurzes Vorstellungs- beziehungsweise Bekanntmachungs-Video ansehen:

XXL 2017 Freshman Class Revealed - Official Announcement

XXL presents the 2017 XXL Freshman Class featuring Kyle, Aminé, Ugly God, Playboi Carti, PnB Rock, A Boogie Wit Da Hoodie, Madeintyo, Kap G, Kamaiyah and 10th Spot winner XXXTentacion.

Rapper ausgeknockt: Wenn ein Konzert in einer Massenschlägerei endet

Energiegeladene Live-Konzerte schön und gut. Was sich jetzt aber bei einem Auftritt des US-Rappers XXXTentacion zutrug, hat damit leider nicht mehr viel zu tun. Der Newcomer performte am Mittwochabend in San Diego, wo es zu massiven Ausschreitungen kam. Mitten während der Show gelangte ein Konzertbesucher auf die Bühne.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

was für dumme namen.. zudem sehen alle gleich aus... 0 charisma

für dich geht es bei der musik um aussehen ? #aha

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Die Hiphop-Szene betrauert den Tod von MF DOOM

Die Hiphop-Szene betrauert den Tod von MF DOOM

Von Alina Amin am 02.01.2021 - 16:00

MF DOOM galt als Pionier des Untergrunds. Als Antiheld des Raps schrieb er komplizierte Reime und orchestrierte eine mysteriöse Persönlichkeit, die die immer größer werdende Hiphop-Industrie aus der Seitenlinie aus betrachtete. Nun wurde bekannt, dass der Künstler, der den bürgerlichen Namen Daniel Dumile trug, am 31. Oktober 2020 von uns ging.

Mit gerade mal 49 Jahren verstarb der Rapper, Avantgardist und die Legende MF DOOM. Was bleibt, ist die Mystik um den Rapper hinter der Maske und das Werk, was er für seine Generation und die Generationen nach ihm schuf. 

Die US-Hiphop-Szene reagiert auf den Tod von MF DOOM

Daniel Dumiles Karriere begann mit den verschiedensten Künstlernamen und Gesichtsbedeckungen bis er zu MF DOOM wurde. Als selbstbezeichneter "Supervillain" (Superschurke) erwuchs er zum Antagonisten des typischen Gangsterrappers. So rappt er auf "Figaro", aus Madvillainy, seinem Kollaboalbum mit Madlib:

"The best MC with no chain ya ever heard"

('Der beste MC mit keiner Kette, den du jemals gehört hast')

Spricht man vom Lieblingsrapper seiner Lieblingsrapper, steht MF DOOM ganz oben in der Liste. Nachdem seine Frau Jasmine das Ableben des Rappers auf Instagram publik machte, äußerten sich zahlreiche US-Rapper aus dem Untergrund und Mainstream zu einem der größten Künstler unserer Zeit.

('RIP an einen weiteren Giganten, der Lieblings MC deiner Lieblings MCs.. MF DOOM! Zerreißende Nachrichten...')

('Gute Reise, Schurke')

('Lang lebe MF DOOM')


('Ruhe in Frieden, an einen wahren Pionier. Ich hasse es, das zu hören. RIP MF DOOM. Ich bin verletzt.')


OG Keemo & Funkvater Frank über MF DOOM

Auch in der deutschen Szene hat MF DOOM als einer der Hiphop-Väter große Spuren hinterlassen. 2018 sprachen OG Keemo und Funkvater Frank mit uns unter anderem darüber, wie sie sich von MF DOOM haben inspirieren lassen. Trotz unterschiedlicher Geschmäcker konnten sich die beiden immer auf eine Kombi einigen: Madvillain, das Rapper-Produzenten-Duo aus MF DOOM und Madlib, das für den Hiphop-Meilenstein "Madvillainy" verantwortlich war.

Auf Instagram erklärte Funkvater Frank, dass er Hiphop ohne MF DOOM sowie dessen Umfeld nie so geliebt und gelebt hätte.

Rest in peace, MF DOOM.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)