"Hazar": Mero übernimmt Hauptrolle in neuer Serie

Mero geht unter die Schauspieler. Der Überflieger der letzten Monate hat auf Instagram bekanntgegeben, dass er die Hauptrolle in einer neuen Serie mit dem Titel "Hazar" spielen werde.

Meros Seriendebüt: Darum soll es bei "Hazar" gehen

Viel ist noch nicht über die Handlung der Serie bekannt. Als sicher gilt, dass das Boxen von zentraler Bedeutung ist. Sowohl die Instagram-Seite von "Hazar" als auch Mero selbst beschreiben das Projekt als "Boxer-Serie".

Dabei gehe es um den "Aufstieg eines Flüchtlings" zum Champion. In die Rolle dieses Flüchtlings sehen wir wohl Mero. Bisher ist der 18-Jährige auf der Ebene des Sports vor allem durch seine Skills beim Fußball aufgefallen. Schließlich war der Rüsselsheimer in der Jugend des ehemaligen Bundesliga-Clubs SV Darmstadt 98 aktiv. Offenbar schlummert in dem Jungen aber auch ein Boxtalent.

"Hazar": Xatar als Produzent bestätigt

Mero hat sich innerhalb kürzester Zeit einen Namen in der deutschen Rapszene gemacht. An seiner Seite war dabei stets Xatar zu sehen, der als eine Art Mentor und Manager für den jungen Erfolgsgaranten tätig ist. Auch bei "Hazar" nimmt Xatar eine wichtige Position ein. Er stellt sich auf Instagram selbst als Produzent der Serie vor und bestätigt noch einmal, dass sein Schützling Mero die Hauptrolle übernimmt:

"Ich freue mich, als Produzent, bekanntgeben zu dürfen, dass wir mit der Arbeit zu der Serie 'Hazar' begonnen haben. Eine Serie über einen Flüchtling der sich zum Champion Titel durchboxen will. Die Hauptrolle spielt niemand geringeres als mein Bruder" [sic]

Wann die Serie erscheint, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt. Da die Produktion gerade erst angelaufen ist, dürfte es noch ein wenig dauern, bis wir Meros Qualitäten als Boxer und Schauspieler unter die Lupe nehmen können.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Die Deutschrap-Videos mit den meisten Klicks auf YouTube 2019

Die Deutschrap-Videos mit den meisten Klicks auf YouTube 2019

Von Clark Senger am 20.12.2019 - 17:05

Capital Bra, Samra, Loredana, Apache 207, Juju, Ufo361 und wie sich nicht alle heißen: Die Dominanz deutschsprachiger Rapper in den Charts, auf YouTube und im Streaming hat sich 2019 nicht nur gehalten, sondern noch verstärkt. Gefühlt jede Woche kämpft eine Rapperin oder ein Rapper um Platz 1 in den Single- und/oder Albumcharts. Auf YouTube und Spotify werden wöchentlich Rekorde aufgestellt. 

In dieser Liste zeigen wir die 25 erfolgreichsten Musikvideos des Jahres, die aus der deutschen Rapszene kommen. In den kleinen Kreis, der aus nicht allzu vielen verschiedenen Künstlern besteht, haben sich allerdings auch ein paar internationale Gäste eingeschleust.

Die Deutschrap-Videos mit den meisten Klicks 2019

Selbstverständlich enthält eine solche Liste nur Mainstream-Erfolge – wie sollte es auch anders sein? Wer lieber Evidence pumpt oder die Reimschemata von MF Doom bis ins kleinste Detail analysiert, wird hier wohl kaum sein Seelenheil finden, auch wenn nicht jede der 25 Nummern für die Popwelt geschrieben wurde. Einen interessanten Blick auf die großen Stars und Trends des Jahres bietet die Liste aber für jeden Beobachter der Szene, die längst mehr als eine Szene ist.

Wer hat Rap dieses Jahr dominiert? Vote hier für die Hiphop.de Awards 2019!

Bevor wir zu den dominierenden Rapperinnen und Rappern kommen, soll es aber kurz um die Produzenten gehen. In diesem Bereich gab es dieses Jahr einfach kein Vorbeikommen an Miksu und Macloud. Sie führen das Feld an – vor Beatzarre und Djorkaeff, die durch ihre Zusammenarbeit mit Capi und Samra prominent unter den Top 25 vertreten sind.

Welche Produzenten sind die größten Hitmaschinen?

Neben diesen beiden Duos und Iceberg, der für Xatars Camp so manchen Hit produziert hat, findet sich eine weiter Kombo, die dieses Jahr extrem erfolgreich zusammengearbeitet hat: Während Lucry den meisten schon ein Begriff sein sollte, dürfte die Musikerin Suena eher denjenigen ein Begriff sein, die wirklich darauf achten, wer für den Sound verantwortlich ist. Sie hatte gemeinsam mit Lucry nicht nur bei Apaches "Roller" und "Jaja" von Fero47 ihre Finger im Spiel, sondern auch bei Songs von Nash, Miami Yacine, Prinz Pi, Capital Bra und Samra.

Mehr als ein Mal in den Top 25 finden wir dieses Jahr:

  • 6x Miksu & Macloud
  • 5x Beatzarre & Djorkaeff
  • 3x Iceberg
  • 2x Lucry & Suena

Der Spitzenreiter der Liste von 2018, das Duo The Cratez, ist dieses Jahr nur noch ein Mal vertreten – letztes Jahr hatten sie an elf der 25 erfolgreichsten YouTube-Videos mitgewirkt.

Capital Bra, Loredana, Samra & Mero dominieren

Unter den Rapperinnen und Rappern zeigt sich ein Bild, das sich ebenfalls nicht allzu abwechslungsreich gestaltet. Capi dominiert – gerne auch gemeinsam mit Samra – und ansonsten sind Loredana und Mero extrem präsent. Nur acht Songs in der Liste kommen ohne Auftritte eines dieser vier Acts aus.

  • 8x Capital Bra
  • 5x Loredana
  • 5x Samra
  • 5x Mero
  • 2x Fero47
  • 2x Eno
  • 2x KC Rebell
  • 2x Summer Cem
  • 2x Mozzik

Für alle Statistik-Fans haben wir zum Vergleich hinter diesen Links die meistgeklickten Videos des ersten Halbjahres, von 2018, 2017 und 2016 am Start. Die ominöse Klickkauf-Debatte werden wir im Rest des Artikels außen vor lassen. Wer alles Klicks gekauft hat und wie viele, wissen wohl nur die Manager der Rapperinnen und Rapper.

[Stand: 20. Dezember]

____________________________________

25. Joker Bra ft. Samra - F*ck 31er

24,3 Mio | 22. Januar | prod. DJ Desue

Ja, es war tatsächlich schon 2019, als Capital Bra EGJ verlassen und über Bushido ausgepackt hat. Das vergisst man gerne mal in diesen schnelllebigen Zeiten. Dafür, dass der Konflikt jedoch nicht in Vergessenheit geraten wird, haben Samra und sein Kumpane auf dem altehrwürdigen Desue-Beat von "Nie wieder" gesorgt.

24. Fero47 - Jaja

24,7 Mio | 10. Januar | prod. Sinch & Typhoon

Sein Entry in die Szene lieferte den Gegnern der neuen Generation, die nicht vor sehr poppigem und seichtem Rap zurückschreckt, ein Meme. Denn nach Meros Überraschungserfolgen konnte auch Fero mit seinen beiden ersten Singles zahlentechnisch ordentlich Welle machen. Spätestens als dann auch noch Sero El Mero von Xatar gepusht wurde, war der Running Gag der -eros etabliert.

23. Loredana - Labyrinth

25,1 Mio | 6. Juni | prod. Miksu & Macloud

Nach "Sonnenbrille" noch als vermeintliches One-Hit-Wonder gehandelt, wurde Loredana spätestens 2019 zu einem der neuen Stars, die mit einem Fuß in der Rap-Welt stehend den Mainstream erobern. Auch die unschönen Schlagzeilen über die Betrugsvorwürfe konnten ihre Karriere nicht stoppen. In "Labyrinth" erleben wir die bislang vielleicht härteste und rap-lastigste Loredana.

22. Fero47 - Puerto Rico

26,2 Mio | 21. März | prod. Lucry & Suena

Denjenigen, die vielen neuen Rappern mangelde Inhalte und Kreativität beim Texten unterstellen, liefert Fero in "Puerto Rico" nicht unbedingt stichhaltige Gegenargumente. Das braucht er aber offenbar auch nicht. Die Melodie bleibt im Ohr und die Lyrics sind simpel genug, um sie auch nach einigen Bombay-Mischen noch mitsingen zu können. Mit einem schönen Instrumental und dem passenden Video wird der Song so zu seinem bislang erfolgreichsten Stück.

21. Eno - Blackberry Sky

27,3 Mio | 21. März | prod. Iceberg

Eno kann nicht nicht nur stark die technischen Probleme bei seinen Live-Auftritten kaschieren, sondern auch astreine Popmelodien auf Beats packen. Im Song zu dem unterhaltsamen Video mit etlichen "GTA"-Anspielungen liefert das AON-Signing den schnörkellosen Sound für die Großraumdiskos und Shishabars, der ankommt.

20. Jala Brat ft. Buba Corelli & RAF Camora - Zove Vienna

29,6 Mio | 9. September | prod. RimDa

Für einen internationalen Gastauftritt sorgt Jala Brat, der sich für "Zove Vienna" nicht nur die Unterstützung seines bosnischen Homies Buba Corelli, sondern auch von RAF Camora gesichert hat. Der Wiener fühlt sich auf dem Instrumental hörbar wohl: Mit dem kompromisslosen Uptempo-Beat dürfte diese Nummer entlang der adriatischen Küste so manche Party nach vorne gepeitscht haben. Auf YouTube ist der Song RAFs erfolgreichste Nummer des Jahres – "Adriana" ist mit 11,4 Mio Views seine meistgeklickte "Zenit"-Single, "Neptun" mit KC Rebell kommt auf 11,9 Mio.

19. Capital Bra & Samra ft. Lea - 110

31,0 Mio | 19. September | prod. Beatzarre & Djorkaeff

Dass der Bratan neben knallhartem Straßenrap auch die Pop-Fraktion bedienen kann, war 2019 keine Neuheit mehr. So prädestiniert fürs Radio wie "110" (kein Seitenhieb an Bushido!) war zuvor jedoch kein Song von ihm oder seinem Kollabopartner Samra. Gemeinsam mit Lea wollen die beiden auch die Welt jenseits des Deutschrap-Tellerrandes erreichen. Die Zahlen sprechen dafür, dass es geklappt hat.

18. Loredana - Jetzt rufst du an

32,4 Mio | 4. Juli | prod. Miksu & Macloud

Wir bleiben kurz im bei Radio-Airplay. Hier ging dieses Jahr vermutlich auch einiges für Loredana, die mit einem Fuß im Rap Game und mit dem anderen in den Top 10 der Charts steht. Dass die Lyrics auch als Antwort auf die Trennung von Musiker Mozzik bezogen werden konnte, dürfte dem Erfolg der Single nicht geschadet haben. In der Release-Woche ging "Jetzt rufst du an" auf Platz 2 der Charts.

17. Capital Bra ft. Samra - Wir ticken

33,0 Mio | 14. März | prod. Beatzarre & Djorkaeff

Deutlich raplastiger wird es dann wieder mit Capi und Samra. Für die Straßenmelancholie, die lange das Markenzeichen des ehemaligen Labelbosses der beiden war, sorgen hier Beatzarre und Djorkaeff. Das Video ist ein perfektes Aushängeschild für Capis und Samras U-Bahn-und-Hotelzimmer-Grind, der dieses Jahr massiv war.

16. Ezhel & Ufo361 - Wir sind Kral

34,6 Mio | 10. Oktober | prod. The Cratez, DJ Artz, Sonus030 & Bugy

Der wahrscheinlich härteste und progressivste Song der Top 25 kommt von einem Duo, das viele überrascht hat. Ufo361 und der im deutschen Exil lebende Ezhel aus der Türkei hatten mit "Wir sind Kral" einen gewaltigen Vorboten für das Kollaboalbum "Lights Out" ins Rennen geschickt. Ezhels melodischer Flow ist absolut on point, Ufo macht crazy Dinge mit seiner Stimme und seinem Flow und der Beat – eine Koproduktion der Teams des beiden MCs – knallt zu brutal. Vollkommen zu Recht schon nach knapp zwei Monaten eins der meistgeklickten Videos mit deutscher Beteiligung. Gleichzeitig der jüngste Eintrag in dieser Liste!

15. Loredana ft. Mozzik - Eiskalt

39,0 Mio | 1. August | prod. Miksu & Macloud

Die Erfolgsformel Loredana + Mozzik hat nicht nur für eine langjährige Beziehung und gemeinsames Kind funktioniert, sondern auch für mehrere Songs. Der vermutlich vorerst letzte seiner Art dürfte "Eiskalt" bleiben.

14. KC Rebell ft. Summer Cem & Capital Bra - DNA

41,6 Mio | 15. Februar | prod. Miksu & Macloud

Auch diese Kombination hat schon mehrfach Erfolge hervorgebracht. KC Rebell hat sich Summer Cem und Capital Bra an Bord geholt für seine meistgeklickte "Hasso"-Auskopplung, die sowohl auf YouTube als auch bei Spotify alle andere Songs des Albums hinter sich lässt.

13. Juju ft. Henning May - Vermissen

43,2 Mio | 2. Mai | prod. Krutsch

Um mehr als Geldmacherei geht es in Jujus Hit des Jahres. Der Thementrack "Vermissen" beschäftigt sich mit einer Trennung und hat mit Henning May einen grandiosen Gastauftritt zu bieten, der uns auf mehr Rap-Kollabos mit dem AnnenMayKantereit-Frontmann hoffen lässt. 

12. Apache 207 - Roller

46,1 Mio | 22. August | prod. Lucry & Suena

Vom Geheimtipp zum neuen Superstar in nur einem Jahr. Die letzten zwölf Monate müssen für Apache 207 ein einziger Film gewesen sein. Während "Roller" auf YouTube die Top 10 verpasst, ist der Song auf Spotify sogar der meistgestreamte deutschsprachige Song des Jahres. Eine 8-Song-EP reicht ihm auch zwei Monate nach Release noch für 4,6 Mio monatliche Hörer bei dem Streaming-Service. Ein unfassbarer Karriereweg, der gerade erst begonnen hat.

11. Capital Bra & Samra - Tilidin

47,1 Mio | 20. Juni | prod. Beatzarre & Djorkaeff

Ähnlich kurzlebig wie Lines über den aktuellen Stand der Nummer-1-Singles ergeht es Capis Faible für manche Drogen. "Tilidin" zählt zwar zu den erfolgreichsten YouTube-Videos des Sommer, aber sicher nicht (mehr) zu Capital Bras Favoriten. Schon auf dem Album revidierte er seine vermeintlich positive Einstellung gegenüber dem Schmerzmittel.

10. Samra & Capital Bra - Wieder lila

47,7 Mio | 16. Mai | prod. Beatzarre & Djorkaeff

Die Capi-Samra-Festspiele 2019 gehen auch in den Top 10 weiter. "Wieder lila" ist bei den Hiphop.de Awards 2019 als bester nationaler Song nominiert und ist straight auf dem Weg Richtung 50 Mio.

9. Capital Bra ft. KC Rebell & Summer Cem - Rolex

48,3 Mio | 11. April | prod. Beatzarre & Djorkaeff

Capi, KC, Summer zum zweiten. Auch auf Capitals Soloalbum hat sich das Trio von "Chinchilla" und "DNA" zusammengefunden. Wenig überraschend: Auch hier ist die Kombo ein Erfolgsgarant. 

8. Shirin David - Gib ihm

48,5 Mio | 17. Februar | prod. FNSHRS

Shirin David hat es trotz eine sehr poppigen Debütalbums mit starken RnB-Anleihen geschafft, sich in der Rap-Welt zu verorten. Das kommt nicht von ungefähr. Der Einstieg mit "Gib ihm" dürfte sehr wohlüberlegt gewesen sein. Es gibt Punchlines, Rap-Attitude à la Nicki und Cardi und ein Team, das weiß, wie Dinge gemacht werden. Neben den FNSHRS waren an "Gib ihm" auch Chima Ede und 100Blackdolphins beteiligt.

7. Loredana ft. Mero - Kein Plan

51,8 Mio | 5. September | prod. Miksu, Macloud & Lee

Die Rechnung ist nicht kompliziert. Nimm zwei der gehyptesten Artists des Landes, lass sie einen gemeinsamen Song aufnehmen, leg die Beine hoch und schau den Streaming-Zahlen beim Klettern zu. Wenn dann auch noch Miksu und Macloud (hier gemeinsam mit Lee) Hand anlegen, ist es physikalisch unmöglich, dass das Ding nicht durch die Decke geht.

6. Mero - Hobby Hobby

54,4 Mio | 17. Januar | prod. Josh Petruccio

Nach "Baller los" wollte Mero schnell die One-Hit-Wonder-Rufe verstummen lassen. Das gelang mit "Hobby Hobby" und der gleichen Formel wie bei der ersten Single offenbar spielend leicht. Eine arabesk angehauchte Gesangshook, die durch schnell geflowte Parts ergänzt wird.

5. Capital Bra - Cherry Lady

55,0 Mio | 21. März | prod. Jumpa

Hätte es noch einen Beweis dafür gebraucht, dass die Stimmen der Hater an Capi abperlen wir Wasser von Lotusblättern. Einen härteren Affront gegen die Realkeeper-Fraktion als eine Coverversion eines Song von Dieter Bohlen muss man erst einmal finden. Aber der Bratan bleibt bekanntermaßen der Gleiche und gibt keinen F.

4. Loredana & Mozzik - Romeo & Juliet

61,5 Mio | 1. Februar | prod. Miksu & Macloud

Auch diese Konstellation finden wir bereits zum zweiten Mal in der Liste. Er und sie, Bonnie und Clyde, Romeo und Julia. Es war zwar nicht für die Ewigkeit, aber ihrer Beziehung haben Loredana und Mozzik mehr als ein Denkmal gesetzt.

3. Mero - Wolke 10

67,8 Mio | 7. März | prod. E.M Beats

Auf dem Treppchen wird es recht einseitig. Bezeichnenderweise eröffnet Mero mit "Wolke 10" die Top 3, in denen er dreimal zu finden ist. Auch die Biting-Vorwürfe konnte den Song nicht aufhalten, mit dem Mero schon wieder Rekorde brach.

2. Eno ft. Mero - Ferrari

78,2 Mio | 7. Februar | prod. Iceberg

Ein Hit pro Monat war Anfang des Jahres Meros Devise. Nach "Hobby Hobby" im Januar und vor "Wolke 10" im März gab es im Februar seinen ersten Feature-Track. Als Gast auf Enos "Ferrari" dürfte er mitten in seinem großen Hype ein nicht zu unterschätzender Faktor auf dem Weg zu knapp 80 Mio Views gewesen sein. 

1. Mero - Olabilir

142,2 Mio | 13. Juni | prod. Iceberg

Mit dem größtenteils türkischen "Olabilir" ist Mero dann endgültig allen enteilt. Dass in der Türkei noch stärker auf YouTube als auf die Streaming-Dienste gesetzt wird, konnten wir schon bei "Tamam Tamam" eindrucksvoll beobachten. "Olabilir" vereint Herzschmerz und bilingualen Rap und wurde damit zum meist geklickten Deutschrap-Video 2019. Mittlerweile hat der Song auch "Baller los" hinter sich gelassen. 2019 wird dem jungen Enes Meral als ein unfassbares Jahr in Erinnerung bleiben und wir werden mit Spannung beobachten, wie es weitergeht.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!