Massiv gründet eigenes Label: Qualität'er Music

Massiv erweitert sein Business in Form eines Labels. Es heißt Qualität'er Music und soll nicht nur ein Label sein, sondern gleichzeitig auch eine "Plattform für Junge Künstler, um es von der Straße nach oben zu schaffen".

Qualität'er Music: Massiv gründet ein eigenes Label

Auf Instagram erklärt Massiv seine Beweggründe für die Entscheidung, selbst ein eigenes Label an den Start zu bringen.

"Nach 15 Jahren Rapgame mit vielen Höhen und Tiefen entschließe ich mich dazu, einen neuen Weg zu gehen. In all diesen Jahren habe ich viel gelernt und mich künstlerisch und menschlich weiterentwickelt."

"Meine Kunst stand immer für etwas Eigenes, Zeitloses, noch nicht Dagewesenes. Ich habe schon immer Künstler supportet, die harte Arbeit und Liebe in ihre Musik gesteckt haben, ob sie erfolgreich waren oder nicht."

"Zudem habe ich viele große Künstler, die heute im Deutschrap präsent sind, in Musiklabels untergebracht. Jetzt bin ich an der Reihe."

Massiv - Weil Ich Bock Hatte EP

Wieso Massiv eine EP droppt? Weil er Bock hatte...

Die ersten Künstler auf Massivs Label stehen schon fest

Massiv will das erste Rapper-Signing auf seinem neuen Label Qualität'er Music schon an diesem Mittwoch enthüllen. 

Aber nicht nur, was Musiker angeht, scheint er gut aufgestellt zu sein, wie Massiv verspricht:

"Für mein eigenes neues Label habe ich nicht nur gute Rapper, sondern außergewöhnliche Künstler die Rap im Blut haben und ihren eigen Style besitzen. Wir sind sehr gut mit dem besten Team aufgestellt @tengobeatz & @dj_release unsere Hausproduzenten, @mike.illustrated als Label Grafiker und @asfand.almassiva als Koordinations Profi - Ich werde mit meinem super aufgestellten Team abliefern."

Der neu gesignte Rapper werde "Deutschrap komplett auf den Kopf stellen" und "Deutschrap schocken". Danach soll es direkt "Schlag auf Schlag weiter" gehen.

Nach 15 Jahren Rapgame mit vielen Höhen und Tiefen, entschließe ich mich dazu einen neuen Weg zu gehen. In all diesen Jahren habe ich viel gelernt und mich künstlerisch und menschlich weiterentwickelt. Meine Kunst stand immer für etwas eigens zeitloses, noch nicht dagewesenes. Ich habe schon immer Künstler supportet die harte Arbeit und Liebe in ihrer Musik gesteckt haben, ob sie erfolgreich waren oder nicht. Zudem habe ich viele große Künstler die heute im Deutschrap präsent sind in Musiklabels untergebracht. Jetzt bin ich an der Reihe. Für mein eigenes neues Label habe ich nicht nur gute Rapper, sondern außergewöhnliche Künstler die Rap im Blut haben und ihren eigen Style besitzen. Wir sind sehr gut mit dem besten Team aufgestellt @tengobeatz & @dj_release unsere Hausproduzenten, @mike.illustrated als Label Grafiker und @asfand.almassiva als Koordinations Profi - Ich werde mit meinem super aufgestellten Team abliefern, versprochen!!! QUALITÄT'ER MUSIC ist der Labelname und gleichzeitig die Plattform für Junge Künstler um es von der Straße nach oben zu schaffen. Diesen Mittwoch stellen wir euch den ersten Künstler vor, der Deutschrap komplett auf den Kopf stellen wird. Er wird Deutschrap schocken!! Und danach gehts schlag auf schlag weiter. Bitte Augen offen halten! Ich verspreche euch meine Freunde es wird brutal, mögen die Spiele beginnen, lange genug zugeschaut! #Qualität'er Music #Übernahme Folgt alle @qualitaeter_music Logo vom Besten: @mike.illustrated

8,202 Likes, 264 Comments - MASSIV (@massiv) on Instagram: "Nach 15 Jahren Rapgame mit vielen Höhen und Tiefen, entschließe ich mich dazu einen neuen Weg zu..."

Erst vor Kurzem hatte Massiv im Rahmen der vielen Diskussionen rund um Bushido und Capital Bra sowie Arafat Abou-Chaker Frieden und Besonnenheit gefordert.

Kurz darauf tauchte sein Name in den Erklärungen von Bushidos ehemaligem Fanforen-Admin Congo auf.

Capital Bra, Bushido, Samra & Co: Massiv fordert Frieden

Massiv äußert sich in einem neuen, ausführlichen Statement zu Capital Bra, dessen Weggang von Bushidos Label und dem ganzen Rest. Er legt seine Sicht der Dinge dar und spricht dabei auch über Bushidos Beziehung zu Arafat Abou-Chaker und Ashraf Rammo und vieles mehr.

Früherer Bushido-Vertrauter Congo bestätigt Bonez MC-Diss, Stress mit Fler, MoTrip & mehr

Bushido soll einen Diss gegen Bonez MC aufgenommen haben, die Passage aber kurz vor der Veröffentlichung vom entsprechenden Song gelöscht haben. Das hat vor Kurzem erst Sinan G berichtet, jetzt bestätigt Congo das erneut.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Manuellsen, Eno, Celo & Abdi & mehr solidarisieren sich mit den Uiguren

Manuellsen, Eno, Celo & Abdi & mehr solidarisieren sich mit den Uiguren

Von Jesse Schumacher am 11.12.2019 - 15:53

Im November dieses Jahr wurden die sogenannten China-Cables-Dokumente veröffentlicht. Laut Experten belegen diese Papiere, dass die chinesische Regierung mindestens eine Millionen Uiguren in Lagern festhält. In diesen Camps würden sie permanent überwacht, misshandelt und einer Gehirnwäsche unterzogen werden. Die Uiguren sind eine türkisch sprechende Ethnie, von denen etwa zehn Millionen Menschen im chinesischen Gebiet Xinjiang leben.

Die kommunistische Partei Chinas versuche damit, die uigurischen Gefangenen von ihrem muslimischen Glauben abzubringen. Der religiöse Glaube solle dem Glauben an das chinesische System weichen. China selbst definiert die Lager als Fortbildungszentren. Diese Behauptung wurde jedoch durch die geleakten Dokumente widerlegt.

Die Süddeutsche Zeitung beschreibt die Internierungslager als "eine der größten Menschenrechtsverletzungen unserer Zeit". Adrian Zenz ist Sozialwissenschaftler für China-Studien und sagt gegenüber der ARD:

"Kultureller Genozid ist wahrscheinlich die beste Formulierung für das, was wir dort sehen"

Mittlerweile solidarisieren sich auch Deutschrapper*innen mit den Uiguren und versuchen ihre Fans auf die Lage in China aufmerksam zu machen. So teilt Manuellsen folgendes Bild auf Instagram.

xmanu

Manuellsen, Massiv, Eno, Celo & Abdi und Sinan-G weisen beispielsweise auch in ihren Instagram Stories auf die Missstände in China hin.

Die uigurische Anthropologin Mukaddas Mijit sagt ebenfalls gegenüber der ARD:

"Sie wollen, dass wir unsere Sprache vergessen. Unseren Glauben. Unsere Geschichte"

Doch schon bevor solche Lager eingerichtet wurden, beschränkte der chinesische Staat die Uiguren in ihrer Selbstbestimmung und im Ausleben ihrer Religion. So mussten Männer sich den Bart abrasieren. Muslimische Namen gelten als extremistisch. Es wurden sogar eine Vielzahl an Moscheen und uigurischen Friedhöfen im Auftrag der Regierung zerstört. 

Gegenüber der internationalen Presse, präsentierte China die Uiguren jedoch ganz anders. Die Regierung inszenierte sie meist tanzend und singend. Damit wollten sie wohl den Anschein erwecken, dass die Religionsfreiheit nicht eingeschränkt werde.

Die Angehörigen der Uiguren sind auf der ganzen Welt verstreut. Seit den massenhaften Einweisungen in die Lager, ist der Kontakt mit den meisten Familienangehörigen oder Freunden abgebrochen. Auf dem YouTube-Kanal Uyghur Pulse befinden sich hunderte Videos, in denen Angehörige über ihre Sorgen und Ängste sprechen.

Das internationale Konsortium Investigativer Journalisten (ICIJ) hat die China-Cable-Dokumente ausgewertet. Journalist*innen aus 14 Ländern waren daran beteiligt und haben die Authentizität der Papiere von Experten überprüfen lassen.

Viele Organisationen und Aktivist*innen kritisieren das Vorgehen der chinesischen Regierung lautstark. Auch Turn e.V. betreibt mit dem Projekt Jamal al-Kathib Aufklärungsarbeit zu den Themen Islamismus und Rassismus. Unter den Hashtags #uiguren und #wirvergesseneuchnicht! haben sie eine Kampagne gestartet, die über die Menschenrechtsverletzungen in China aufklären soll. 

xaktivisten


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!