Lil Nas X trollt Boosie Badazz – der unsterstreicht seine Homofeindlichkeit

Triggerwarnung: Im folgenden Artikel spielt das Thema Selbstmord ein Rolle.

Lil Nas X hat kürzlich in einem Instagram-Video behauptet, dass ein gemeinsamer Song mit seinem Kollegen Boosie Badazz auf dem Weg sei. Ein Troll-Move. So ist Boosie Badazz schon mehrfach öffentlich durch seine Homofeindlichkeit aufgefallen. Dementsprechend fällt auch seine Reaktion auf den ins Spiel gebrachten Kollabo-Track aus. In einem inzwischen gelöschten Tweet rastet er vollkommen aus. Lil Nas X hatte sich 2019 geoutet.

Boosie Badazz rantet gegen Lil Nas X

Boosie Badazz scheint den Troll-Move zunächst als solchen zu erkennen. Dennoch beleidigt er in seinem homofeindlichen Tweet Lil Nas X als "fa***t". Der "Old Town Road"-Rapper spiele hier mit einem Gangster, lässt er wissen. Dem folgen weitere Beleidigungen. Auch lässt Boosie Badazz verlauten, dass Lil Nas X doch "Selbstmord begehen" solle, um der Welt einen Gefallen zu tun.

Im September wurde Lil Nas X von The Trevor Project (laut eigener Aussage die größte Selbstmordpräventions-Organisation für Menschen aus der LGBTQ-Community) als Suicide Prevention Advocate of the Year ausgezeichnet. Bei der Entgegennahme des Preises sagte Lil Nas X:

"Diskriminierung in Bezug auf Sexualität und Geschlechtsidentität ist immer noch sehr real und unsere Gemeinschaft verdient es, sich unterstützt und völlig frei zu fühlen, um sie selbst zu sein. Ich bekomme oft Nachrichten von Fans, die mir von ihren Kämpfen mit Depressionen und Selbstmordgedanken erzählen, und mir wurde klar, dass dies etwas Größeres war als ich selbst. Wenn es auch nur einem Kind da draußen helfen kann, das sich allein fühlt, hat es sich gelohnt, meine Stimme zu verwenden und mich in meiner Musik auszudrücken."

("Discrimination around sexuality and gender identity is still very real, and our community deserves to feel supported and totally free to be themselves. I often get messages from fans telling me about their struggles with depression and suicidal thoughts, and it made me realize that this was something bigger than myself. If using my voice and expressing myself in my music can help even one kid out there who feels alone, then it was all worth it.")

Wie real die Diskriminierung rund um Sexualität und Geschlechtsidentität ist, zeigte Boosie Badazz bereits mehrfach. Nach einem gleichgeschlechtlichen Bühnenkuss von Lil Nas X bei den BET Awards tobte er auf Social Media. Er bezeichnete Lil Nas X unter anderem als "fa***t" und forderte ihn auf, "Schwänze auf Instagram zu lutschen". Als er im Breakfast Club zu seinen homofeindlichen Aussagen befragt wurde, verteidigt er diese.

Lil Nas X macht weiter Jokes

Lil Nas X (jetzt auf Apple Music streamen) reagierte nicht direkt auf die neuerlichen Anfeindungen. Allerdings schrieb er in einem Tweet, dass er "wirklich traurig" sei. "Noch nie in seinem Leben" habe er eine solche Demütigung erfahren. Nur um dann anzufügen, dass er sich auf den Disney Channel und den Film "Halloween Town" beziehe.

Auch die Twitter-Community verarbeitet den Konflikt eher auf einem humorvollen Level. Einige der Memes und Kommentare findest du hier:

Wer selbst mit Suizid-Gedanken und/oder Depressionen kämpft, findet hier Hilfe:

Notfall-Seelsorge (auch Suizid-Prävention) & Telefon-Hotline (kostenfrei, 24 h), auch Auskunft über lokale Hilfsdienste:

0800 - 111 0 111 (ev.) 0800 - 111 0 222 (rk.) 0800 - 111 0 333 (für Kinder / Jugendliche) Email: unter www.telefonseelsorge.de

Bei der Deutschen Depressionshilfe gibt es jede Menge Informationen in der Übersicht.

Depression - Wo finde ich Hilfe? - Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Wo finde ich Hilfe? Depression

Zusätzlich bietet die Deutsche Depressionshilfe eine Suchfunktion für Adressen von Krisendiensten und Sozialpsychiatrischen Diensten in Deutschland.

Krisendienste und Beratungsstellen - Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Depression Behandlungsmöglichkeiten, Wo finde ich Hilfe, Anlaufstellen, Krisendienste und Beratungsstellen