Intensivstation: Dr. Dre meldet sich nach Schocknachricht zu Wort

Heute Nacht gab es auf den ersten Blick schockierende Neuigkeiten aus den USA: Producer-Legende Dr. Dre wurde mit einem Aneurysma im Gehirn ins Krankenhaus eingeliefert und musste auf der Intensivstation behandelt werden – TMZ berichtete zuerst. Mittlerweile hat der 55-Jährige sich via Social Media zu Wort gemeldet und sorgt bei seinen Fans und Freunden für Erleichterung.

Dr. Dre erholt sich im Krankenhaus von Gehirnblutung

Bereits am Montag soll Dre die potenziell tödliche arterielle Einsackung im Kopf erlitten haben und anschließend per Rettungswagen ins Cedars-Sinai Medical Center in Beverly Grove, Los Angeles, eingeliefert worden sein. Zumindest gestern soll er sich noch auf der Intensivstation befunden haben, allerdings in stabilem Zustand. Die Ärzt*innen wollen etwa laut Vibe nun noch einige Tests durchführen, um die Ursache des gesundheitlichen Problems ausfindig zu machen.

Seine Botschaft auf Instagram: Ihm geht's mittlerweile wieder besser, ist beim Team des Krankenhauses in besten Händen und kommt bald wieder nach Haus. Außerdem bedankt er sich bei Familien, Freunden und Fans für ihren Support:

"Thanks to my family, friends and fans for their interest and well wishes. I’m doing great and getting excellent care from my medical team. I will be out of the hospital and back home soon. Shout out to all the great medical professionals at Cedars. One Love!!"

"Stress kills" – Reaktionen von 50 Cent & Co

50 Cent ist dem Team des Krankenhauses auf der Suche nach den Ursachen schon einen Schritt voraus. Für ihn ist klar: "Stress tötet".

Der New Yorker hat aufmerksam den laufenden Scheidungsprozess zwischen Dre und seiner Frau Nicole Young verfolgt und könnte mit seiner Nachricht auf das kräftezehrende Ringen um diverse Besitztümer und sogar Markenrechte anpielen. Im Rahmen der Scheidung zog Fifty über die baldige Ex seines Mentors her und bekam unter anderem von Tochter Truly Young die Quittung, die auf ihn und Xzibit losging.

Dr. Dre mit erstem Sieg in seinem Scheidungsprozess

Young hatte unter anderem gefordert, dass Dr. Dre monatlich knapp 1,5 Millionen Dollar zahlen solle. Sie bräuchte das Geld, um davon ihr Security-Team zu bezahlen, da sie seit dem Beginn des Scheidungsprozesses Morddrohungen ...

Weitere Kolleg*innen und Bekannte wie Ice Cube, Missy Elliott, YG oder Dwayne Wade baten ihre Follower, Dre in ihre Gebete einzuschließen und wünschen ihm eine gute Genesung.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

UPDATE: DMX offenbar nicht mit Corona infiziert
DMX

UPDATE: DMX offenbar nicht mit Corona infiziert

Von Michael Rubach am 07.04.2021 - 10:43

UPDATE vom 8. April:

Wie das XXL Mag auf Twitter schreibt, wurde DMX doch nicht positiv auf das Coronavirus getestet. Eine anderslautende Meldung der Plattform VladTV sei falsch. Ein Update zum Gesundheitszustand des US-Rappers werde im Laufe des Tages erwartet.

Original-Meldung vom 7. April

Vergangenen Freitag erlitt DMX infolge einer Überdosis einen Herzinfarkt. In einem New Yorker Krankenhaus kämpft Dark Man X seither um sein Leben. Wie VladTV exklusiv berichtet, wurde die Rap-Legende dort nun auch noch positiv auf Covid-19 getestet.

DMX mit Covid-19 infiziert & weiterhin im Koma

Ausschließlich ausgewählten Familienmitgliedern ist es laut VladTV aktuell erlaubt, DMX an seinem Krankenbett zu besuchen. Wie TMZ außerdem anführt, sind einige Kinder der Rap-Legende in den letzten Tagen nach New York gereist, um ihrem Vater beizustehen. In einer der Meldungen des Portals wird der Zustand von DMX als "düster" und "unverändert" beschrieben. An anderer Stelle wird eine Quelle direkt mit den Worten zitiert: "Es sieht nicht gut aus."

Der Manager von DMX hat gegenüber TMZ kürzlich ein umfangreicheres Update zum Gesundheitszustand des US-Rappers gegeben und erklärt, was die nächste Schritte sein werden. Demnach entscheidet eine Reihe von Tests, wie es mit DMX weitergeht.

"DMX ist derzeit an lebenserhaltende Maßnahmen angeschlossen und liegt im Koma. Es gibt mehrere Personen mit ungenauen Informationen über seinen Zustand, die nicht hilfreich und produktiv sind. Morgen werden weitere Tests, die seine Gehirnfunktion betreffen, durchgeführt und seine Familie wird bestimmen, was von dort aus am Besten ist. Wir wissen die Gebete und die Unterstützung zu schätzen."

("DMX is currently on life support and in a coma. There are multiple people with inaccurate information about his well-being and it is not helpful and productive. Tomorrow he will undergo further tests on his brain function and his family will determine what's best from there. We appreciate your prayers and support.")

Travis Scott nennt seinen Lieblings-DMX-Track

Der Support für DMX ist enorm. Ob Eminem, Missy Elliott oder Rick Ross – die US-Szene betet für das Leben von X. Wiederum TMZ hat sich bei Travis Scott erkundigt, welchen Track der Legende er favorisiert. Er wählt "What's My Name" vom Album "...And Then There Was X". Nach Beantwortung der Frage bringt er noch seine Unterstützung für DMX zum Ausdruck, indem er "X For Live!" ruft.

Hunderte Menschen haben sich zudem in diesen Tagen vor dem New Yorker Krankenhaus versammelt, um DMX in dieser Situation Beistand zu leisten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!