5-teilige 2Pac-Doku vom "The Defiant Ones"-Regisseur angekündigt

Die außergewöhnliche Karriere von 2Pac wird wohl bald gründlicher als jemals zuvor durchleuchtet. Der mehrfach ausgezeichnete Filmemacher Allen Hughes ("The Defiant Ones") nimmt eine fünfteilige Dokumentation über den 1996 verstorbenen Rapsuperstar in Angriff, wie das Branchenblatt Variety berichtet. Ihm steht dabei offenbar ein wahrer Schatz an 2Pac-Material zur Verfügung.

Deal mit den Nachlassverwaltern: Mehr 2Pac geht nicht

In der Ankündigung zur Dokureihe wird deutlich, dass Allen Hughes eine bisher einmalige Gelegenheit bekommt. Er kann sich am kompletten Nachlass der Hiphopikone - ohne jegliche Einschränkung - bedienen. Dazu heißt es bei Variety:

 "[...] das erste allumfassende Projekt über [Tupac] Shakur unter vollständiger Zuhilfenahme des Nachlasses."

Um zu verstehen, was dieser Zugriff bedeutet, muss man sich Folgendes vor Augen führen: Der Filmemacher kann auf sämtliche Aufnahmen von 2Pac zurückgreifen. Das umschließt sowohl veröffentlichte als auch unveröffentlichte Songs. Zudem stehen ihm Homevideos, Notizbücher, Zeichnungen, Gedichte und vieles mehr zur Verfügung. Näher lässt sich dem Menschen und Künstler 2Pac wohl posthum kaum kommen.

Hughes wird selbst die Regie übernehmen und als Excecutive Producer an der Seite von Lasse Järvi und Charles D. King agieren. Tom Pellegrini begleitet die Doku auf Produzentenebene. Interscope Films und MACRO stehen zudem als Produktionsfirmen fest.

Allen Hughes spezielle Verbindung zu 2Pac

Für so ein Doku-Projekt eignet sich Allen Hughes schon deswegen, weil er auf eine gemeinsame Geschichte mit 2Pac zurückblicken kann. In den frühen Neunzigern drehte er zusammen mit seinem Bruder Albert Hughes das Musikvideo zu Pacs Song "Brenda's Got A Baby". Das Brüderpaar hat ebenso den Klassiker "Menace II Society" verfilmt. Im Streit um eine Rolle in dem Drama gerieten Allen Hughes und 2Pac auch einmal aneinander. Die Prügelei brachte Pac für 15 Tage hinter Gittern.

Diese Geschichte nagte lange an Allen Hughes. In einem Interview mit JOE TV ging er letztes Jahr auf diese Zeit ein. Er habe seinen Frieden erst gefunden, als "The Defiant Ones" fertig gestellt war.

Die vierteilige Doku, die das Leben und Wirken von Dr. Dre und Jimmy Iovine thematisiert, greift auch den Tod und Einfluss von 2Pac auf. Warum "The Defiant Ones" mehr ist, als eine gewöhnliche Hiphop-Doku kannst du hier nachlesen.

Netflix - "The Defiant Ones" ist keine Standard-Hiphop-Doku

"The Defiant Ones" steht ab morgen auf Netflix für alle Abonnenten zum Streamen bereit. Wir hatten im Rahmen eines Presse-Screenings die Gelegenheit, uns den ersten Teil der Doku über Dr. Dre und Jimmy Iovine anzuschauen. Dabei ist vor allem eines deutlich geworden: Wir bekommen es hier nicht mit einer Standard-Hiphop-Doku zu tun.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"SuperVillain": Mehrteilige 6ix9ine-Doku angekündigt

"SuperVillain": Mehrteilige 6ix9ine-Doku angekündigt

Von Michael Rubach am 18.10.2019 - 10:29

Der schnelle Aufstieg und rapide Fall von Tekashi 6ix9ine ist filmverdächtig. Das dachten sich wohl auch die Verantwortlichen des US-Fernsehnetzwerks Showtime und kündigten nun eine mehrteilige 6ix9ine-Doku mit dem Titel "SuperVillain" ("Superschurke") an.

6ix9ine ist der "SuperVillain"

Die dreiteilige Reise ins Wirken von 6ix9ine basiert auf einem Artikel, der im Januar im Rolling Stone veröffentlicht wurde. Stephen Witt beschrieb darin "The Rise and Fall of a Hip-Hop Super Villain". Rolling Stone-Chef Gus Wenner erklärt, dass sich 6ix9ine als einer der "kontroversesten Künstler" der letzten Jahre positioniert habe. Ein Sprecher von Showtime ergänzt, warum 6ix9ines bisherige Karriere filmisch aufbereitet werden muss.

"Der bizarre und verworrene Aufstieg von 6ix9ine ist eine Geschichte unserer Zeit."

Seine Story erzähle viel über das Social Media-Zeitalter und darüber, wie Stars in unserer Gesellschaft erschaffen werden. Produziert wird die Reihe vom Rolling Stone, Light Box und Imagine.

6ix9ines Karriereweg ist auch wirklich kurios. Ausgehend von einem Feature auf Trippie Redds "Poles149" sowie seinem eigenen Viralhit "Gummo" eroberte er die Charts und das Internet.

Begleitet wurde dieser Raketenstart von unzähligen Konflikten mit dem Gesetz. Aktuell wird 6ix9ine der Prozess gemacht. Er muss sich wegen Verbrechen verantworten, die mit organisierter Kriminalität in Verbindung stehen: Drogenhandel, bewaffneter Raub, Erpressung und ein Mordauftrag sind unter anderem Teil der Anklageschrift.

6ix9ine packt vor Gericht über Gang-Aktivitäten aus

6ix9ine sagte im Gericht von Manhattan im Zuge einer Vereinbarung mit den Behörden gegen zwei seiner ehemaligen Gangkollegen aus. Dabei gab der Rapper Einblicke in sein Leben als Gangmember. Die Einzelheiten wurden über den Twitter-Account "Inner City Press" verbreitet, der die Aussagen von 6ix9ine im Gericht dokumentierte.

Weitere 6ix9ine-Dokus in Planung

Snapchat hat ebenfalls eine Doku-Serie über 6ix9ine in Arbeit. Diese heißt "Tekashi69 Vs The World". Auch 50 Cent soll nach Informationen von TMZ an einer Dokuserie namens "A Moment in Time" basteln. In einer Episode des Formats gehe es demnach um 6ix9ine.

Der viel gefragte Mann hat selbst mit seiner Karriere übrigens noch keineswegs abgeschlossen. Er bereitet sich angeblich auf einen musikalischen Neustart nach dem Abschluss des aktuellen Strafverfahrens vor.

Trotz Knast: 6ix9ine landet offenbar millionenschweren Labeldeal

Von Anna Siegmund am 07.10.2019 - 11:59 Update: Der Richter Paul Engelmayer ist der Bitte des Staatsanwalts nachgekommen und hat ein früheres Datum für die Verkündung des Urteils festgesetzt. 6ix9ine wird nicht bis Mitte Januar warten müssen, sondern am 18. Dezember um 10.00 Uhr verurteilt werden.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)