Die fünf reichsten Rapper in 2022
Kanye West & Diddy in schwarzweiß

 

Der Journalist Zack O’Malley Greenburg veröffentlicht seine Liste der reichsten Rapper der Welt. Zuletzt hatte er solch eine Liste 2019 herausgebracht, damals noch über Forbes. Jetzt ist es wieder so weit und die Liste hält eine große Überraschung parat.

Jay-Z, Diddy & Co.: Die reichsten Rapper der Welt

1. Jay-Z

Insgesamt können die fünf reichsten Rapper laut Greenburg insgesamt 3,8 Milliarden Dollar unter sich aufteilen. Ganze 1,5 Milliarden gehen dabei wortwörtlich auf das Konto von Jay-Z. Der thronte bereits vor drei Jahren auf dem ersten Platz. Damals allerdings mit einem Vermögen von nur einer Milliarde Dollar.

2. Diddy

Diese Marke hat nun auch Diddy geknackt, der von Platz drei auf Platz zwei springt und mittlerweile ebenfalls ein zehnstelliges Konto vorweisen kann. Einen Großteil seines Reichtums konnte er über seine Partnerschaft mit Ciroc Vodka generieren, aber auch andere Investments in kleinere Start-Ups sollen sich ausgezahlt haben.

3. Kanye West

Kanye West klettert vom vierten Platz aus dem Jahre 2019 auf den dritten Spot in 2022. Doch der Schein trügt, sein geschätztes Vermögen von knapp 500 Millionen Dollar ist lediglich ein Bruchteil von dem, was Ye zwischenzeitig sein Eigen nennen konnte. Seine Partnerschaft mit adidas hatte ihn 2020 zum Milliardär gemacht und im Folgejahr sogar zum reichsten Schwarzen US-Bürger aller Zeiten. Zu Hochzeiten soll sein Vermögen mehr als sechseinhalb Milliarden Dollar betragen haben. Der Bruch mit Adidas kam ihn also im wahrsten Sinne des Wortes teuer zu stehen. Dennoch, selbst mit einer halben Milliarde dürfte es sich noch ganz passabel leben lassen.

4. Berner

Platz vier dürfte die größte Überraschung von allen bereithalten. Dort landet nämlich Berner. "Wer?", dürften sich jetzt wohl einige fragen. Der 39-Jährige ist bei Wiz Khalifas Taylor Gang unter Vertrag und hat kann eine beachtliche Diskografie von mehr als 40 Alben vorweisen. Seine 410 Millionen Dollar hat er aber nicht mit Musik gemacht, sondern mit Cannabis. Er ist nämlich Mit-Gründer und CEO der Marke "Cookies", die in insgesamt sieben Ländern Weed vertreibt. Mit seinem Business landete er kürzlich sogar als erster Cannabis-Unternehmer auf dem Forbes Cover. Mit der immer weiter voranschreitenden Legalisierung und einem clever aufgebauten Geschäftsmodell scheint es nur eine Frage der Zeit, bis Berner in den Club der Hiphop-Milliardäre aufsteigt.

Am Freitag erst hat Berner sein siebenundvierzigstes (!) Album rausgebracht, dass den passenden Titel "From Seed To Sale" trägt:

5. Dr. Dre

Der letzte Spot geht an die ehemalige Nummer zwei: Dr. Dre. Dessen Vermögen ist innerhalb der letzten drei Jahre um knapp die Hälfte geschrumpft. Von den 800 Millionen Dollar aus 2019 sind mittlerweile wohl noch ungefähr 400 Millionen übrig. Das dürfte unter anderem an der äußerst teuren Scheidung von Ex-Frau Nicole Young liegen, aber auch Dres philanthropische Moves und ein äußerst gemäßigter Output dürften Anteil daran haben.

Wer sich genauer für die Liste interessiert, kann sich hier Greenburgs Ranking selbst durchlesen.

Anfang des Jahres hatte der Journalist bereits zusammengetragen, welche in 2021 am meisten verdient haben sollen:

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de