Fler mit Statement zu Capital Bras Disstrack "Ach Patrick ach"

Am frühen Dienstagmorgen releaste Capital Bra den Fler-Diss "Ach Patrick ach". Einige Stunden später meldet sich nun Fler selbst zu Wort. In einem Post auf Instagram erklärt Flizzy, was er von dem Angriff hält:

"Unabhängig davon das ich nix schlechtes über Capital gesagt habe und ich es traurig finde das er sich von anderen benutzen lässt, war der Track albern und kindisch. Mein Hype den ich gerade habe basiert auf guter Musik." [sic]

Capital Bra wirft Fler in seinem Track unter anderem vor, nach Hype zu betteln. Der Diss könnte als Loyalitätsbeweis zu Bushido interpretiert werden, den Fler auf dem Song "Gegenwart" wohl eine Zeile widmete.

Fler mache die Situation nicht wütend, sondern "traurig". Dem Song im Allgemeinen misst er keine große Bedeutung bei.

Immer automatisch die neusten Artikel zu Capital Bra und Fler bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

Fler mit Ratschlag an Bushido & Capital Bra

Das Verhältnis von Bushido und Fler gilt als weniger entspannt. Beide haben eine gemeinsame Vergangenheit im Berliner Straßenrap und vor allem bei Aggro Berlin. Sie kennen sich seit Jugendtagen und wissen um die Stärken und Schwächen des anderen.

Flers Instagram-Statement enthält sowohl einen Ratschlag für Capital Bra als auch für Bushido. Capital solle nicht den gleichen "Fehler" wie sein Labelchef vor 15 Jahren machen. Ungefähr solange ist es her, dass Bushido und Fler den Straßenrap-Meilenstein "CCN" releasten. Seitdem haben die beiden sich öfter angenährt (musikalisch beispielsweise auf "CCN2" und "Berlin Most Wanted"), aber genauso oft auch wieder voneinander entfernt.

Laut Fler solle die EGJ-Gang "auch ohne Rücken mal Rückgrat beweisen." Das neue Video "Gänsehaut" von Fler und seinem frischen Maskulin-Signing Mosenu ist für heute Abend um 22 Uhr angekündigt.

Hier könnt ihr darüber abstimmen, wie der Track "Ach Patrick ach" bei euch ankommt:

Capital Bra disst Fler: Wie bewertet ihr "Ach Patrick ach"? (Umfrage)

Ziemlich unerwartet hat Capital Bra mit " Ach Patrick ach" einen Disstrack gegen Fler veröffentlicht. Dem vorausgegangen sind ein paar kleinere Missverständnisse und eine Line von Fler, die vermutlich an die Adresse von Capis Labelboss Bushido ging. Von größeren öffentlichen Unstimmigkeiten kann hingegen nicht die Rede sein.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

MASSIV hatte vor Monaten gesagt das FLER immer allein dastand bei all den Anfeindungen u beef-Geschichten der letzten Jahre....ähnliche Ansichten vertritt auch Kollegah im Interview mit EUCH.....ES IST GANZ KLAR EIN ZEICHEN VON UNANGEMESSENEM KONTENT DES EGJ SKLAVEN Capital.....wird dieser in alter EGJ Manier vor den Karren gespannt....& eines muss ich hier noch loswerden REALTALK ...GLAUBT IHR ALLENERNSTEST DAS MAN DIESES ALBERNE GEHOPSE NUR IM ANSATZ MIT DEN HERVORRAGENDEN MUSIKALISCH FEINSTENS LIEDGUT VERGLEICHEN KANN...ich glaube nicht!! Fler u sein Team sind ON POINT....ABER SO ETWAS VON .....WÜRDE ER MIT DEM AKTUELLEN HIT DIE NR. 1 WERDEN....WÜRDE ES NIEMALS SO EIN kinderlied GEBEN.....CAPITAL DAS WAR NICHTS....gar nichts.....lächerlich!@Bu und Du...??

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Lil Durk will einen der gefährlichsten Blocks in Chicago kaufen

Lil Durk will einen der gefährlichsten Blocks in Chicago kaufen

Von Till Hesterbrink am 02.05.2021 - 13:07

Der berüchtigte O-Block in Chicago steht aktuell zum Verkauf und mit Lil Durk hat nun einer der berühmtesten Emporkömmlinge dieser Gegend erklärt, er wolle das Viertel kaufen. Parkway Garden Homes, wie der O-Block eigentlich heißt, zählt zu den gewalttätigsten Vierteln in ganz Chicago.

Lil Durk bietet an, den O-Block zu kaufen

Nach Berichten der Chicago Sun Times soll das fünf Hektar und 694 Appartements umfassende Parkway Gardens-Viertel verkauft werden. Aktueller Besitzer ist die Immobilienfirma Related Midwest. Insgesamt leben in dem Viertel knapp 3.000 Personen.

Teil dieses Viertels ist der O-Block, der neben Rapgrößen wie Lil Durk, Chief Keef oder dem verstorbenen King Von auch einst die ehemalige First Lady Michelle Obama beheimatete. Durkio kündigte nun auf Twitter an, den Block kaufen zu wollen. Dabei spiele die Verkaufssumme für ihn keine Rolle. Related Midwest hat noch nicht auf das Angebot reagiert und auch keinen Preis für das Viertel öffentlich gemacht.

"Ich kaufe ihn, egal für wie viel!"

Zwischen 2011 und 2014 wurden im O-Block insgesamt 19 Menschen erschossen. Somit war es eine Zeit lang der gefährlichste Block in ganz Chicago. Die Windy City zählt zu den 100 Städten mit den meisten Morden in den gesamten USA. Der Name des Blocks ist eine Referenz an den 2011 dort erschossenen Odee Perry.

6ix9ine am O-Block

Besonders in den letzten Jahren lag wieder mehr Aufmerksamkeit auf der Gegend. Im Zuge seines Beefs mit Lil Durk besuchte 6ix9ine den O-Block und ließ sich dort filmen, um zu beweisen, dass es gar nicht so gefährlich sei. Überwachungskameraaufnahmen zeigten später jedoch, dass 6ix9ine kaum eine ganze Minute vor den Toren des Blocks verbrachte.

Er kehrte allerdings noch ein zweites Mal zurück, um in einem ironischen Akt Blumen für Lil Durks erschossenen Cousin Nuski niederzulegen.

Rapper lachen über 6ix9ines eingebrochene Verkaufszahlen

6ix9ines Höhenflug nach seiner Gefängnisentlassung könnte den ersten Dämpfer erhalten. Für die erste Verkaufswoche seines neuen Albums "TattleTales" werden ihm gerade mal 50.000 abgesetzte Einheiten prophezeit. An sich kein schlechtes Ergebnis, hätte 6ix9ine nicht zuvor ewig mit immensen Verkaufszahlen angegeben. Seine Rap-Kontrahenten freuen sich derweil ausgiebig über die Schlappe.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)