Eunique cancelt ihr Album "Vision"

Wie Eunique auf Instagram mitteilt, wird ihr bereits für den Sommer 2019 angekündigtes Album "Vision" nicht mehr erscheinen. Ein Rechtsstreit mit ihrem alten Team mache die Veröffentlichung der Platte unmöglich.

Eunique sagt "Vision" ab

Bevor die Rapperin auf die Problematik mit ihrem Release zu sprechen kommt, verdeutlicht sie, dass sie in letzter Zeit keineswegs untätig war. Demnach hätte Eunique mehrere Alben und Mixtapes liefern können und sitze auf "100 Liedern" fest. Seit mehr als einem halben Jahr gebe es hinter den Kulissen eine juristische Auseinandersetzung, die sie dazu zwinge, "an der Seitenlinie von deutschem Rap" untätig zuzuschauen.

"Ich muss euch heute leider sagen, dass mein Album 'Vision' nicht mehr erscheinen wird. Derzeit befinde ich mit seit 8 Monaten im Rechtsstreit mit meinem alten Team."

Gegenwärtig komme die Hamburger Rapperin "aus der Situation nicht raus". Sie sei in einem Szenario gefangen, in dem sie nicht das tun könne, was sie liebe. Wie in einem schwebenden Verfahren üblich, geht sie nicht auf Details des rechtlichen Konflikts ein.

Die wohl schon länger bestehenden Ungereimtheiten habe sie professionell regeln wollen, daher sei bisher kein Statement zu ihrer Lage erschienen. Bereits im Herbst letzten Jahres äußerte sich Eunique ähnlich und betonte, "nicht mehr Herr über die Situation" zu sein. Kurz zuvor wurde ihr Instagram-Profil gelöscht. Unter dem Hashtag #freeeunique machten sich ihre Supporter anschließend dafür stark, den Account zurückzubringen.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Statement 1.0 ! ALBUM KOMMT 21.2.2020. Das ist der erste Teil meines Statements. Ich hätte mehr sagen können möchte ich aber noch nicht da die Situation/Lage nach wie vor nicht geklärt ist. Der Main Grund hat auch nichts mit den Todesfällen in meinen Bekanntenkreis und Familie zu tun, das war nur noch mehr Salz für offene Wunden. Aber ich denke diese Karriere bzw. Meine Karriere is worth fighting for it in any which way und ich werde immer für meine Einzigartigkeit stehen und kämpfen. Danke für dein Verständnis achja und an jeden follower that left me over the last couple months ... y’all gone come back crawling acting like y’all Ma biggest fans again anyways aber die 113K die ich hab werden genau die sein die dafür sorgen werden das niemand mehr in Frage stellt wer was oder wie gut ich bin stay blessed #srydasendewarbisschentrocken #statement #vol1 #denknicht #das #ich1jahr #fürtracks #brauche

Ein Beitrag geteilt von Eunique (@euniqueoffiziell) am

Euniques Debütalbum "Gift" erschien im April 2018. Auch als Schauspielerin tat sich die Künstlerin unter anderem bei "4 Blocks" hervor. Zu dem nun abgesagten Album "Vision" gehörten mutmaßlich die Singles "Reckless" und "Kobra Kartell", die jeweils 2019 droppten.

Im Sommer wird Eunique auch ohne ihr Album "Vision" auf diversen Festivals zu sehen sein.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Eunique wehrt sich gegen angebliche Unterdrückung ihrer Musik

Eunique wehrt sich gegen angebliche Unterdrückung ihrer Musik

Von Till Hesterbrink am 28.06.2020 - 15:18

Euniques Debütlbum liegt mittlerweile knapp zwei Jahre zurück und ihr eigentlich im Februar erscheinendes, zweites Werk "VISION" wurde kurz vor Release abgesagt. Auf Instagram hat sie sich nun zu ihrer Situation geäußert und Vorwürfe gegen Entscheidungsträger laut gemacht.

Eunique hat bereits 45 Songs fertig

In dem IGTV-Video erklärt die 24-Jährige, dass es scheinbar Probleme im Hintergrund gibt, mit Personen, die über die Veröffentlichung ihrer Musik entscheiden können. Nach eigener Aussage wird Eunique seit über einem Jahr daran gehindert Einnahmen zu generieren, Auftritte zu spielen oder Features zu machen.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Wann kommt was neues ?

Ein Beitrag geteilt von Eunique (@euniqueoffiziell) am

"Ich mache jetzt dieses Video, weil ich keine Lust mehr habe, mich aus Kulanz professionell zu verhalten oder mein Maul zu halten, wenn ich offensichtlich die ganze Zeit sabotiert werde, unterdrückt werde […] und das jetzt schon seit über einem Jahr. Das heißt ich f*cke auf Corona, denn mein Corona geht schon seit einem verf*ckten Jahr."

Angeblich habe sie schon 45 fertige Songs, die sie aber nicht rausbringen dürfe. Sie würde ihren Job machen und sich als Künstlerin um ihre Kunst kümmern. Um sie herum gäbe es aber wohl Leute, die ihrer Arbeit nicht nachkämen und sie als Künstlerin zurückhalten.

Namen nennt Eunique keine, sie ist sich jedoch sicher, dass für die Fans trotzdem deutlich sei, an wen die Ansage gerichtet wäre.

"Ich muss nicht mal deinen Namen sagen und alle wissen, worüber und über wen ich hier gerade rede."

Keine neue Situation für Euniqe

Bereits im Februar ließ die Rapperin anklingen, dass es Probleme in ihrem Umfeld gäbe, als sie ihr im Jahr 2019 angekündigtes Album "VISION" cancelte. Damals gab sie bekannt, sich seit acht Monaten in einem Rechtsstreit mit ihrem alten Team zu befinden. Es ist unklar, ob ihr aktuelles Statement auch an eben dieses alte Team gerichtet ist.

Eunique cancelt ihr Album "Vision"

Von Michael Rubach am 27.03.2020 - 15:14

"Ich rede so, weil ich im Recht bin. Egal ob Straße, egal ob Business, egal ob Alman-Politik. Ich bin im Recht, Bro! Also krieg dich mal zusammen dicker und sorg dafür, dass ich wieder Musik machen kann, okay? Ohne deinen Arsch."

Zum Ende hin lässt die Hamburger Rapperin die Möglichkeit anklingen, eine GoFundMe-Kampagne unter dem Hashtag "FreeEunique" zu starten, um alle Geschichten auzupacken und von dem gesammelten Geld die Anwaltskosten zu zahlen. Als letzten Ausweg vor dieser Situation nennt sie die Möglichkeit, spätestens kommenden Montag oder Dienstag eine akzeptable Lösung auf dem Tisch zu haben.

Erst vor Kurzem war Eunique bei uns im all-female-Format "flexx" für ein Interiew zu Gast:

EUNIQUE über Black Lives Matter, Deutschrap, neue Musik und OnlyFans - fleXX


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)