Eno reagiert auf Nimos Entschuldigung

Nimo hat sich im Interview mit Aria klar und deutlich zu den Fehlern in seiner Vergangenheit bekannt. Dazu zählte auch ein Streit mit AON-Signing Eno. Der Konflikt kreiste unter anderem um Kopiervorwürfe. Nun hat sich Eno nach Nimos öffentlicher Entschuldigung in seiner Insta-Story zu Wort gemeldet.

Eno zollt Nimo Respekt

Nimo hat bei uns im Interview nachdrücklich geschildert, wie sehr er sein Verhalten gegenüber Eno bereut. Dieser sei immer "respektvoll" gewesen. Er hingegen habe sich wie ein "Idiot" aufgeführt.

Daraufhin bedankt sich Eno auf Instagram für Nimos Ansprache. Alles, was zwischen den beiden vorgefallen ist, sei fortan "vergessen". Nimo habe sich als Mann präsentiert. Eno bringt dafür seinen vollen Respekt zum Ausdruck.

Eno reagiert auf Nimos Entschuldigung
Foto:

Screenshot: instagram.com/eno
Eno reagiert auf Nimos Entschuldigung

Das komplette Interview kannst du hier sehen:

NIMO im großen Interview mit Aria über seinen Lebenswandel, Drogen, falsche Freunde & "NIMORIGINAL"

https://instagram.com/nimo https://instagram.com/arianejati Nimo ist back. Der Youngster, der 2016 mit dem Mixtape "Habeebeee" die Gunst der Szene für sich vereinen konnte, meldet sich über zwei Jahre nach dem Debütalbum "K¡K¡" zurück. Mit "NIMORIGINAL" möchte Nimo, der diese Woche 24 wird, einen neuen Lebensabschnitt beschreiten.

"Traum wahr": Nimo droppt neue Musik

Nimo räumt gegenwärtig nicht nur mit der Vergangenheit auf. Er hat ein paar Tage nach dem Release seines Albums "Nimorignal" mit "Traum wahr" schon wieder einen neuen Track veröffentlicht.

Nimo - Traum wahr [Audio]

" Nimorignal" ist erst letzten Freitag erschienen und schon haut Nimo einen brandneuen Song raus. "Traum wahr" heißt das gute Stück und beschäftigt sich unter anderem mit den Begleiterscheinungen von Ruhm und Erfolg. Außerdem will Nimo "Hiphop wieder Kult" machen. Sein sehr persönliches Interview mit Aria ging kürzlich auf unserem YouTube-Kanal online.

Vote hier für die Hiphop.de Awards 2019!

Die Hiphop.de Awards 2019 haben begonnen! Wir suchen wie jedes Jahr gemeinsam mit der Szene die prägendsten Akteure der vergangenen zwölf Monate. Ab sofort könnt ihr hier eure Stimmen für eure Favoriten abgeben. Heute und morgen begleiten wir den Startschuss mit unserem Jahresrückblick im Livestream bei Twitch.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Disstrack: King Khalil entschuldigt sich bei Capital Bra

Nach Disstrack: King Khalil entschuldigt sich bei Capital Bra

Von Michael Rubach am 01.08.2020 - 17:12

Einen Tag nach seinem Disstrack "Bra" hat sich King Khalil öffentlich bei Capital Bra entschuldigt. Wie der Team Kuku-Member einräumt, habe er "Scheiße gebaut". Capital Bra hatte sich gestern bereits zu dem Track geäußert und seine Enttäuschung über das Vorgehen seines ehemaligen Weggefährten zum Ausdruck gebracht.

King Khalil sagt: "Sorry Bratan"

Der Track "Bra" sorgte am Release Freitag für einigermaßen Wirbel. Capital fühlte sich und seine Familie durch den Song beleidigt und betitelte King Khalil in einer ersten Reaktion unter anderem als "Ehrenloser". Wie es nun scheint, führten einige Telefonate im Hintergrund dazu, dass sich die Wogen erstmal wieder geglättet haben. King Khalil erklärt in seinem Statement auf Instagram, dass sein Move "nicht korrekt" gewesen sei und dass er "nicht so reden" dürfe.

Das Posting endet mit einem Herz-Emoji und ist direkt an Capital Bra gerichtet. Dieser hat bereits reagiert und klar gemacht, dass er die Entschuldigung annehme. Schließlich hätte man "auch schöne Zeiten zusammen erlebt". Außerdem hofft Capital Bra, dass er und King Khalil über die Geschehnisse noch einmal "in Ruhe" sprechen können. Sogar der Vorschlag für einen neuen gemeinsamen Song steht im Raum.



Foto:

Screenshot via instagram.com/kingkhalil


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)