Drake enthüllt Lieblingssongs – von Drake

 

Drakes Hit-Katalog ist überdimensional groß. Doch welche Tracks aus seiner umfangreichen Diskografie feiert Drizzy eigentlich selbst am meisten? Die Antwort gab der 6 God Anfang November bei einem Talk an der Florida International University. Auf seine allergrößten Erfolge beruft er sich dabei nicht. Stattdessen geht der kanadische Superstar zurück in die "Views"-Ära.

Welche Drake-Songs zu Drakes Favoriten gehören

Drakes viertes Album "Views" (2016) hält unter anderem "Hotline Bling" und "One Dance" bereit. Doch Drizzys Lieblinge sind nicht die Tracks mit den Spotify-Streams im Milliardenbereich, sondern "Feel No Ways" und "Fire & Desire" – zwei Songs, die Fans von einem Drake im Rapmodus kaum abholen dürften.

"Ich denke, dass 'Feel No Ways' und 'Fire & Desire' [zwei] meiner Lieblingssongs sind."

Seine größten Hits fallen Drake derweil keinesfalls zu. Tracks, die sehr viel Lockerheit transportieren würden, seien ihm in der Entstehung nicht so einfach von der Hand gegangen, legt Drake offen. Als Beispiel führt er den Multi-Platin Hit "God's Plan" an. Ursprünglich sei ihm nicht der Gedanke gekommen, mit dem Song eine globale Motivationshyme zu erschaffen. Stattdessen habe Drake das Ganze für seine Homies geschrieben, was sich auch in den Lyrics widerspiegeln würde. Die Leute hätten jedoch eine positive Anthem aus dem Song gemacht. Das Videokonzept - samt Drake mit maximal largen Spendierhosen - dürfte hier einiges dazu beigetragen haben.

Aktuell läuft es (natürlich) auch wieder bei Drizzy. Gleich acht Songs des Kollaboprojekts "Her Loss" mit 21 Savage stehen in den Top 10 der Billboard Hot 100. Vor allem der Opener "Rich Flex" ist zu einem Social-Media-Phänomen geworden. All die Memes um Drakes "21, can you do somethin’ for me?" treffen bei 21 Savage jedoch auf wenig Gegenliebe.

Artist
Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de