Charts: KC Rebell & Lil Nas X lassen der Konkurrenz keine Chance

KC Rebell steigt mit seinem neuen Album "Hasso" direkt auf Platz #1 der deutschen Albumcharts ein. In den Singlecharts sorgt ein amerikanischer Newcomer für eine neue Nummer #1.

KC Rebell hängt mit "Hasso" Schlagerstars ab

Selbst die naturgemäß verkaufsstarke Schlagerlobby hat gegenüber KC das Nachsehen. Andrea Berg und Die Schlagerpiloten mussten sich mit den Positionen hinter dem ehemaligen Banger Musik-Signing begnügen.

Das feiert KC mit dem Nachwuchs. Es ist bereits sein fünftes Album, das derart erfolgreich charten konnte.

Offizielle Deutsche Charts

Chartupdate: KC Rebell legt mit "Hasso" bereits sein 5. Nummer 1-Album vor und darf einen weiteren #1 Award sein Eigen nennen. Das freut sogar den Nachwuchs. Herzlichen Glückwunsch! Boldt Berlin...

Lil Nas X galoppiert Deutschrap davon

Die Country-Trap-Welle ist längst nach Europa geschwappt. Lil Nas X hat mit "Old Town Road" einen massiven Hit gelandet. Nach der #1 in den amerikanischen Billboard-Charts holt sich der Newcomer auch hierzulande die Spitzenposition.

Da kann selbst Capital Bra nicht mithalten. Der Bratan ergattert mit Unterstützung von Summer Cem und KC Rebell mit "Rolex" die #2. Sein Track "Cherry Lady" rangiert auf dem vierten Platz.

KC Rebell ist ebenso mehrfach in den Top 10 vertreten. Er ist nicht nur Teil der "Rolex"-Kombi, sondern steigt mit seinem Solosong "Quarterback" auf der #8 ein. Luciano entert mit "Millies" ebenfalls die Charts und kann sich über Position #19 freuen.

Den Trend zum Country-Trap hat übrigens Money Boy natürlich schon geahnt und zusammen mit Young Kira kürzlich einen Remix zum Country-Trap-Ohrwurm gedroppt.

Money Boy ft. Young Kira - Old Town Road Remix [Audio]

Money Boy und Young Kira tragen Gucci-Slippers, verticken Bricks und sind lit wie Notre Dame. Soll heißen: Die beiden Rapper schnappen sich "Old Town Road" von Lil Nas X und grinden den Remix-Grind. Selbstverständlich läuft auch bei diesem Video "Red Dead Redemption 2" im Hintergrund.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Capital Bra & Samra lassen Seeed in den Charts hinter sich

Capital Bra & Samra lassen Seeed in den Charts hinter sich

Von Michael Rubach am 11.10.2019 - 16:09

Wie zu erwarten war, setzen sich Capital Bra und Samra mit "Berlin lebt 2" direkt an die Spitze der Albumcharts. Im Single-Ranking haben die Berliner jedoch das Nachsehen.

Albumcharts: "Berlin lebt 2" von Capital Bra & Samra holt die #1

Vor der Berliner Dancehall-Formation Seeed, die mit "Bam Bam" nach vielen Jahren wieder ein neues Album releast hat, läuft das "Berlin lebt 2"-Duo auf der #1 ein.

Offizielle Deutsche Charts

7 Jahre lang war es ruhig um Seeed. Jetzt startet die Combo mit "Bam... Bam" wieder durch - und heimst #2 der Album-Charts ein. In den Single-Charts sind sie mit "G€LD" (59), "Sie ist geladen" (88, feat. Nura) und "Ticket" (98) vertreten.

Mit Sido steht ein weiterer Künstler aus der Hauptstadt in den Top 10. Seine Platte "Ich und keine Maske" fällt in der zweiten Verkaufswoche von der #1 auf die #6 zurück. PA Sports kann mit "Keine Tränen" Rang #9 verbuchen. Wie die aktuellen Chartstürmer bei den Kritikern und Fans wegkamen, kannst du hier nachlesen:

Zu viel "Capital Fischer" oder "Album des Jahres"? Die ehrlichsten Meinungen zu "Berlin lebt 2"

Das Kollaboalbum " Berlin lebt 2" von Capital Bra und Samra ist seit letztem Freitag draußen. Insta-Storys zeigen: Die musikalische Vereinigung der beiden Deutschrapstars scheint keine bloße Zweckgemeinschaft zu sein. Da haben sich zwei gefunden. An der Seite des nimmermüden Rekord-Bratans ergänzt Samra das " Berlin lebt"-Konzept um ein neues Kapitel und stellt sein eigenes Debütalbum erstmal hinten an.

Singlecharts: Capital Bra & Samra müssen sich dem "Dance Monkey" geschlagen geben

Capis und Samras Track "110" steht zum Wochenausklang auf der #2. An der Spitze thront der "Dance Monkey" von Tones and I. Mit "Berlin lebt wie nie zuvor" schießen Bratan und "Rohdiamant" zudem noch direkt auf die #5. Apache 207 liegt dazwischen. Er positioniert sich mit "Roller" auf der #3 und verbleibt mit "200 km/h" auf der #4.

US-Superstar Travis Scott kann ebenfalls einen Top 10-Erfolg verbuchen. Er geht mit "Highest In The Room" straight (up) auf die #8.

Highest In The Room

Alles zum Thema Highest In The Room bei Hiphop.de -


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!