Cam'ron wird heftig für transfeindliche Megan Thee Stallion-Memes kritisiert

Megan Thee Stallion teilt offenbar ein Schicksal mit Haftbefehl: Schussverletzungen. Die Rapperin soll angeschossen worden sein und womöglich steckt Tory Lanez dahinter. Die Sache ist nach wie vor einigermaßen undurchsichtig, aber das hält Menschen wie 50 Cent oder Dipset-Rapper Cam'ron offensichtlich nicht davon ab, sich auf unterirdische Art und Weise über das Leid anderer Leute lustig zu machen. Weil er ein transfeindliches Meme zu Megan Thee Stallions Schussverletzungen geteilt hat, erntet Cam'ron aktuell jede Menge Kritik.

Tory Lanez soll Megan Thee Stallion angeschossen haben

Worum geht's? Megan Thee Stallion berichtet von traumatischen Ereignissen. Sie erklärt, vor Kurzem angeschossen worden zu sein. Von wem, warum und wie genau, lässt sie allerdings im Unklaren.

Stattdessen gibt es jetzt einen Bericht von TMZ, laut dem sich Ermittlungen der Polizei wohl auch darum drehen, ob Tory Lanez bewusst auf Megan Thee Stallion geschossen haben könnte (wenn überhaupt).

Megan Thee Stallion und Tory Lanez sollen jedenfalls zusammen in einem Auto von der Polizei angehalten worden sein. Dabei könnte die Rapperin verletzt worden sein. Die Details findet ihr hier:

Tory Lanez soll Megan Thee Stallion angeschossen haben

Von Michael Rubach am 16.07.2020 - 13:03 US-Rapperin Megan Thee Stallion zeigt sich in einem Statement voller Dankbarkeit dafür, noch am Leben zu sein...

50 Cent und Cam'ron machen sich über die Berichte lustig

50 Cent ist bekanntermaßen ein richtiger Troll und macht vor Nichts und Niemandem halt, wenn er sich über irgendejemanden und auf deren Kosten lustig machen kann (via: HiphopDX).

Megan Thee Stallions Reaktion: Die Rapperin hat sich nicht direkt an die Urheber der schlechten Scherze über sie gewandt, lässt aber in einem allgemeineren Statement durchblicken, was sie davon hält:

"Schwarze Frauen sind so ungeschützt und wir halten so viele Dinge zurück, um die Gefühle anderer zu schützen, ohne unsere eigenen zu bedenken."

"Für euch alle im Internet mag das witzig sein und nur ein weiteres schmutziges Thema, über das ihr sprecht, aber das ist mein echtes Leben und ich wurde im echten Leben verletzt und traumatisiert."

Cam'ron erntet heftige Kritik für transfeindliches Meme

Cam'ron reiht sich ein in die Riege derjenigen, die sich auf die bescheuerteste Art und Weise über Megan Thee Stallions Verletzungen lustig machen.

Er hat ein transfeindliches Meme geteilt, in dem der Scherz sein soll, dass Tory Lanez auf Megan geschossen habe, weil sie einen Penis habe. Für die schlechten Scherze bekommt er dann auch die Quittung.

Im Netz weisen viele Menschen darauf hin, dass es einfach nicht klar geht, sich auf so eine stumpfe, menschenfeindliche Art und Weise über das Leid anderer Menschen lustig zu machen und im selben Atemzug trans Menschen als irgendwie negativ herabzuwürdigen.

50 Cent ist vor gar nicht allzu langer Zeit schon mit ähnlichen Sachen negativ aufgefallen:

50 Cent fällt mal wieder mit transfeindlichen Aussagen auf

Oskar-Preisträgerin Halle Berry kündigte letzte Woche an, für einen kommenden Film die Rolle eines Trans-Mannes zu übernehmen. In den darauffolgenden Backlash mischte sich auch 50 Cent ein, jedoch nur aus dem abstrusen Grund, dass er Halle Berry dann nicht mehr attraktiv finden könnte.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Cardi B ft. Megan Thee Stallion – Wap [Video]
Wap

Cardi B ft. Megan Thee Stallion – Wap [Video]

Von Alina Amin am 07.08.2020 - 09:26

Cardi B tut sich für "Wap", ihrem ersten Release dieses Jahres, mit Megan Thee Stallion zusammen. Gemeinsam geben sie uns eine Lektion in Sachen sexueller Selbstbestimmung und beweisen Female Empowerment auf eine ganz besondere Art. Der 4-Minuten-Track beginnt mit einem klaren Statement von Cardi:

"Theres some wh*res in this house / I said certified freak, seven days a week"

Der Song beschäftigt sich mit dem, was sich Frauen im Bett wünschen. Dabei wird über Fetische, Vorlieben und Männer gerappt.

"Your honor, I'm a freak b*tch, handcuffs, leashes / Switch my wig, make him feel like he cheatin"

('Euer Ehren, ich bin eine wilde b*tch, Handschellen, Leinen / Tausche meine Perrücke, geb ihm das Gefühl, dass er betrügen würde.')

Ganz deutlich ist: Was passiert, wird selbst entschieden. Damit liefern Cardi und Megan eine Popkultur-Hymne für die sexuelle Selbstbestimmung und Befreiung der Frau.

Visuelle Unterstützung gibts außerdem von einigen Powerfrauen der Medien- und Musikszene. Dabei sind unter anderem Rosalia, Rubi Rose Normani und die jüngste Milliardärin der Welt, Kylie Jenner.

Cardi B arbeitet aktuell an dem Nachfolger ihres Hit-Albums "Invasion of Privacy", der "Tiger Woods" heißt und noch dieses Jahr erscheinen soll. 


Cardi B - WAP feat. Megan Thee Stallion [Official Music Video]

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)