Tory Lanez soll Megan Thee Stallion angeschossen haben
Apple Music

Wie die US-Portale TMZ und Page Six übereinstimmend berichten, soll Tory Lanez hinter den mutmaßlichen Schussverletzungen von Megan Thee Stallion stecken. Die Rapperin veröffentlichte gestern ein Statement, in dem sie erklärte, vor Kurzem mehrfach angeschossen worden zu sein. Konkrete Informationen zum Tathergang ließ sie jedoch außen vor.

Ist Tory Lanez für Megan Thee Stallions Verletzungen verantwortlich?

Tory Lanez und Megan Thee Stallion wurden am vergangenen Wochenende beide in einem schwarzen SUV von der Polizei aufgegriffen. Wie Page Six unter Berufung auf eine anonyme Quelle schreibt, habe Megan Thee Stallion im Vorfeld versucht, den Wagen zu verlassen. Daraufhin soll Tory Lanez mehrere Schüsse abgegeben haben. Die Frage, ob diese bewusst in Richtung Megan Thee Stallion abgefeuert wurden, ist Teil der gegenwärtigen Ermittlungen.

Die Polizei untersuche aktuell ein Video zu den Geschehnissen. Laut des Insiders, gehe es um einen Fall, "in dem ein Mann eine Frau körperlich verletzt und missbraucht." Die Polizei wollte bisher weder bestätigen noch dementieren, dass Tory Lanez ein Verdächtiger ist.

Das Klatsch-Portal TMZ fügt dieser kuriosen Geschichte noch eine weitere Facette hinzu. So würden Zeugen des Vorfalls nicht mit der Polizei kooperieren wollen. So ist ungewiss, ob es überhaupt zu einem Verfahren kommt. Die dritte anwesende Person in der Tatnacht - Megans Freundin Kelsey Nicole - hat im Übrigen klar gemacht, dass sie es nicht gewesen sei, die mit einer Waffe herumhantiert habe.

Tory Lanez schweigt zu dem Vorfall. Er wurde am 12. Juli wegen Waffenbesitzes verhaftet. Gegen eine Kaution von 35.000 Dollar kam er wieder auf freien Fuß.

Kategorie
Genre

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de