Beef endgültig vorbei: Drake holt Meek Mill in Boston auf die Bühne

Rapfans bekommen oft Statements zu lesen und Videoansagen zu sehen, wenn es um Beef geht. Aber Taten sprechen bekanntermaßen lauter als Worte. So haben Drake und Meek Mill – langjährige Gegner, seit Meek 2015 über Drakes angebliche Ghostwriter twitterte – gestern ein starkes Zeichen gesetzt und ihren Streit endgültig beigelegt.

Drizzy ließ den Philly-Rapper beim zweiten Boston-Gig der "Aubrey & the Three Migos Tour" aus dem Boden fahren, wie es schon mit Eminem in Detroit der Fall war. Meek startete direkt mit "Dreams and Nightmares", einem seiner größten Hits, auf die Stage:

Word On Road on Twitter

Drake brings out @MeekMill for his Dreams and Nightmares intro tonight in Boston. #AATTM https://t.co/msfcegt5xz

Es folgten eine Umarmung und einige nette Wort von Drake, der Meek als einen seiner absoluten Lieblingsrapper bezeichnete:

ROYALROUGE.TV on Twitter

WHAT A TIME! #Drake brought out @MeekMill on his Boston tour stop to perform his classic hit Dreams & Nightmares. The beef is officially over! "This was my brother & that's how we started & that's how we gon' finish!" - @Drake https://t.co/X6A3q09kl4

Drake nennt den Gastauftritt während seiner Show einen der "erfreulichsten Momente" seiner Karriere. Meek selbst ist einfach nur glücklich.

This really gave me peace of mind tonight. Healing and moving forward created one of the most electric and gratifying moments of my career. @meekmill I'm happy that you are home and that we could find our way back to our joint purpose (Cue the Kevin Garnett "anything is possible" adlib)

1.2m Likes, 114 Comments - @champagnepapi on Instagram: "This really gave me peace of mind tonight. Healing and moving forward created one of the most..."

MEEK MILL X @champagnepapi WE BOTH HAPPY AS SHITTT!

411.8k Likes, 17.3k Comments - Meek Mill (@meekmill) on Instagram: "MEEK MILL X @champagnepapi WE BOTH HAPPY AS SHITTT! "

Schon während Meek Mills Haftstrafe gab es eine klare Geste von Drake Richtung Versöhnung. In Melbourne sprach er einen Fan mit Free-Meek-Mill-Shirt an und sagte: "Free Meek Mill, too. You're right." Die Inhaftierung des MCs im November 2017 war in den Tagen zuvor zu einem Politikum geworden, zu dem Jay-Z sogar ein flammendes Plädoyer in der New York Times veröffentlicht hatte. Womöglich haben wir gestern in Boston die Früchte dieser Annäherung seitens Drakes gesehen.

Natürlich hoffen jetzt viele Fans auf eine erneute Zusammenarbeit der beiden. 2015 war Drake auf Meek Mills Album "Dreams Worth More Than Money" vertreten. Der Song "R.I.C.O" wurde bis heute auf Spotify und YouTube zusammen über 270 Millionen Male gestreamt.

Automatisch per Mail die aktuellen Nachrichten des US-Raps bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Newsletter!

Meek Mill - R.I.C.O. Feat. Drake (Official Audio)

"R.I.C.O." Feat. Drake Dreams Worth More Than Money | Available Now http://smarturl.it/DWMTM Exclusive #DWMTM Merch Bundles Available here: http://atlr.ec/DWMTMMerch

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Bushido & Mois schließen Frieden: Beef ja, aber nicht mit dem Keller

Bushido & Mois schließen Frieden: Beef ja, aber nicht mit dem Keller

Von HHRedaktion am 27.05.2020 - 13:18

Der lange eher subtil brodelnde Konflikt zwischen Mois und Bushido, der vor etwas weniger als zwei Wochen auf einmal sehr explizit wurde (hier nachlesen), ist offenbar erstmal ad acta gelegt worden. Beide Seiten haben nach einem wohl klärenden Telefonat versöhnliche Töne in ihren Insta Stories geteilt.

Frieden zwischen Mois & Bushido

In ihren Statements halten sich beide kurz und vage, aber stellen klar, dass "unnötige[r] Streit" aus der Welt geschafft wurde. Sie wünschen sich gegenseitig viel Erfolg. Bei Mois sieht das wie folgt aus und Bushidos Post findet ihr darunter:

"Habe gerade mit @moiskid telefoniert. Immer schön, wenn man sich ausspricht und merkt, dass man auf Augenhöhe unnötigen Streit aus der Welt schaffen kann. Viel Erfolg und bleib gesund." – Bushido

Ein Eingeständnis, dass er und Mois "auf Augenhöhe" agieren, hätte man vor einiger Zeit wohl kaum von Bushido erwarten können. Auch von Mois Seite erscheint die Versöhnung erstmal überraschend, aber es wird für beide Parteien der smartere Weg sein.

Mois spart sich seine Energie für wichtigere Projekte als Bushidos Albumpromo auf. Und Bushido dürfte kein Interesse daran haben, dass ein 1,6 Millionen Abos starker Keller an seinem Elfenbeinturm rüttelt.

Bushido kündigt "Sonny Black II" an

Abgesehen von seinem Entertainment-Faktor bis zum einem gewissen Level bedeutet Beef nämlich primär zwei Dinge: Stress und Aufmerksamkeit. Keiner weiß das so gut wie Bushido, dem Mois in seinem emotionalen Rant attestierte, er brauche für jede Promophase einen Beef.

Aufmerksamkeit hat Mois wie derzeit kaum eine andere Person in der deutschsprachigen Raplandschaft. Und Bushido hat mit minimalem Aufwand einen kleinen Knall provoziert, kurz bevor seine Promophase richtig losgeht. Denn natürlich erscheint ein neues Album: "Sonny Black II" soll am 11. September droppen und Mois wird nicht derjenige sein, über den der Berliner Taktiker seine Boxen an den Mann bringt.

Stattdessen legt Animus, der die Promo für die LP teilt und demnach daran beteiligt sein dürfte, wohl grade einige Lines gegen Fler und insbesondere Capital Bra zurecht. Der ehemalige EGJ-Artist hat nach der gemeinsamen Zeit genug Material gegen seinen kurzzeitigen Labelboss geliefert, das unbeantwortet im Raum steht.

Außerdem dürfte es der zähen Base, die sich 2020 immer noch auf Bushido-Alben freut, entgegenkommen, wenn der Berliner jemanden ins Visier nimmt, dessen Musik sie ohnehin niemals fühlen werden.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!