ASAP Rocky wegen Körperverletzung angeklagt

Die schwedische Staatsanwaltschaft hat gegen ASAP Rocky Anklage wegen Körperverletzung erhoben. Das heißt, dass der US-Rapper bis zum Prozess inhaftiert bleibt.

Seit dem 3. Juli sitzt Rocky in Untersuchungshaft, weil er an einer Schlägerei beteiligt gewesen sein soll. Zuletzt schaltete sich sogar US-Präsident Donald Trump ein und nahm Kontakt zur schwedischen Regierung auf.

Staatsanwaltschaft glaubt nicht an Selbstverteidigung von ASAP Rocky

Staatsanwalt Daniel Suneson spricht in einem ersten Statement davon, dass man im Zuge der Ermittlungen zu der Überzeugung gekommen sei, dass "die fraglichen Ereignisse ein Verbrechen darstellen, obwohl Behauptungen bezüglich Selbstverteidigung und Provokation" aufgestellt wurden.

Neben ASAP Rocky sind auch zwei weitere Mitglieder aus seiner Entourage wegen Körperverletzung angeklagt. Einen Termin zur Verhandlung gibt es bis dato noch nicht. Spätestens drei Tage vor der ersten Anhörung werde dieser jedoch verkündet.

Welche Strafe könnte ASAP Rocky drohen?

ASAP Rocky könnte im Falle einer Verurteilung eine Gefängnisstrafe von bis zu zwei Jahren erwarten. Rockys Anwalt plädierte in der Sache auf Selbstverteidigung. Staatsanwalt Suneson erklärte, dass ihm weitaus mehr Material zur Verfügung gestanden hätte, als online von der Auseinandersetzung zu finden ist. Hinzu kämen zusätzliche Zeugenaussagen, welche die Aussagen der Kläger stützen würden.

Rockys Bodyguard erhob seinerseits Anschuldigungen, die jedoch nicht weiter verfolgt werden, wie Suneson angab. Seit ASAP Rockys Inhaftierung drückten viele Künstler ihre Solidarität aus. Manche US-Artists wollen sogar nie mehr nach Schweden reisen.

Nach Festnahme in Schweden: US-Stars solidarisieren sich mit ASAP Rocky

Die Verhaftung von ASAP Rocky in Stockholm hat das #FreeRocky-Movement losgetreten. Einige US-Stars haben zudem bereits ihre Konsequenzen aus dem Umgang mit Rocky gezogen: Tyler, The Creator, Lil Yachty und ScHoolboy Q werden wohl demnächst keine Reise ins skandinavische Land antreten.

Kim Kardashian setzt sich bei Donald Trump für ASAP Rocky ein

Von Anna Siegmund am 20.07.2019 - 12:47 Gestern haben wir noch darüber berichtet, dass sich Kim Kardashian West und ihr Ehemann Kanye West bei Donald Trump für die Freilassung von ASAP Rocky einsetzen. Heute hat sich der für seine Tweets berüchtigte amerikanische Präsident bereits auf seiner favorisierten Social-Media-Plattform dazu geäußert: ""Habe grade mit Kanye West über die Inhaftierung seines Freundes ASAP Rocky gesprochen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Schwedische Justiz verbietet ASAP Rocky-Konzert im Knast

Schwedische Justiz verbietet ASAP Rocky-Konzert im Knast

Von Jesse Schumacher am 05.12.2019 - 12:48

ASAP Rocky darf nicht wie geplant, in dem schwedischen Gefängnis auftreten, in dem er über den Sommer festgehalten wurde. Das sagte Vilhelm Grevik vom schwedischen Gefängnis- und Bewährungsdienst gegenüber der Tageszeitung Svenska Dagbladet. Er nennt Security- und logistische Probleme als Gründe für die Absage.

ASAP Rocky darf nicht im schwedischen Gefängnis auftreten

Mit dem Konzert wollte ASAP Rocky die Situation schwedischer Einwanderer verbessern. Die Einnahmen des Gigs sollten an die Organisation "FARR: das schwedische Netzwerk für Flüchtlingshilfe" gespendet werden. Außerdem verfolgt er weitere Pläne, schwedische Immigrant*innen und Häftlinge zu unterstützen.

ASAP Rocky will schwedischen Häftlingen helfen

Nachdem ASAP Rocky in diesem Sommer jede Menge Ärger mit der schwedischen Justiz hatte, will der Rapper bald nach Stockholm zurückkehren. In der Stadt, in der er für einen Monat lang wegen Körperverletzung im Gefängnis saß, möchte Rocky ein Konzert spielen. Außerdem plant er, seine Mithäftlinge mit Sachspenden zu unterstützen.

Am 11. Dezember ist ein Konzert von ASAP Rocky in der Ericsson Globe Arena in Stockholm geplant. Im Sommer sollen er und seine Begleitung in der schwedischen Hauptstadt, einen jungen Mann verprügelt haben. Nach Angaben von Rocky, wurde er von dem Opfer heftigst provoziert. Ein schwedisches Gericht verurteilte Rocky nach einem Monat in U-Haft wegen Körperverletzung. Er und seine Entourage bekamen eine Geld- und Bewährungsstrafe. 

ASAP Rocky wegen Körperverletzung angeklagt

Von Robin Schmidt am 24.11.2019 - 15:13 Nachdem ASAP Rocky in diesem Sommer jede Menge Ärger mit der schwedischen Justiz hatte, will der Rapper bald nach Stockholm zurückkehren. In der Stadt, in der er für einen Monat lang wegen Körperverletzung im Gefängnis saß, möchte Rocky ein Konzert spielen.

Auf einem Konzert in Kalifornien, beschrieb Rocky seine Zeit im schwedischen Gefängnis als sehr prägend:

"Das war eine beängstigende und demütigende Erfahrung. Aber jetzt bin ich hier, im Moment ist Gott gut."

("That was a scary, humbling experience, but I'm here right now god is good.")

ASAP Rocky ist übrigens mit "Babushka Boy" für "Das beste Video international" bei den Hiphop.de-Awards nominiert. Hier kannst du deine Stimme abgeben.

Vote hier für die Hiphop.de Awards 2019!

Die Hiphop.de Awards 2019 haben begonnen! Wir suchen wie jedes Jahr gemeinsam mit der Szene die prägendsten Akteure der vergangenen zwölf Monate. Ab sofort könnt ihr hier eure Stimmen für eure Favoriten abgeben. Heute und morgen begleiten wir den Startschuss mit unserem Jahresrückblick im Livestream bei Twitch.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)