Ali Bumaye spricht über EGJ, Arafat Abou-Chakers Verhaftung & sein neues Label

Mit dem ersten größeren Bruch bei EGJ ist es relativ ruhig um Ali Bumaye geworden. Kürzlich meldete sich Ali mit seiner neuen Single "Jordan Elephant" auf einem frischen YouTube-Kanal zurück. Auf dem Channel des Komiker-Duos Ost Boys beantwortete der Ex-ersguterjunge einige Fragen zu seinem Neustart in 2019.

Er spricht dabei über seinen Umgang mit den Turbulenzen bei egj und äußert sich auch zu der Verhaftung von Arafat Abou-Chaker.

Ali Bumaye: EGJ-Bruch & neues Label S44

Das Ende der Geschäftsbeziehung von Arafat Abou-Chaker und Bushido sorgte für eine gewisse Verwirrung über die Situation der Signings egj. Nachdem Shindys vertragliche Angelegenheiten geklärt zu sein scheinen, ist weiterhin ziemlich undurchsichtig, wie es um Laas steht. Die rechtliche Konstellation zwischen Bushido, Capital Bra und Samra ist nochmal ein eigenes Thema für sich.

Ali Bumaye gibt rückblickend zu, dass ihm zunächst nicht klar war, ob und wie er seine musikalische Laufbahn fortsetzt (ab Minute 00:58).

"Ich wusste nicht, wie es weiter geht".

Ali hat sich am Ende doch für das Weitermachen entschieden und arbeitet nun mit dem Label S44 zusammen. Die Menschen, mit denen er dort kooperiert, seien "alles Freunde". Ali Bumaye erklärt, für was S44 steht. Die Zahl repräsentiere den Berliner Stadtteil Neukölln und das "S" stehe für Spinne.

Angesprochen auf seine alte Labelheimat zeigt sich Ali keineswegs verärgert oder verbittert. Von öffentlichen Statements oder Ansagen hält er nichts.

"Ich möchte über niemanden etwas Negatives sagen aus der alten Gang. Ich habe mit niemandem ein Problem. Jeder soll machen, was er möchte. [...] Ich wünsche jedem nur das Beste."

Ali Bumaye zu den Vorwürfen gegen Arafat Abou-Chaker

Arafat Abou-Chaker wurde vor ungefähr zwei Wochen verhaftet. Er soll eine Kindesentführung sowie eine Säureattacke auf Bushidos Ehefrau geplant haben, schreibt der Spiegel. Ali empfindet diese heftigen Anschuldigungen als vollkommen unzutreffend (ab Minute 02:36).

""Was Fakt ist, ist das jemand unschuldig im Gefängnis sitzt. Das kränkt mich. [...] Jeder, der mit diesem Mann irgendwo fünf Minuten gesessen hat, der weiß, dass dieser Vorwurf absoluter Quatsch ist. [...] Kinder entführen - willst du mich ver*rschen?! [...] Dieser Mann sitzt gerade unschuldig im Gefängnis."

Da Ali Bumaye mit Arafat Abou-Chaker verwandt ist, steht er dem gesamten Sachverhalt nicht gerade neutral gegenüber. Ali ergänzt zudem, dass er es "traurig" finde, dass Menschen wegen Problemen in der Rapwelt in den Knast gehen würden.

Er sei allen "dankbar", die er bisher während seiner musikalischen Laufbahn kennenlernen durfte. Seine aktueller Track "Jordan Elephant" stamme auch noch aus der Zeit als gemeinsam an einem egj-Sampler gearbeitet wurde (Minute 08:30).

Das ganze Q&A mit den Ost Boys und Ali Bumaye kannst du hier sehen:

ALI BUMAYE - ÜBER BUSHIDO, MERO, WANN ER LETZTES MAL STECKENBLIEBEN | OST BOYS Q&A

ABONNIEREN: http://bit.ly/OSTBOYSAbo ALLE FOLGEN: http://bit.ly/ostboysall OST BOYS SHOP: http://bit.ly/ostboys-shop NACH EINER LANGEN PAUSE GIBT ALI BUMAYE EIN EXKLUSIVES INTERVIEW ÜBER BUSHIDO, SAGT SEINE MEINUNG ZU MERO UND ERZÄHLT ÜBER SEINE PLÄNE.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Fler teast Shirin David-Song mit Shindy-Seitenhieben an

Fler teast Shirin David-Song mit Shindy-Seitenhieben an

Von David Molke am 15.08.2019 - 16:50

Fler veröffentlicht bald seine neue Single "#shirinbae". Das Cover ziert passenderweise Shirin David, aber das war noch nicht alles. Fler wäre nicht Fler, wenn er nicht ganz genau wüsste, wie er noch mehr Aufmerksamkeit generieren kann: Er stichelt mit diversen Seitenhieben gegen Shindy.

Fler kündigt "#shirinbae" für kommenden Montag an

Mit der selbstbewussten Ansage "Mein Montag ist dein Freitag" hat Fler gestern das Cover zu "#shirinbae" präsentiert und die Single für Montag angekündigt. Dass Shirin David tatsächlich auf dem Cover ist, dürfte die gewünschte Wirkung erzielen.

So sieht das "#shirinbae"-Cover mit Shirin David aus:

Kommenden Montag "SHIRINBAE" überall !!!#meinmontagistdeinfreitag @shirindavid @spotifyde

33.2k Likes, 877 Comments - FLER (@fler) on Instagram: "Kommenden Montag "SHIRINBAE" überall !!!#meinmontagistdeinfreitag @shirindavid @spotifyde "

Fler hat auch bereits eine Hörprobe zum Track releast, und zwar schon vor zwei Wochen. Die Rapperin hat den Instagram-Beitrag auch selbst kommentiert und zeigt sich vor allem vom Sample begeistert.

So klingt der "#shirinbae"-Track von Fler:

#shirinbae

35.6k Likes, 1,550 Comments - FLER (@fler) on Instagram: "#shirinbae "

Fler verteilt kleine Sticheleien & Seitenhiebe gegen Shindy

Dass Fler jetzt gemeinsame Sache mit Shirin David macht, weckt bei einigen Followern offenbar Erinnerungen an die Zusammenarbeit von ihr und Shindy. In dessen "Affalterbach"-Hook war zuerst die Musikerin zu hören, aber die beiden seien "menschlich nicht auf einen Nenner gekommen", wie Shirin David erklärt hat. 

Letztlich wurde der Song offline genommen, die Hook neu recordet und "Affalterbach" wieder online gestellt. Shirin David hat sich öffentlich darüber beklagt, dass Shindy gelogen habe und sie nicht korrekt in den Song-Credits aufgeführt worden sei. Shindy habe sich nicht gerade machen können.

So ähnlich sieht das wohl auch Fler, der auf den Kommentar eines Followers reagiert:

"Er hat angefragt, seinen Willen nicht bekommen und rumgezickt..."


Foto:

Screenshot: Fler auf Instagram https://www.instagram.com/p/B1JoiU0ovUH/

Außerdem müsse Shindy "an Rücken überweisen", also angeblich Schutzgeld bezahlen, wie Fler ebenfalls auf Instagram kommentiert.


Foto:

Screenshot: Fler auf Instagram https://www.instagram.com/p/B1JoiU0ovUH/

Zusätzlich gibt Fler auch noch einen etwas subtileren Seitenhieb zum Besten, der sich ebenfalls an Shindy und dessen Hang zu Luxusmarken richten dürfte. Im Zusammenhang mit Werbung für seine Clothing Line erklärt Fler Folgendes:

"Nicht nur über Brands rappen, selbst eine machen!"

Nicht nur über Brands rappen, selbst eine machen! Diesen Sonntag @defshop #maskulin #ghettosport

3,088 Likes, 41 Comments - FLER (@fler) on Instagram: "Nicht nur über Brands rappen, selbst eine machen! Diesen Sonntag @defshop #maskulin #ghettosport"

Was hältst du von dieser Art des Marketings? Bist du gespannt auf die neue Fler-Single?

Shirin David mit Statement zu Shindy & "Affalterbach"

Jetzt erzählt Shirin David in einer langen Insta-Story ihre Version der Geschichte um den Track "Affalterbach". Stein des Anstoßes war die Hook von Shirin David – die Verwendung geschah ohne ihr Einverständnis.

Bushido vs. Arafat Abou-Chaker: Ermittlungsakten & Zeugenaussagen geleakt

Der fortwährende Konflikt zwischen Bushido und Arafat Abou-Chaker ist um viele Details reicher. Unter anderem geht es auch um Shindy, Ali Bumaye oder...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!