6ix9ine mit mehreren Millionen-Klagen konfrontiert

6ix9ine wird höchstwahrscheinlich im August in die Freiheit entlassen. Dem Rapper drohen jedoch direkt wieder ein paar juristische Auseinandersetzungen. Gleich zwei Parteien fordern offenbar Millionen von dem noch Inhaftierten.

Frau verklagt 6ix9ine auf 150 Millionen Dollar

6ix9ine soll durch eine Racheaktion dafür verantwortlich sein, dass eine unbeteiligte Frau verschiedene Verletzungen davongetragen hat. Das behauptet das mutmaßliche Opfer. In einer entsprechenden Klage ist offenbar zu lesen, dass 6ix9ine Wind von einem Musikvideodreh von ein paar Membern der Nine Trey Bloods bekommen hat. Daraufhin habe er einen Auftrag erteilt. Alle dort anwesenden Personen, die an seiner angeblichen Entführung beteiligt waren, galt es "anzugreifen und/oder zu ermorden".

Als es am Videoset zu Schüssen kam, verirrte sich demnach eine der Kugeln in den Fuß der Klägerin, woraufhin diese zu Boden fiel. Auch habe sie Verletzungen am Rücken erlitten. Durch die daraus resultierenden Einschränkungen habe sie ihren Job verloren. Ebenso seien ihr in der Folge weitere berufliche Perspektiven verbaut gewesen. Hinzu kommen Kosten für Arztbesuche, Medikamente und Therapiestunden. Wie aus Medienberichten hervorgeht, verlangt sie nun 150 Millionen Dollar von 6ix9ine.

Nie mehr New York? Welche Maßnahmen 6ix9ine nach dem Knast ergreifen will

Für 6ix9ine ist New York offenbar ein zu heißes Pflaster. Der noch inhaftierte Rapper will wohl nach seiner Entlassung, nicht an den Big Apple zurückzukehren. Laut dem Portal TMZ arbeitet er momentan an einer Art Exit-Strategie, um mit seiner Familie fernab der US-Metropole in Sicherheit leben zu können.

Stutzig machen jedoch abweichende Datumsangaben. 6ix9ine will am 22. Juli entführt worden sein. Ein Mann wurde letztes Jahr für dieses Verbrechen auch schuldig gesprochen. Laut Klägerin hat sich das Geschehen aber am 16. Juli abgespielt. Eine mögliche Rache für einen Kidnapping-Versuch, der zu dem Zeitpunkt noch gar nicht stattgefunden hat, sprengt an dieser Stelle das Raum-Zeit-Kontinuum. Dann wäre da eine weitere Sache, bei der es ebenfalls um Millionen geht.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


GOD IS GOOD GOD IS... GOOD!

Ein Beitrag geteilt von 6ix9ine (@6ix9ine) am

Fashion Nova will mehr als 2 Millionen von 6ix9ine

Im Oktober 2018 soll 6ix9ine einen Deal mit der Firma Fashion Nova ausgehandelt haben. In Dokumenten, die dem US-Portal TMZ vorliegen, heißt es, dass zwei Wochen nachdem eine Summe von 225.000 Dollar geflossen sei, 6ix9ine von der Justiz aus dem Verkehr gezogen wurde. Dadurch hätten getroffene Vereinbarungen nicht eingehalten werden können. Der Fast Fashion-Retailer habe keine Idee davon gehabt, in was für Kreisen sich ihr Markenbotschafter aufhält.

6ix9ine soll außerdem zugesichert haben, die gezahlte Summe zurückzugeben. Dies sei jedoch nie geschehen. Daher klagt die Company nun auf 2,25 Millionen Dollar Schadensersatz. Die Zeit nach dem Gefängnis scheint für 6ix9ine direkt einige Stolpersteine bereitzuhalten – von all den Gerüchten um Racheaktionen seiner ehemaligen Gang ganz abgesehen. Sollten die Klagen Erfolg haben, könnte die Kohle aus einem angeblichen bereits abgeschlossenen Labeldeal schnell wieder aufgebraucht sein.

Trotz Knast: 6ix9ine landet offenbar millionenschweren Labeldeal

Von Michael Rubach am 18.02.2020 - 09:59 Eminem hat eigens für das Überschreiten der Schallmauer von einer Milliarde Youtube-Klicks auf sein Video zu " Rap God" eine Website einrichten lassen. Diese Zahl scheint selbst für die erfolgsverwöhnte Raplegende keine Alltäglichkeit zu sein. Eine Milliarde, das entspricht grob einem Achtel der aktuellen Weltbevölkerung.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Antrag abgelehnt: 6ix9ine muss im Gefängnis bleiben

Antrag abgelehnt: 6ix9ine muss im Gefängnis bleiben

Von Michael Rubach am 22.01.2020 - 15:27

6ix9ine darf den Rest seiner Haftstrafe nicht zu Hause absitzen. Ein entsprechender Antrag des Anwalts des US-Rappers wurde nun abgelehnt.

6ix9ine muss die nächsten Monate im Gefängnis verbringen

Laut Gericht dürfe 6ix9ine keine Sonderbehandlung erwarten. Die Strafe müsse letztendlich auch "die Schwere seiner Verbrechen widerspiegeln", wie der zuständige Richter in seiner Begründung ausführt. Der Hausarrest bleibt 6ix9ine also verwehrt. Allzu viel Zeit muss er aber wohl eh nicht mehr in seiner Zelle verbringen. 6ix9ines Rechtsbeistand rechnete in einem Interview bei Complex vor, dass sein Mandant schon im Juli wieder auf freiem Fuß sein werde.

Der Anwalt von @6ix9ine hat offenbar einen entsprechenden Antrag gestellt. Die Sicherheit des Rappers sei im Gefängnis gefährdet.

Welcome back to Instagram. Sign in to check out what your friends, family & interests have been capturing & sharing around the world.

Die Argumentation des Anwalts zur Änderung der Haftumstände hat jedoch nicht gezündet. Dieser hatte laut TMZ darauf verwiesen, dass 6ix9ines Sicherheit in einem staatlichen Gefängnis gefährdet sei. Die umfangreichen Aussagen gegen Gangmitglieder und die enge Zusammenarbeit mit der Justiz tragen zu dieser Einschätzung bei. Doch es hilft alles nichts:

"Die Feststellung des Gerichts war, und ist, dass eine 24-monatige Gefängnisstrafe in diesem Fall notwendig ist."

("[T]he Court’s determination was, and is, that a 24-month prison sentence is necessary in this case [...]")

6ix9ines Freundin präsentiert gemeinsames Foto

Der Liebe tut 6ix9ines Haft offenbar keinen Abbruch. Seine Freundin Jade postete auf Instagram ein neues Bild mit dem Rapper. Dabei zeigt sie Verständnis für die aussagekräftige Performance ihres Freundes vor Gericht. Die zweijährige Gefängnisstrafe hält sie zudem für unverhältnismäßig. Garniert ist der Post mit der Aufzählung aller Gold- und Platinauszeichnungen, die 6ix9ine bereits in seiner kurzen Karriere gesammelt hat.

6ix9ine und seine Freundin Jade
Foto:

via instagram.com/__ohsoyoujade

Ob 6ix9ine an diese musikalischen Erfolge anknüpfen kann, wissen wir dann wohl frühestens im Sommer. Einen lukrativen Labeldeal soll er bereits abschlossen haben.

Trotz Knast: 6ix9ine landet offenbar millionenschweren Labeldeal

Es verdichten sich die Anzeichen, dass es 6ix9ine ziemlich ernst mit einem musikalischen Comeback-Versuch meint. Wie TMZ berichtet, hat sich der Rapper aus dem Gefängnis heraus einen neuen lukrativen Labeldeal geklärt. Dieser bringe ihm ungefähr 10 Millionen Dollar ein. Wie TMZ aus dem Rapper nahestehenden Quellen erfahren haben will, bindet sich 6ix9ine an das Label TenThousand Projects.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)