Bewusstlos geschlagen: 6ix9ine angeblich nach Raubüberfall im Krankenhaus

Tekashi 6ix9ine wurde offenbar zur Zielscheibe eines brutalen Raubüberfalls. Heute Morgen (22. Juli) soll der kontrovers diskutierte Rapper sich selbst wegen der körperlichen Schäden in ein Krankenhaus eingewiesen haben.

Einem Bericht von TMZ zufolge kam Tekashi von einem Musikvideodreh mit Fetty Wap in Brooklyn, als ihn auf dem Weg nach Hause ein anderes Auto anhielt und seine Einfahrt blockierte. Drei bewaffnete Männer, die allesamt Kapuzenpullis trugen, sollen aus dem Auto gestiegen sein, um ihn auszurauben. Dabei hätten sie ihn mit Waffen bis zur Bewusstlosigkeit geschlagen. Anschließend sei 6ix9ine auf der Rückbank des Täter-Fahrzeugs platziert und bedroht worden. Wenn er den Männern nicht seinen Schmuck und all sein Geld geben würde, würden sie ihn umbringen. Die Bewaffneten fuhren dann laut TMZ zu Tekashis Anwesen und konnten Schmuck im Wert von rund 750.000 Dollar und 15.000 bis 20.000 Dollar Bargeld entwenden, während einer der Täter mit dem Rapper im Auto wartete. Obwohl Tekashis Tochter und deren Mutter im Haus gewesen seien, sollen sie nicht verletzt worden sein. Laut der Polizei hätten die Kidnapper der Frau durch die Tür gesagt, sie solle 6ix9ines Schmuck zur Tür bringen, was sie dann auch getan hätte.

Der Rapper behauptet, die Männer seien mit ihm auf dem Rücksitz weggefahren, er habe jedoch frühzeitig aus dem Auto springen und entkommen können. Einer der Bewaffneten habe auf halber Strecke aufgegeben, ihn zu verfolgen. Tekashi sei in ein fremdes Fahrzeug gesprungen, habe um Hilfe gebeten und sei vom Fahrer ins Krankenhaus gebracht worden.

Bisher ist unklar, ob die Tat gezielt auf den Rapper gerichtet oder ähnlich willkürlich wie bei dem Raubüberfall auf XXXTentacion war. Auf den kürzlich verstorbenen Rapkollegen bezieht der New Yorkers sich dann auch in seinem ersten Statement zum Überfall auf Instagram. Er hätte schon morgens das Gefühl gehabt, an diesem Tag zu sterben, und er wisse, dass XXX bei ihm gewesen sei. Er zeigt sich sehr dankbar dafür, einen neuen Tag zu erleben und seine Tochter sehen zu können.

As crazy as it sounds.. yesterday morning I had a feeling that it was my day to die. May GOD strike me dead if I'm lying. Everything happens for a reason I know you was there Nothing materialistic is more important then LIFE. I live to see another DAY I get to see my daughter another day. No Hate Charge it to the streets.

1.7m Likes, 36.2k Comments - FEFE OUT NOW (@6ix9ine_) on Instagram: "As crazy as it sounds.. yesterday morning I had a feeling that it was my day to die. May GOD strike..."

Erst heute wurde Tekashis neue Single releast, die er gemeinsam mit Nicki Minaj aufgenommen hat. Dass es sich dabei um seine letzte Single handele, bevor er "für immer" ins Gefängnis müsse, ist wohl eine seiner zahlreichen Troll-Ankündigungen, mit denen er immer wieder Schlagzeilen machen kann. Den Song findest du auch in unserer US-Rap-Playlist auf Spotify:

US-Rap by Hiphop.de

Das Beste aus den Staaten, immer aktuell und mit Gütesiegel von Hiphop.de! - Cover: BROCKHAMPTON

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Mehrere Fehler in deiner Übersetzung des TMZ-Artikel, Yma!
Seine Mutter war nicht im Haus, sondern die Mutter seiner Tochter. Der Fremde ließ ihn an einer Kreuzung aussteigen, nicht am Krankenhaus!

Yma, "Baby mama" bedeutet "Freundin", nicht "Mutter".

¿Quién es el joven Grimm?

Baby Mama heißt Kinde****ter!!!
Tagtäglich muss man sich am Kopf fassen, für Deutsche ist Hip Hop nix. Hört lieber Kanaken Deutschrap dafür braucht man kein Gehirn.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Juice WRLD: Polizei durchsuchte Flugzeug kurz vor seinem Tod
Tod

Juice WRLD: Polizei durchsuchte Flugzeug kurz vor seinem Tod

Von Anna Siegmund am 10.12.2019 - 11:27

Vor ein paar Tagen wurde der US-Rapper Juice WRLD für Tod erklärt. Bisher war über die Umstände seines Zusammenbruchs am Flughafen Chicago nur wenig bekannt. Mit dem Fortschreiten der polizeilichen Ermittlungen werden nun immer mehr Details zu dem Tod des jungen Rappers öffentlich.

Durchsuchung des Privatjets von Juice WRLD

Bei der Landung des Rappers warteten wohl bereits Polizeikräfte am Flughafen in Chicago, um den Privatjet des 21-Jährigen zu durchsuchen. Sie hatten angeblich Informationen erhalten, nach denen Waffen und Drogen in dem Flugzeug zu finden seien.

Der Polizeisprecher Anthony Guglielmi sagte, dass der Rapper während der Untersuchungen der Koffer mit Drogenspürhunden einen Krampfanfall erlitten haben soll. Trotz des schnellen Ergreifens sämtlicher medizinischer Maßnahmen, sei Juice WRLD wenig später im Krankenhaus für Tod erklärt worden.

Die Durchsuchung des Privatjets brachte der Polizei einige illegale Funde ein. Laut der Behörden wurden etwa 70 Pfund Marihuana, verschreibungspflichtiger Codein-Hustensaft sowie drei Waffen mit Munition gefunden. Jedoch ließ sich keiner der Passagiere als Eigentümer der Drogenfunde ausmachen.

Trotz dieser Funde sei keine Anklage aufgrund der Drogen erhoben worden, denn laut des Polizeisprechers hätten sich nach den Geschehnissen der Nacht alle kooperativ verhalten. Allerdings müssen sich die beiden Sicherheitskräfte Chris Long and Henry Dean wohl wegen der gefundenen Waffen verantworten.

Juice WRLD nahm vor der Landung wohl verschiedene Pillen

Das Newsportal TMZ möchte zudem erfahren haben, dass Juice WRLD vor der Landung verschiedene, unbekannte Pillen genommen haben soll. Es wird weiter gemutmaßt, dass der Rapper die Pillen aufgrund des Polizeieinsatzes geschluckt haben könnte, um sich vor den Maßnahmen bei einem möglichen Fund der Tabletten zu schützen.

Die Ursache für den Tod könnte folglich eine Überdosis sein. Des Weiteren berichtet das Magazin, dass Juice WRLD in der Aussage einer seiner Mitarbeiter ein Problem mit Schmerzmitteln nachgesagt wird.

In seinen Texten und auch in den sozialen Medien machte der Rapper kein Geheimnis daraus, mit Drogen in Kontakt gekommen zu sein. Doch zuletzt schwor er den Schmerzmitteln und dem Codein wohl für seine Freundin auch genauso öffentlich ab, beispielsweise in einem Interview mit der Vulture. Einer der letzten Tweets vor seinem Tod lässt vermuten, dass Juice WRLD sein Kampf gegen die Drogen wohl sehr schwergefallen ist.

Hier könnt ihr verschiedene Reaktionen zu dem Tod des beliebten US-Rappers nachlesen. Unter anderem haben sich Drake, Snoop Dogg und The Weeknd zu Wort gemeldet:

Juice WRLDs Tod: Reaktionen von Drake, Snoop Dogg, The Weeknd & vielen mehr

Der Tod von Juice WRLD erschüttert die US-Szene. Der 21-Jährige verstarb gestern unvermittelt, nachdem er auf dem Flughafen Chicago einen Krampfanfall erlitten hatte. Im Tribut-Song "Legends" nach dem Mord an XXXTentacion rappte Juice WRLD 2018 noch davon, dass er und seine Generationskollegen nicht älter als 21 werden würden.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!