6ix9ine ist vielleicht schon 2020 wieder frei – mit Zeugenschutz

6ix9ine könnte deutlich früher als erwartet wieder auf freiem Fuß sein. Einem neuen Dokument zum Gerichtstermin des Rappers am 23. Januar kann man detaillierte Infos über seine Vereinbarung mit der Strafverfolgung entnehmen. Darin heißt es, dass das Gericht 6ix9ine für keins der bereits gestandenen Verbrechen verfolgen will, sofern er brav alles liefert, was die Behörden von ihm wollen.

Anstelle des für diese diversen Straftaten verbindlichen Minimums von 47 Jahren hinter Gittern – eine lebenslängliche Strafe zu erteilen, wäre ebenfalls eine Option für das Gericht – könnte 6ix9ine durch diese Vereinbarung schon 2020 wieder frei sein. Die Urteilsverkündung ist nämlich für den 24. Januar angesetzt.

6ix9ine schon im Januar 2020 wieder frei?

Eine Haftstrafe wird natürlich nicht ohne Weiteres von (mindestens!) 47 Jahren auf Null reduziert. 6ix9ine hat sich an einige Verpflichtungen zu halten:

"Die Verpflichtungen des Angeklagten im Rahmen dieser Vereinbarung sind folgende: Dass er der Staatsanwaltschaft wahrheitsgetreu und vollständig alle Informationen über seine Aktivitäten sowie die Anderer preisgibt; dass er uneingeschränkt mit der New Yorker Polizei, der Sicherheitsbehörde für Alkohol, Tabak und Schusswaffen, dem Heimatschutz sowie jeglichen anderen Strafverfolgungsbehörden zusammenarbeiten wird; dass er der Kanzlei auf Nachfrage jedes Dokument zur Verfügung stellt; dass er wahrheitsgetreu vor dem Großen Geschworenengericht oder bei jeder anderen Gerichtsverhandlung aussagt; dass er die Kanzlei auf all seine Straftaten aufmerksam macht; und dass er keine weiteren Straftaten begeht."

("The defendant's obligations under this agreement are as follows: That he shall truthfully and completely disclose all information of the activities of himself and others to the U.S. Attorney's Office; that he will cooperate fully with the New York City Police Department, the Bureau of Alcohol, Tobacco and Firearms, Homeland Security Investigations, and any other law enforcement agency; that he shall attend all meetings of the Office; that he shall provide to the Office upon request any document; that he shall truthfully testify before the grand jury or at any trial; that he shall bring to the Office's attention all crimes which he has committed; and that he shall commit no further crimes.")

Deal mit der Justiz kann 6ix9ine retten – bei voller Kooperation

Auf gut Deutsch gesagt: Die Justiz hat 6ix9ine damit an den Eiern. Er darf sich keine Fehltritte mehr erlauben, die diese Vereinbarung noch gefährden könnten. Sollte er sich nämlich nicht daran halten, gilt wieder die verbindliche Mindeststrafe von 47 Jahren.

Dass für den Rapper zu einem späteren Punkt (womöglich schon jetzt) Zeugenschutz notwendig werden könnte, wurde bei der Verhandlung am 23. Januar ebenfalls festgehalten. Natürlich geht es bei der ganzen Geschichte darum, dass 6ix9ine seine gewalttätigen und kriminellen Partner bei den Nine Trey Bloods ans Messer liefert. Und selbstverständlich bringt es Probleme mit sich, wenn du vor Gericht über ehemalige Gang-Kollegen singst. Schon ohne die neuen Details fürchtete die Ex des Rappers um sich und die gemeinsame Tochter.

Lebensgefahr & Zeugenschutz nach der Haftentlassung?

Durch die Kooperation drohen nun dem Rapper und Gangster Kooda B, nach dem 6ix9ine seine zweite große Single benannt hat, zehn Jahre oder sogar lebenslängliche Haft. Die Nine Trey Bloods werden kein Verständnis dafür haben, dass 6ix9ine nach dem letzten Strohhalm greift, der ihm Dekaden in Gefangenschaft ersparen kann. Auf den Straßen gilt er nun als Ratte und im Netz ist immer häufiger der wenig schmeichelhafte Spitzname Snitch9ine zu lesen.

Die Zusammenarbeit mit der Judikativen und der Exekutiven sorgt sogar bei Rappern, die mit den Vorfällen nichts zu tun haben, für emotionale Statements. Boosie Badazz etwa sagt, er sei anfangs auf 6ix9ines Seite gewesen, da er niemanden "in diesem Käfig" sehen wolle. "Ratten" könne er allerdings nicht verzeihen. Ein umfangreiches Zeugenschutzprogramm scheint unumgänglich zu sein, wenn 6ix9ine im nächsten Jahr tatsächlich freikommen sollte.

"Ich weiß ja nicht, wie es in New York läuft, aber in Loisiana würde dich jemand in unter einem Monat nach deiner Entlassung umbringen."



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


WHEN YOU FIRST WENT TO JAIL I WAS LIKE FREE DUDE CAUSE I DONT LIKE TO SEE NO ONE N DAT CAGE LIKE DAT BUT ONE THING I DONT CONDONE OR SUPPORT IS RATS “YOU GOTTA SAY U A B!TCH A$$ N!GGAS WHO WAS JUST WAS PLAYING H0E GAMES WITH EVERYBODY YOU HAVE TO ADMIT ON WAX THAT YOU A H0E A$$ N!GGA FROM NOW ON (period)I AND I DO UNDERSTAND YO SITUATION N!GGA. I WAS FACING A NEEDLE. (Lethal injection) N AINT BEND BREAK R FOLD #realn!ggas like myself WE HATE RATS IDK ABOUT NEWYORK BUT N LOUISIANA U WILL BE MURDERED LESS THAN A MONTH AFTER YOUR RELEASE FRFR YOUR KIDS WILL BULLIED N SCHOOL FOR THE DECISION YOU MADE ,YOU PUT ALL YOUR FAMILY N GRAVE DANGER FOR LIFE CAUSE OF THIS BS, DID U THINK BOUT THEY SAFETY? Keep it u DONT care bout nothin but YOU SMH

Ein Beitrag geteilt von Boosie BadAzz (@officialboosieig) am

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

6ix9ine verpasst die Chartspitze & wittert Manipulation

6ix9ine verpasst die Chartspitze & wittert Manipulation

Von Michael Rubach am 19.05.2020 - 12:23

6ix9ine unterstellt den amerikanischen Billboard Charts, nicht nach den Regeln zu spielen. Der Rapper habe Beweise vorliegen, die zeigen sollen, dass er um einen Nummer-1-Erfolg mit seiner Comeback-Single "Gooba" betrogen wurde. An der Spitze der US-Charts stehen diese Woche Ariana Grande und Justin Bieber mit dem Song "Stuck With U". 6ix9ine kommt hinter Doja Cats "Say So" auf Rang #3 ins Ziel.

6ix9ine fühlt sich betrogen: Mit "6 Kreditkarten" zur #1?

In einem IGTV-Video erklärt 6ix9ine in großer Ausführlichkeit, dass ihm Unrecht widerfahren sei. Direkt an Billboard schreibt er:

"Ihr seid eine Lüge und korrupt. Ihr wurdet beim Betrügen erwischt und die Welt wird es erfahren."

("YOU’RE A LIE AND CORRUPT. YOU GOT CAUGHT CHEATING AND THE WORLD WILL KNOW.")

Was wirft 6ix9ine Billboard vor? 6ix9ine möchte zunächst, dass wir uns alle vergegenwärtigen, dass man die Nummer #1 in den Charts kaufen könne. Für den Erwerb von 30.000 Einheiten von "Stuck With U" seien nur sechs Kreditkarten verwendet worden. Beweise legen 6ix9ine und sein Recherche-Team für diesen Vorwurf nicht vor. Insgesamt sollen kurz vor Ende der Chartzählung 60.000 zusätzliche Einheiten von "Stuck With U" in die Wertung eingegangen sein.

Zur weiteren Beweisführung will 6ix9ine, dass wir uns eine Tabelle anschauen. Dort steht sein Track "Gooba" bei über 50 Millionen Streams. Dann wechselt Tekashi zu einer angeblichen Ansicht von Billboard, wo sein Song mit 31 Millionen Streams vermerkt sein soll. Für diese Differenz gibt er vor, keinen Erklärungsansatz zu haben und sieht hier einen der Gründe für seinen ausgebliebenen Durchmarsch an die Spitze.

Bei genauer Betrachtung des Bildschirms von 6ix9ine fällt jedoch auf, dass er nur auf einen Teil der dort angezeigten Streams verweist. In der Summe sind dort weiterhin mehr als 50 Millionen Streams aufgelistet. Die Gesamtheit ist auf die jeweiligen Streaming-Modelle aufgeteilt worden.


Foto:

Screenshot via instagram.com/6ix9ine

6ix9ine unterstellt Billboard schon seit mehreren Tagen, die Charts zu manipulieren. Gleichzeitig inszeniert er sich auf Instagram als Kämpfer für die Gerechtigkeit im Musikgeschäft. Er nahm seine drohende Enttäuschung über einen womöglich ausbleibenden Nummer-1-Song dort bereits vorweg.

"Ich werde wirklich enttäuscht sein, denn das ist für jeden Rapper, Künstler auf der Welt. Jedes Genre."

("I’ll be real disappointed ‘cause this is for every rapper, artist in the world. Every genre.")

Vor Kurzem präsentierte 6ix9ine seiner Followerschaft auf Instagram schon angebliche Enthüllungen aus der Welt der Charts. In einer von 6ix9ine gezeigten Message befand sich seine Comeback-Single auf Rang #2 hinter Doja Cats "Say So". In einer weiteren Ansicht war zu erkennen, dass "Stuck With U" von Justin Bieber und Ariana Grande 60.000 Einheiten hinzugewonnen hatte. "Aus dem Nichts", wie 6ix9ine verkündete. Dann stellte er heraus, dass Billboard die physischen Verkäufe der Single "Stuck With U" bewerben würde.

billboard on Twitter

For a very limited time, you can get a #STUCKWITHU CD signed by @ArianaGrande and @ justinbieber. https://t.co/jrEqMbQpGO

6ix9ines Betrugsvorwürfe: Ariana Grande & Justin Bieber schreiten ein

6ix9ine musste sich im Kampf um die Chartspitze zwei der größten Popstars des Planeten geschlagen geben. Sowohl Ariana Grande als auch Justin Bieber können die Ausführungen des New Yorker Rappers nicht einfach so stehen lassen.

Ariana Grande erklärt in einem Instagram-Statement, dass ihre und Justin Biebers Fans allein für den Erfolg der Single verantwortlich seien. Ebenso habe sie nach den Regeln gespielt. 6ix9ines Video-Statements betrachtet sie als "wirre Anschuldigungen", auf die sie normalerweise keine Energie verschwende.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


thank u to everybody who supported this song, this cause and made this happen. we love uuuuu so much. there’s so much to celebrate today. however, i would like to say a few things. anyone who knows me or has followed me for a while knows that numbers aren’t the driving force in anything i do. i’m grateful to sing. grateful to have people who want to listen. grateful to even be here at all. i didn’t have a number one for the first five years of my career and it didn’t upset me at all because from the bottom of my heart, music is everything to me. my fans are everything to me. i promise i couldn’t ask for another fucking thing. so with this celebration today, i would like to address a few things which i don’t usually do (i don’t give my energy to drama or strange accusations normally but this has gone a little too far)...my fans bought the song. JUSTIN’S fans bought the song. OUR fans bought this song (never more than four copies each, AS THE RULES STATE). they are ride or die motherfuckers and i thank god every day that i have them in my life. not just when they fight for us to win (even when i ask them not to as i did this week) but because they’re some of the greatest people i know. sales count for more than streams. u can not discredit this as hard as u try. to anybody that is displeased with their placement on the chart this week or who is spending their time racking their brain thinking of as many ways as they can to discredit hardworking women (and only the women for some reason.....), i ask u to take a moment to humble yourself. be grateful you’re even here. that people want to listen to u at all. it’s a blessed position to be in. i’ve had a lot of “almost number ones” in my career and i never said a goddamn thing because I FEEL GRATEFUL TO EVEN BE HERE. TO WANT TO BE HEARD AT ALL .... and you should feel that way too. congratulations to all my talented ass peers in the top ten this week. even number 3. and thank u to @billboard for this honor. and thank u to everybody who helped us raise a lot of money for a very important cause this week. love u all a lot.

Ein Beitrag geteilt von Ariana Grande (@arianagrande) am

Ihr "Stuck With U"-Partner Justin Bieber geht in seiner Insta-Story noch ein wenig mehr ins Detail. Die Streams, die 6ix9ine im Vorfeld als unterschlagen eingestuft hat, führt Justin Bieber auf eine falsche Zählweise zurück. So habe 6ix9ine nicht beachtet, dass für die amerikanischen Charts auch nur Streams aus Amerika gelten würden.

Die kurzfristig hinzugekommenen Einheiten seien Teil einer "Strategie" gewesen. Die Unterstellung, dass man die Hälfte dieser Stückzahl mit sechs Kreditkarten erworben habe, weist Bieber entschieden zurück. Dies sei eine "Lüge".


Foto:

Screenshot via instagram.com/justinbieber

6ix9ine hat auf diese Ausführungen seiner Chartkonkurrenz bereits mit einem weiteren Video reagiert. Er sagt, dass Menschen wie Ariana Grande niemals seinen Schmerz verstehen würden. Er spreche für die Millionen Kids, die nicht so viel Glück in ihrem Leben gehabt hätten.

Billboard Magazin erklärt 6ix9ine die Charts

Nicht nur Justin Bieber und Ariana Grande auch die Verantwortlichen der Billboard Charts gehen in die Gegenoffensive. In einem aktuellen Artikel wird Stück für Stück offengelegt, wie sich die Charts diese Woche zusammengesetzt haben.

Dabei nimmt sich das Branchenblatt die Zeit, um auf jeden Vorwurf von 6ix9ine einzugehen. So würden die Chart-Daten, die 6ix9ine in die Kamera gehalten hat, schon einmal nicht von Billboard stammen. Solche Prognosen versende man nicht an Labels, Künstler oder Managements.

Die am letzten Tag der Chartzählung dazugekommenen Einheiten von "Stuck With U" führt Billboard vor allem auf signierte CDs in den Webshops von Ariana Grande und Justin Bieber zurück. Dies sei zulässig.

Was die angeblichen Kredikartenkäufe angeht: Hier arbeite Billboard mit Partnern zusammen, um "übermäßige Großeinkäufe zu erkennen und diese Einheiten aus der endgültigen Verkaufssumme zu entfernen." Alle Titel in dieser Woche seien der gleichen Prüfung unterzogen worden.

Die Formel der US-Charts setzt sich aus Streams, Verkäufen und dem Radio Air Play zusammen. Laut Complex stellte 6ix9ine in einem gelöschten Instagram-Post für sich bereits fest, dass er im Radio überhaupt keine Rolle spiele. Ohne Radio Air Play dominiere er jedoch die Streams. Diese Vormachtstellung im Streaming-Sektor spricht ihm Billboard auch nicht ab.

"Gooba" hat mit über 55 Millionen Streams fast das Doppelte von Ariana Grande und Justin Bieber Duett erreicht. Doch bei den Verkäufen und beim Radio verliert 6ix9ine auf ganzer Linie. Zum ersten Mal seit über einem Jahr wurden überhaupt mehr als 100.000 Einheiten einer Single verkauft – das ist Justin Bieber und Ariana Grande gelungen. 6ix9ine hat von "Gooba" ungefähr in Fünftel dessen abgesetzt. Beim Radio Air Play heißt es: 26 Millionen für Team Bieber-Grande vs. 172.000 für Team 6ix9ine.

Doja Cats "Say so" wurde übrigens in der zurückliegenden Woche mehr als 100 Millionen Mal im Radio gespielt und muss sich dennoch mit Platz #2 begnügen. Dies liefert einen Hinweis darauf, dass die Verkäufe bei der Chartberechnung das größte Gewicht besitzen. Ohne die exakte Formel offenzulegen, machte ein Mitarbeiter von Billboard 2013 in einem Artikel deutlich, dass Streams den geringsten Einfluss auf die finale Chartwertung haben.

Für einen erneuten Angriff auf die Chartspitze hat 6ix9ine offenbar schon Vorkehrungen getroffen, die ihm seiner Meinung nach dabei helfen sollen, doch noch ganz nach oben zu gelangen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!