50 Cents Sohn will seinen Vater bezahlen, damit er Zeit mit ihm verbringt
50 Cent rappt in ein Mikrofon in Schwarzweiß

 

50 Cents ältester Sohn Marquise macht derzeit Welle gegen seinen Vater bei Social Media. Einerseits stört er sich dabei an der Höhe der Unterhaltszahlung für ihn. Andererseits fordert er Fifty auf, Zeit mit ihm zu verbringen.

50 Cents Sohn ist sauer wegen Unterhaltszahlungen

Marquise Jackson sorgte kürzlich mit einigen Aussagen während eines Interviews für Aufsehen. Er behauptete, dass die 6.700 Dollar, die 50 Cent monatlich an Unterhalt zahlt, nicht genug seien. In New York wären knapp 80.000 Dollar im Jahr nicht viel Geld. Vor allem, wenn der eigene Vater mit so vielen Menschen Streit haben, dass man nicht überall in Sicherheit leben könne.

Daraufhin musste sich Fiftys ältester Sohn von vielen Seiten anhören, dass er undankbar wäre. Auf diese Kommentare geht er nun in seinem neuesten Instagram-Post ein. Dort sieht man ihn vor einigen Hundert-Dollar-Scheinen sitzen, die als das Wort "Entiteld" angeordnet sind. Ein einigermaßen cleveres Wortspiel, da das Ganze frei übersetzt zum einen "privilegiert" als auch "berechtigt" bedeuten könnte. Zudem ist es eine Anspielung auf Fif' selbst, der einst das Wort "Broke" mit Geld auf den Boden schrieb, nachdem er sich Bankrott gemeldet hatte.

In der Caption schreibt der 25-Jährige, dass wenn 6.700 Dollar ja so viel Geld wären, dann wäre er bereit, diese Summe an seinen Vater zu zahlen. Unter der Voraussetzung, dass dieser dafür 24 Stunden Zeit mit ihm verbringen würde und sie alles unternehmen würden, was er sich als Kind immer gewünscht hatte.

50 Cent, der aktuell für einige Konzerte in Deutschland ist, hat sich noch nicht zu den Vorwürfen seines Sohns geäußert.

Im Zuge seiner Deutschland-Konzerte gab es von Fifty kürzlich sogar eine Videobotschaft an Luciano:

Artist
Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de