50 Cent & mehr reagieren auf Lil Waynes Support für Donald Trump

Der US-Wahlkampf geht in die heiße Phase und Donald Trump kann offenbar auf die Unterstützung von Lil Wayne setzen. Der US-Rapper schreibt auf Twitter von einem "großartigen Treffen", das er mit dem amtierenden Präsidenten hatte. Ein Foto zeigt ihn zudem bestens gelaunt neben dem 74-Jährigen. In der Rap-Community und darüber hinaus trifft dieses Statement auf wenig Gegenliebe.

Lil Wayne supportet Trump & glaubt nicht an Rassismus

In der Vergangenheit ließ Lil Wayne im Rahmen eines Interviews schon einmal verlauten: "So etwas wie Rassismus gibt es nicht." Zu der Black Lives Matter-Bewegung fühlte Wayne schon vor Jahren augenscheinlich keinerlei Connection.

Vielleicht erklärt diese Haltung, dass Weezy sich nun offen als Supporter der Politik von Donald Trump zeigt. Dabei verweist Lil Wayne auf Reformen und den Platinum Plan. Dieser verspricht der Schwarzen Community beispielsweise Jobs sowie einen besseren Zugang zu Bildung. Donald Trump habe Lil Wayne versichert, dass er die richtigen Schritte einleiten werde.

Der Platinum Plan war zuletzt bereits Ausgangspunkt einer Kontroverse um Ice Cube. Die N.W.A-Legende hatte eingeräumt, sich dabei mit den Republikanern ausgetauscht zu haben. Gleichzeitig distanzierte er sich jedoch davon, Donald Trump zu supporten. Er wolle vielmehr das Beste für die Schwarze Community erreichen.

Auch 50 Cent erklärte sich kurzzeitig zum Unterstützer von Trump. Die Wahl von Joe Biden würde ihn durch drohende Steuererhöhungen zu "20 Cent" schrumpfen lassen, wie er hinterherschob. Nachdem eine Ex-Freundin auf ihn einwirkte, entschied er sich wenige Tage später dann doch zu einem "F*ck Donald Trump". 50 Cent ist nun einer der Ersten, der Lil Waynes offenen Trump-Support kommentiert.

50 Cent lässt sich von Comedian zu "F*ck Donald Trump" animieren

In Bezug auf die bevorstehende US-Wahl zeigt sich 50 Cent ziemlich unentschlossen. Seine politischen Ratschläge an die Fanbase unterliegen heftigen Schwankungen. Nachdem der New Yorker seinen über 26 Millionen Follower*innen auf Instagram kürzlich nahelegte, für Donald Trump zu stimmen, scheint er nun wieder zurückzurudern. Ein Angebot einer Komikerin hat Fifty dazu veranlasst, eine 360-Grad-Wende hinzulegen.

50 Cent, Questlove, Royce Da 5'9'' reagieren auf Lil Waynes Foto

50 Cent entfährt beim Anblick seines Kollegen neben dem Präsidenten ein "Oh No." Dazu ergänzt er, dass er persönlich nie so ein Foto gemacht hätte.

Eminem-Homie Royce Da 5'9'' reagiert mit ein wenig mehr Schärfe. Er könne nicht glauben, dass dieser Mann auf dem Bild das "ikonische Genie" sei, dass er so schätze. Zur Untermalung zitiert er noch eine legendäre Weezy-Line aus dem Track "6 Foot 7 Foot." Seine Ungläubigkeit über die Echtheit des Fotos unterstreicht Royce Da 5'9'' mit einem Fashion-Hinweis: "Wayne hätte nie ein Shirt im Weißen Haus getragen."

Questlove von The Roots fragt sich einfach, womit er diesen Anblick verdient habe.

Weitere Stimmen auf Twitter zeigen sich gar nicht so überrascht von Weezys Schulterschluss mit Donald Trump. Am 3. November findet die US-Wahl statt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Wie Eminem 50 Cent zu neuer Musik inspiriert hat

Wie Eminem 50 Cent zu neuer Musik inspiriert hat

Von Paul Kruppa am 30.08.2021 - 21:14

Auch wenn 50 Cent in letzter Zeit vor allem durch seine vielen Serienprojekte im Fokus steht, ist er im Herzen natürlich Rapper. Seit 2014 ist jedoch kein neues Album von Fiddy mehr erschienen – doch bei einem aktuellen Eminem-Verse hat es den New Yorker mal wieder so richtig gekitzelt. Fifty musste offenbar das Studio entern.

Eminems Nas-Feature bringt 50 Cent zum Schreiben

In einem kurzen Interview auf dem YouTube-Kanal von People enthüllte 50 Cent (jetzt auf Apple Music streamen), was ihn musikalisch inspiriert. Speziell Eminems Leistung auf dem neuen Album von Nas ("King's Disease 2") hat es dem US-Star angetan. Der Track "EPMD 2" ist nicht spurlos an ihm vorbeigegangen.

"Wenn Em etwas macht, das für mich heraussticht, ist es etwas Besonderes. Er hatte gerade einen Auftritt auf Nas' Album und das hat mich dazu gebracht, wieder aufzunehmen zu wollen, weil ich mich so dazu connectet gefühlt habe. Er klang so gut, dass ich dachte: 'Ich muss etwas schreiben.'"

("When Em does something that stands out to me, it’s special. He just had a performance on Nas’ album, and it made me want to record again because of my connection to it. He sounded so good that I was like: 'I gotta write something.'")

50 Cent fühle sich weiterhin in der Rapszene verankert. Selbst wenn er nicht immer alles mit der breiten Öffentlichkeit teile. Manchmal treibe es ihn ins Studio, um etwas zu recorden. Die Bewunderung für Eminems Performance auf der Kollabo mit Nas äußerte 50 Cent im Vorfeld schon auf Instagram. Dort schrieb er, dass man einfach zuhören solle.

Auf dem Song bekommt Fifty von seinem Freund auch einen Shoutout: "I hit 50 via text / Told him that I love him 'cause I don’t even know when I’ma see him next".

Neben der Inspiration durch Eminem hebt 50 Cent übrigens ebenfalls den Einfluss von TikTok auf die aktuelle Musikkultur hervor. Hier kannst du das Interview sehen (ab Minute 05:26):


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!