(Noch-)Ehefrau von Dr. Dre enthüllt wohl drei Affären der Legende

Wir haben hier schon in aller Ausführlichkeit über Dr. Dres anhaltenden Scheidungsprozess berichtet. Zuletzt musste seine (Noch-)Ehefrau Nicole Young vor Gericht eine Niederlage einstecken, als sie mehrer Millionen Dollar im Monat forderte. Nun behauptet sie, dass Dre angeblich drei Geliebte gehabt habe, die nun im Prozess gegen ihn aussagen sollen. Die drei beschuldigten Frauen wehren sich rechtlich gegen dieses Vorhaben.

Nicole Young behauptet Dr. Dre hätte mehrere Affären

Wie die DailyMail aus Gerichtsdokumenten erfahren haben will, versucht Young drei Frauen vorladen zu lassen, die gegen Dr. Dre aussagen sollen. Angeblich seien alle drei Damen ehemalige Geliebte des Moguls gewesen. Die drei Frauen sind dabei keine Unbekannten. Es handelt sich um die Sängerin Jillian Speer, das Model Kili Anderson und Latin-Hiphop-Künstlerin Crystal Rogers.

Die drei Beschuldigten haben sich gemeinsam einen Anwalt gesucht, um gegen die Vorladungen vorzugehen. Grund sei, dass angeblich keine der Frauen Informationen über den Ehevertrag der Youngs geben könne.

Dieser Ehevertrag ist das Kernstück des anhaltenden Scheidungsprozesses. Zwar wurde einer zu Beginn der Ehe aufgesetzt, doch angeblich soll Dre diesen in einer romantischen Geste einige Jahre nach der Heirat zerrissen haben.

Anwälte verdienen gut an Dr. Dre

Angeblich haben die Anwälte von Nicole Young in den letzten beiden Monaten bereits mehr Geld verdient als der durchschnittliche Bewohner von Los Angeles in einem ganzen Jahr. Aber auch Young selbst scheint es nicht so schlecht zu gehen. Sie lebt wohl in Dr. Dres Anwesen in Malibu, welches knapp 20 Millionen Dollar wert sein soll. Dort soll sie angeblich drei bis fünf Mal die Woche Essen von privaten Köchen erhalten. Geliefert würde das Essen von Dr. Dre Sicherheitsteam.

Außerdem sollen jeden Monat ihre Kreditkartenrechnungen bezahlt werden. Diese beliefen sich angeblich auf 150.000 bis 350.000 Dollar im Monat. Dr. Dre soll gesagt haben, dass es sich bei Youngs Handlungen um den "Zorn einer wütenden Person" halten würde. Die Vorwürfe und Forderungen seien "absurd".

Dr. Dres Tochter geht auf 50 Cent & Xzibit los

Der Scheidungskrieg zwischen Dr. Dre und seiner Ehefrau Nicole Young beschäftigt offenbar auch 50 Cent. Der 45-Jährige mit einem eindeutigen Faible für Gossip-Themen zieht nun mit einem seiner zahlreichen Instagram-Beiträge die Wut von Dr. Dres Tochter Truly Young auf sich, weil er ihre Mutter eine "b*tch" genannt hat.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Ich will Dre": Diddy nennt einzigen Verzuz-Gegner der für ihn in Frage käme

"Ich will Dre": Diddy nennt einzigen Verzuz-Gegner der für ihn in Frage käme

Von Alina Amin am 18.09.2021 - 17:05

Verzuz Battles sind auch nach einem Jahr ein voller Erfolg und inzwischen Bestandteil der amerikanischen Rap-Szene geworden. Besonders für OG-Größen sind die Auftritte ein großes Thema. Diddy, der schon seit geraumer Zeit vom Produzenten Jermaine Dupri herausgefordert wird, kündigt nun an, gegen einen einzigen Gegner antreten zu wollen: Dr. Dre. Niemand anderes sonst sei ihm nämlich gewachsen.

Diddy tritt nur gegen Dr. Dre in einem Verzuz-Battle an

Jermaine Dupri, so Diddy, habe gar nicht genug Hits produziert, um ein ebenbürtiger Gegner zu sein. Daher käme nur noch Dr. Dre infrage. Dieser hat sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zu dem ganzen Thema geäußert. Diddy (jetzt auf Apple Music streamen) würde ein Event dieses Ausmaßes ziemlich gelegen kommen. Der Rapper plant immerhin, mit seinem kommenden Album R'n'B wieder zum Leben zu erwecken. 

Diddy kündigt nach sechs Jahren erstmals neue musikalische Projekte an

Diddy zählt zu einem der größten Unternehmer in der Musikbranche. Mit seinem Label Bad Boy Records, welches unter anderem The Notorious B.I.G, Bow Wow und Machine Gun Kelly unter Vertrag hatte, prägt er bis heute die Hiphop-Szene. Darüber hinaus hat er auch neben seiner Karriere als Rapper, Producer und Labelchef zahlreiche erfolgreiche Geschäftsideen, wie die Gründung seines eigenen Fernsehsenders.

Ob Dre die Herausforderung annimmt, ist unklar. Anfang des Jahres erklärte nämlich Swizz Beatz, der das Projekt mit Timbaland ins Leben rief, dass Dr. Dre sich schon längst bereit erklärt hatte, ein Battle zu machen – bis er den Auftritt von Teddy Riley und Babyface mitbekam. Die Sound-Qualität soll damals dermaßen schlecht gewesen sein, dass er in letzter Minute absprang. Er könne nicht Teil von etwas sein, das so schlecht klingen würde.

P. Diddy plant jedenfalls schon länger an einem solchen Battle der Extraklasse: 

Diddy weiht Fat Joe in spektakuläre Battle-Pläne ein

Von Michael Rubach am 26.08.2021 - 19:00 Immer mal wieder ploppen kleine Updates zu neuer Musik von Dr. Dre auf. Nun hat Flavor Flav im Podcast mit Jackass-Legende Steve-O einige interessante Neuigkeiten aufgetischt. So erzählt das Public Enemy-Mitglied, dass er Dr. Dre (jetzt auf Apple Music streamen) einen Besuch abgestattet habe.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!