Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

EDIT: JAJAJA, hier Nullkommaneun für dich! Ab heute (18.12.) sind Schafe in Windeln die neuen Kampfhunde und 0,9-Airlines fliegt von Köln/Bonn die Ziele Amsterdam, Kingston, Montego Bay und Kalifornien an.

Am 29. Januar erscheint SSIOs neues Album. Da wir jetzt die erste Single gehört haben, können wir wohl sicher sein, dass nie ein Grund zur Sorge bestanden hat. Auf den folgenden Seiten findest du weitere Argumente dafür, dass 0,9 ein korrekter Kurs ist für Deutschrap.

Klopf, Klopf! Es ist SSIO, der sich bereit macht, Saunaclubs, Hiphop-Partys und selbstredend das Bonn 17 mit neuem Spezial Material zu versorgen.

Nachdem BB.U.M.SS.N die deutsche Rapszene weggeknistert hat wie die edelste Königsmische, ist es kein Wunder, dass 0,9 zu den aktuell am heißesten erwarteten Deutschrap-Alben gehört.

Allerdings soll sich einiges ändern: SSIO will mehr Richtung Japan und Australien expandieren, mit seinen Hebräisch-Skills prahlen und neue Themenfelder erschließen. "Über die Landschaft, wie gewisse Blumen gedeihen" – sowas schwirrt dem Straßenrap-Feingeist von heute einfach manchmal durch den Kopf. Naja, hat er zumindest gesagt.

Spaß beiseite! Die Tracks, auf denen der Bauchtaschenrapper Numero Uno seit BB.U.M.SS.N seine Reime gespuckt hat, lassen nur Bestes vermuten. Nämlich, dass alles beim Alten bleibt: Jede Menge Punchlines mit einzigartigem Humor, haufenweise Babaks und Streetrap auf AON-Qualitätsbeats von Reaf für Kopfnicker, Ottticker und die miesesten Typen im Bau. Glockenbeats bleiben Tabu wie der BEP-Rapper!

Ein gewisser Lifestyle sollte sicherstellen, dass dem guten Mann auch nicht die Kondition flöten geht:

Let the Kanalreiniger-Season begin!


"Ich brauch Para, damit Fic**otzen blasen / ich muss Fixkosten tragen / die kann Rick Ross nicht zahlen" – dis is' der Lifestyle!

Im April 2014 haben Celo & Abdi diesen feinen Kurzfilm zu Nur Noch 60 Sekunden aus Akupunktur mit Starbesetzung rausgehauen. Mit dabei: Veysel, Olexesh, Moritz f**king Bleibtreu, Julia Dietze und halt SSIO. Ähnlich wie im gleichnamigen Spielfilm mit Nicolas Cage dreht sich hier alles um fette Karren und darum, möglichst viele davon zu klauen.

Rein von der Akustik her dürfte das Gefährt, in dem Celo rumcruist, den Autos aus dem Film in nichts nachstehen: "Celo steigt ein, am Lenkrad F1-Schaltung / vom Auspuff der Sound ist besser als mein Album." Besser als das Hiphop.de Release des Jahres 2013? Dem wollen wir mal einfach vertrauen, denn jeder weiß ja: SSIO macht schlau.

"Ich fahr im X6 um die Kurve / linke Hand Babak, rechts Big Mac ohne Gurke" – Hände am Lenkrad? Nein, leider niemals! Bei solchen Driver-Skills können Ryan Gosling und Jason Statham locker einpacken. Aber sonst immer schön artig bleiben, denn auf Bewährung kann auch eine Rote Ampel zum Verhängnis werden, doowayst!

Auch bei Nein, leider niemals! von Kalims Sechs Kronen-Tape bleibt SSIO seiner Linie treu. Die besagt zwar prinzipiell, dass Teilen Spaß macht, aber prinzipiell hört der Spaß bei Babaks auf.

So läuft das bei einem gemachten Mann. Aber kein gemachter Mann wie Lilo Wanders – mehr so einer von der Sorte "1,90 groß, 100 Kilo und behaarter Schwanz", der mit offenem Hemd Motorrad fährt.

Für 24 Stunden auf Kurwa hat Schwesta Ewa Features aus der AON-Chefetage am Start. Noch 24 Stunden zu leben – welche Dinge musst du noch erledigen?

Da sind SSIOs Prioritäten relativ bescheiden: Einfach nochmal einen Tag lang richtig gönnen. Zähneputzen mit Whisky, einen ordentlichen Grillteller reinpfeifen und auch sonst pflichtbewusst das Geld investieren: "Dreh ein' baba Haze, L-Blatt bis Afrika / fahr im Hummer H2 extra mit Warnblinker / hol für drei Alben Vorschuss von Groove Attack / investier das Para in Pornos für guten Zweck"

Im Prinzip halt dies, das, einfach verschiedene Dinge...

"Ein Zug von meinem Haze und du schaust nach einem Bett / dein Krautsalat haut nicht mal 'ne Hausameise weg" – irgendwo scheinen die Jungs von Genetikk und SSIO auf einen grünen Zweig gekommen zu sein und haben Jungs ausm Barrio für Achter Tag aufgenommen.

An SSIO auf Sikk-Beats könnte man sich auch gewöhnen, aber da hat ja Karuzo das Monopol. Trotzdem gibt's erfreuliche Nachrichten: Der Türsteher hat Mr. "Du weißt doch, wir kommen nirgendswo rein" endlich in den Club gelassen und schon will er gar nicht mehr raus. Da kann man als Fan direkt beruhigter schlafen.

Bis wir also konkrete Infos zum BB.U.M.SS.N-Nachfolger bekommen, besteht kein Grund zur Sorge. SSIO wird ziemlich sicher abliefern. Bis dahin helfen dir neben seinen besten Parts (hier fehlt leider Pääh von Xatar) auch die Unterrichtsstunde für Toxik und einige Porno-Tipps für Rooz über die Runden. Be ready!

19.08.2015 - 19:25

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

SSIO IS LIFE, SSIO IS LOVE, SSIO IS KOALA KEKSE MIT CHOCOMEL

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Die besten Deutschrap-Videos des Jahres 2019

Die besten Deutschrap-Videos des Jahres 2019

Von David Molke am 06.12.2019 - 18:01

Die Hiphop.de Awards 2019 befinden sich in vollem Gang. Das heißt, dass du noch bis zum 2. Januar 2020 für deine Favoriten des Jahres 2019 abstimmen kannst. Dabei gibt es wie jedes Jahr auch dieses Mal wieder die Kategorie zum Video des Jahres. Wenn du nicht alle gesehen haben solltest oder dein Gedächtnis auffrischen willst, welches Video das jetzt nochmal genau war, für das du stimmen wolltest: We got you covered. Hier findest du die Nominierten in der Kategorie Bestes Video National.

Welches ist das beste deutschsprachige Rap-Video 2019?

OG Keemo – 216 (dir. Breitband)

OG Keemo spielt eindeutig ganz weit vorn mit, wenn es um die Frage nach dem besten Rap-Video des Jahres 2019 geht. Das Video zu "216" von Breitband diente nicht nur als Vorbote zu "Geist", einem der besten Alben des Jahres, sondern thematisiert auch noch wichtige Themen wie Alltagsrassimus und den Umgang damit. Dass das Ganze auch noch extrem eindrücklich und bildgewaltig geschieht, macht das Video so wichtig.

Tarek – Kaputt wie ich (dir. OH MY)

Tarek K.I.Z geht mit Vorliebe dahin, wo es weh tut. Das gilt nicht nur für sein neuestes Video, in dem er einigen Nazis die Lampen ausknipst, sondern auch für das einzigartige Video zu "Kaputt wie ich" von OH MY, in dem wir Zeuge eines Autounfalls beziehungsweise von dessen Ergebnis werden. Wie so oft bei Tarek und K.I.Z ist das überhaupt Nichts für schwache Nerven, aber dafür umso eindrücklicher.

Max Herre ft. Fatoni, Megaloh, Sugar MMFK & Dirk von Lowtzow – Dunkles Kapitel (dir. Henrik Album)

Max Herre, Fatoni, Megaloh, Sugar MMFK, Dirk von Lowtzow und Regisseur Henrik Album liefern mit "Dunkles Kapitel" ein starkes Stück Kunst gegen den sich erneut in Deutschland ausbreitenden Faschismus. Das Video dazu dürfte eines der untypischsten Rap-Videos sein, die 2019 zu bieten hatte. Es gibt fast gar keine Kameraschwenks, was die Bilder noch beeindruckender und intensiver wirken lässt.

KALIM ft. Nimo – Bis um 3 (dir. MacDuke)

Im Kalim-, Nimo- und MacDuke-Video zu "Bis um 3" geht es extrem farbenfroh zu. Das liegt aber nicht nur an den Klamotten oder der Farbe, die aus den Feuerlöschern versprüht wird, sondern auch an den abgefahrenen Effekten, die hier äußerst kunstvoll eingesetzt werden.

SSIO – Hash Hash (dir. EASYdoesit)

SSIO meldet sich nach langen Jahren der Pause mit einem EASYdoesit-Video zu "Hash Hash" zurück, das es in sich hat. Zum Beispiel Xatar: Das AON-Oberhaupt taucht im ersten Video zum kommenden SSIO-Album "Messios" ebenfalls mehrfach auf. Dazu gibt es den gewohnten SSIO-Humor, viel sehr sehr buntes Treiben und eine mysteriöse Story rund um SSIOs Aktivitäten im asiatischen Ausland.

Bausa – Radio / Nacht (dir. Shoko Hara)

Bausas Splitvideo zu "Radio" und "Nacht" lebt von den Gegensätzen. Während es im ersten Teil sowohl inhaltlich als auch visuell eher ruhig und hell zugeht, sieht die Sache bei Nacht ganz anders aus. Wer seine Stadt immer nur bei Tageslicht sieht, kennt das wahre Gesicht der Straßen nicht: In diesem Fall bedeutet das einen Zeichentrick-Stil im Neo-Noir-Look. Das Shoko Hara-Video erinnert wohl nicht zufällig an Anime-Klassiker wie "Akira".

Luciano, Capital Bra, Nimo, Samra & Kalazh44 – Royal Rumble (dir. ALLDIFFERENT & Traviez)

Wenn Luciano, Capital Bra, Nimo, Samra und Kalazh44 zum "Royal Rumble" bitten, herrscht pures Chaos. Im ALLDIFFERENT & Traviez-Video geht zumindest anscheinend alles drunter und drüber: Da fehlt das Auto, die Location, die Drehgenehmigung oder gleich der ganze Rapper. Was dabei herauskommt, zählt zu einem der unterhaltsamsten Videos des Jahres und nebenbei versammeln sich hier natürlich unglaublich viele Hochkaräter, die offenbar viel Spaß hatten.

Fler – Vermächtnis (dir. Katja Kuhl)

Fler und Katja Kuhl setzen dem Rapper ein Denkmal in Schwarz-Weiß. Darin wird eine Beerdigung inszeniert, während Fler seine Karriere und alles andere Revue passieren lässt. Richtig Sinn ergibt das alles aber erst zum Schluss, wenn Flizzy und Katja Kuhl das Video mit einer Jay-Z-Hommage beenden. Classic Shit.

Shirin David – Gib ihm (dir. 100BLACKDOLPHINS)

Shirin David hat dieses Jahr die Szene erobert, wie es bisher nur die Allerwenigsten geschafft haben. Das 100BLACKDOLPHINS-Video zu "Gib Ihm" markiert dabei den Startschuss in die heiße Phase der Promo: Das erste richtige Musikvideo zum Album "Supersize". Der selbstbewusste Representer hat dann auch voll eingeschlagen und das verdankt Shirin David auch dem Video. Die Macher haben übrigens letztes Jahr den Hiphop.de Award in der Kategorie Bestes Video abgeräumt.

Yung Hurn – Cabrio AR App (dir. Uwe Flade)

Yung Hurn macht immer schon reichlich weirde Kunst-Dinge. Aber hier geht es gar nicht um das mehr oder weniger normale Video zu "Cabrio", sondern um die dazugehörige Augmented Reality-App. Die gibt euch nämlich die Möglichkeit, einfach ein eigenes Musikvideo zu drehen, in dem ihr neben und mit Yung Hurn abgehen könnt. Die App findet ihr zum Beispiel hier im App-Store. Das Video dazu könnt ihr hier sehen:

Alle Infos zu den Hiphop.de Awards 2019, zu den Kategorien und den Jury-Mitgliedern findest du hier. Zum Voting geht es hier: Stimm ab!

Vote hier für die Hiphop.de Awards 2019!

Die Hiphop.de Awards 2019 haben begonnen! Wir suchen wie jedes Jahr gemeinsam mit der Szene die prägendsten Akteure der vergangenen zwölf Monate. Ab sofort könnt ihr hier eure Stimmen für eure Favoriten abgeben. Heute und morgen begleiten wir den Startschuss mit unserem Jahresrückblick im Livestream bei Twitch.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!