Die Jam FM-Exclusives erfreuen sich im Netz großer Beliebtheit. Dieses Mal ist der Chart-Dominator Capital Bra beim Berliner Radiosender zu Gast und tut nicht unbedingt das, was alle von ihm erwarten würden. Er wechselt vom Gucci- eher in einen Rap am Mittwoch-Modus.

Capi verzichtet demnach auf einen Beat und den Einsatz von übermäßig vielen "Brrraaas". Der ehemalige Team Kuku-Member spittet a cappella und stellt Inhalt vor die Nennung von Modemarken. Es gibt Realtalk aus der Vergangenheit und der Kindheit des Bratans. Sein Album "Berlin lebt" ist aktuell auf dem besten Weg den Grundstein für eine rosige Zukunft zu legen:

Trendcharts: Capital Bra, Plusmacher und eine dreifache K.I.Z-Rückkehr

Die Albumcharts könnten in dieser Woche von zwei Deutschrapalben angeführt werden. Das zeigen die heute veröffentlichten Midweekcharts.Darin steht Capital Bra erwartungsgemäß mit "Berlin lebt" auf Platz eins. Direkt dahinter befindet sich Plusmachers "Hustlebach" auf der #2. Es ist das erste Plusmacher-Release, das über dessen neu gegründetes Label Goldbreuler Records erscheint.

28.06.2018 - 10:09

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Disstrack: King Khalil entschuldigt sich bei Capital Bra

Nach Disstrack: King Khalil entschuldigt sich bei Capital Bra

Von Michael Rubach am 01.08.2020 - 17:12

Einen Tag nach seinem Disstrack "Bra" hat sich King Khalil öffentlich bei Capital Bra entschuldigt. Wie der Team Kuku-Member einräumt, habe er "Scheiße gebaut". Capital Bra hatte sich gestern bereits zu dem Track geäußert und seine Enttäuschung über das Vorgehen seines ehemaligen Weggefährten zum Ausdruck gebracht.

King Khalil sagt: "Sorry Bratan"

Der Track "Bra" sorgte am Release Freitag für einigermaßen Wirbel. Capital fühlte sich und seine Familie durch den Song beleidigt und betitelte King Khalil in einer ersten Reaktion unter anderem als "Ehrenloser". Wie es nun scheint, führten einige Telefonate im Hintergrund dazu, dass sich die Wogen erstmal wieder geglättet haben. King Khalil erklärt in seinem Statement auf Instagram, dass sein Move "nicht korrekt" gewesen sei und dass er "nicht so reden" dürfe.

Das Posting endet mit einem Herz-Emoji und ist direkt an Capital Bra gerichtet. Dieser hat bereits reagiert und klar gemacht, dass er die Entschuldigung annehme. Schließlich hätte man "auch schöne Zeiten zusammen erlebt". Außerdem hofft Capital Bra, dass er und King Khalil über die Geschehnisse noch einmal "in Ruhe" sprechen können. Sogar der Vorschlag für einen neuen gemeinsamen Song steht im Raum.



Foto:

Screenshot via instagram.com/kingkhalil


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!