JOKA, MONTANAMAX, SHIML - Mein Herz schlägt (prod. by ORBIT) [Official Video]

Joka, MontanaMax und Shiml liefern mit "Mein Herz schlägt" eine Hymne für ihren Fußballverein Werder Bremen. Joka ist "schon immer für Werder wie Claudio Pizarro" und auch die anderen beiden rappenden Werder-Fans erzählen, warum sie sich mit dem Club an der Weser verbunden fühlen.

Für seinen Herzensverein greift sogar MontanaMax wieder zum Mic, obwohl er das Geschäft inzwischen eher aus der Perspektive des Label-Managers kennt. Shiml brachte hingegen im vergangenen Jahr mit "Agora" seine Comeback-Platte nach langer musikalischer Schaffenspause heraus. Der Beat für den gemeinsamen Songs der drei gebürtigen Bremer stammt von Orbit.

Auch Jan Delay ist leidenschaftlicher Werder-Fan. Er releaste 2018 den Track "Grün weiße Liebe".

Jan Delay - Grün weiße Liebe [Video]

Jan Delay ist bekennender Werder Bremen-Fan. Laut eigenen Angaben macht es ihn überglücklich, jetzt diesen Song für seinen Lieblingsverein auf die Beine gestellt zu haben.Wie es aussieht, konnte Jan Delay für "Grün weiße Liebe" auch im Stadion drehen und sich die Unterstützung des Vereins sichern.

24.01.2019 - 11:45

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Lakmann, AtomOne, Puredoze, Shiml, Flomega, Flowinimmo uvm – Graffiti - We created a Monster [Video]

Lakmann, AtomOne, Puredoze, Shiml, Flomega, Flowinimmo uvm – Graffiti - We created a Monster [Video]

Von David Molke am 17.06.2019 - 19:13

"Graffiti - We created a Monster"

Eine Hommage an die weltweite Graffiti Kultur! Mit "Graffiti - We created a Monster" wurde der längste, deutschsprachige Rap Posse Track zum Thema Graffiti aufgenommen. Im Rahmen der Retrospektive im musealen Kontext, von Wow123 a.k.a BED / Markus Genesius, mit dem Titel Knotenpunkte 1988-2018, in einem Bremer Museum.

"Graffiti – We created a Monster" soll laut den Machern des Videos "der längste, deutschsprachige Rap-Posse Track zum Thema Graffiti" sein. Fest steht: AtomOne und Puredoze von Too Strong, Shiml, Flomega, Flowinimmo, Skor82, Lakmann, Crak von No Remorze, Shady13, Spax, Dj Stylewarz, Dj Mirko, Dj Special.T und Mr. Mar von den Stieber Twins setzen Graffiti ein Denkmal.

Aber das hier ist nicht nur ein Song über Graffiti: Im Video gibt es selbstverständlich unfassbar viele Pieces zu sehen, vor allem auf Zügen. Zusätzlich folgen am Ende des "Graffiti – We created a Monster"-Videos auch noch Interviews und Einblicke in eine Ausstellung des Bremer Hafenmuseums "Speicher XI".

Das Berlin Mural Fest geht 2019 in die zweite Runde

Das erste Berlin Mural Fest im Mai 2018 war offenbar ein voller Erfolg: Das Graffiti-Festival geht dieses Jahr in die zweite Runde. Letztes Jahr wurden diverse Wände der Hauptstadt mit riesigen Murals verziert...

Graffiti

Alles zum Thema Graffiti bei Hiphop.de -


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)