1UP - CORAL REEF

Bereits Anfang des Jahres hat die Berliner Graffiti-Crew 1UP für einen riesigen Move gesorgt: Auf Bali brachten sie das wohl erste 3D-Korallen-Graffiti der Welt an den Start. Dafür wurde vor der balinesischen Insel Nusa Penida ein Gitternetz im Meer versenkt, auf dem sich dann nach und nach Korallen niedergelassen haben. 

1UP zeigen beeindruckende Unterwasseraufnahmen von 3D-Graffiti

Was damals nur in Bildern zu bewundern war, haben die Künstler von 1UP nun in ein kurzes Visual verpackt – voll guter Laune und einer spektakulären Meereslandschaft. Das Endergebnis kann sich auch im Video sehen lassen. 

Mit der Aktion wollte die Crew auf den Verlust von immer mehr Korallenriffen aufmerksam machen. Mehr zu den Hintergründen kannst du hier nachlesen: 

1UP mit erstem 3D-Graffiti unter Wasser - aus Korallen

1UP macht wieder mal keine halben Sachen. Nachdem die Berliner Graffiti-Crew bereits letztes Jahr mit ihrem Bild auf einem Schiff begeistern konnten, setzen sie einfach nochmal einen drauf: Sie haben offenbar das erste dreidimensionale Korallen-Graffiti der Welt an den Start gebracht: Komplett unter Wasser.

12.10.2019 - 18:17

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Aldi droppt klimaneutralen Sneaker

Aldi droppt klimaneutralen Sneaker

Von Michael Rubach am 07.06.2020 - 19:23

Aldi mischt nun auch im Sneaker-Business mit und setzt dabei betont auf Nachhaltigkeit. Mit den neuen Turnschuh-Modellen der Eigenmarke Crane Pure will der Discounter offenbar Käufer abholen, die trotz schmalen Geldbeutels auf den Klimaschutz achten.

Aldi-Sneaker besteht aus recycelten PET-Flaschen

Ab dem 10. Juni können Interessierte den Sneaker in den Filialen von Aldi Süd kaufen. Dabei wirbt die Einzelhandelskette mit einer klimaneutralen Produktion und Textil aus recycelten PET-Flaschen. Das Material für Rückseite, Futter und Decksohle soll so gewonnen worden sein. Das beigestellte Zertifikat für "Global Recycle Standards" sagt aus, dass mindestens 20% des Materials aus einer recycelten Quelle stammen. Es lässt sich darüber hinaus nicht mit "Standards vergleichen, deren Anliegen der Schutz der Umwelt oder die Verbesserung der Arbeitsbedingungen ist", schreibt Siegelklarheit.de.

Letztendlich kostet der Schuh, den es in drei verschiedenen Ausführungen geben wird, auch nur 12,99 Euro.


Foto:

@ALDI SÜD

Wie läuft das mit der Klimaneutralität? Produktion, Transport und Vertrieb der Sneaker erzeugen natürlich weiterhin CO2. Um hier einen Ausgleich zu schaffen, unterstützt Aldi ein "zertifiziertes Klimaschutzprojekt in Kambodscha". Mit dem Schuh möchte Aldi laut Pressemitteilung ein "Zeichen für mehr Klimaschutz und zur Förderung der Kreislaufwirtschaft setzen".

Als Fairtrade-Produkt ist der Sneaker jedoch nicht ausgewiesen. Hinsichtlich der Bedingungen bei der Herstellung ist also sicherlich noch Luft nach oben. Der günstige Preis kommt nicht von ungefähr. Der Sneaker ist übrigens das zweite klimaneutrale Produkt im Aldi-Sortiment. Ende April holte Aldi Süd bereits einen Kaffee ins Regal, der dieses Kriterium erfüllt.

Aldi-Konkurrent Lidl hat letztes Jahr ebenfalls mit einem Sneaker für Aufsehen gesorgt.

Lidl bringt limitierten Sneaker auf den Markt


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)