STORMZY talks pressure, Banksy, JAY-Z and God-given purpose with Aria Nejati

Der König von England ließ sich 2019 nicht auf einem Thron finden, sondern in den Metropolis Studios in London: Stormzy hat dieses Jahr die Krone des Grime aufgesetzt bekommen, und die wiegt einiges: Mit seinem Albumtitel "Heavy Is The Head" bezieht er sich auf Shakespeares berühmtes Zitat.

UK-Rapper Stormzy im Interview mit Aria

Problemlos kombiniert der Brite die traditionellen Schätze, Widersprüche und Helden seiner Heimat auf modernem Grime-Sound. Im Sommer spielte Stormzy als erster schwarzer Brite den Headliner beim gigantischen Glastonbury-Festival. Mit einer stichfesten Banksy-Weste ließ er nicht nur die Bühne, sondern das ganze Land erzittern.

Mehrfach nominiert bei den Hiphop.de Awards 2019: Vote hier für Stormzy oder deine anderen Favoriten!

In Zeiten von Boris Johnson und dem erstarkten Rassismus zeichnet der 26-jährige Londoner ein authentisches Bild des aktuellen Englands. Dabei hat Stormzy die Grenzen seines Heimatlandes schon längst gesprengt, wenn es um die Tragweite seiner Kunst geht. Eigenhändig warf er JAY-Z von Ed Sheerans Single, so sagt man. Im Interview mit Aria erzählt er, wie es wirklich passierte. Viel Spaß beim Gespräch.

16.12.2019 - 20:12

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Warum Alben wie Träume sind: reezy über Intros & Outros

Warum Alben wie Träume sind: reezy über Intros & Outros

Von Marcel Schmitz am 18.09.2020 - 14:19

reezy hat heute sein neues Album "WEISSWEIN & HEARTBREAKS" gedroppt. Mit einer gekonnten Mischung aus Rap und R&B zeigt der Frankfurter Rapper, dass er nichts von Schubladendenken hält. Direkt mit dem ersten Song "1+1", der eigentlich als Kollabo mit einer deutschen Rapperin geplant war, schickt Album den Hörer auf eine Reise wie in einem Traum.

Obwohl reezy mehrere majestätische Einleitungen für das Projekt produziert hatte, hat er sich gegen ein offizielles Intro und Outro entschieden. Warum er diese Entscheidung getroffen hat, erzählt er im neuen Interview mit Aria.


Warum Alben wie Träume sind: reezy über Intros & Outros

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)