STORMZY talks pressure, Banksy, JAY-Z and God-given purpose with Aria Nejati

 

Der König von England ließ sich 2019 nicht auf einem Thron finden, sondern in den Metropolis Studios in London: Stormzy hat dieses Jahr die Krone des Grime aufgesetzt bekommen, und die wiegt einiges: Mit seinem Albumtitel "Heavy Is The Head" bezieht er sich auf Shakespeares berühmtes Zitat.

UK-Rapper Stormzy im Interview mit Aria

Problemlos kombiniert der Brite die traditionellen Schätze, Widersprüche und Helden seiner Heimat auf modernem Grime-Sound. Im Sommer spielte Stormzy als erster schwarzer Brite den Headliner beim gigantischen Glastonbury-Festival. Mit einer stichfesten Banksy-Weste ließ er nicht nur die Bühne, sondern das ganze Land erzittern.

Mehrfach nominiert bei den Hiphop.de Awards 2019: Vote hier für Stormzy oder deine anderen Favoriten!

In Zeiten von Boris Johnson und dem erstarkten Rassismus zeichnet der 26-jährige Londoner ein authentisches Bild des aktuellen Englands. Dabei hat Stormzy die Grenzen seines Heimatlandes schon längst gesprengt, wenn es um die Tragweite seiner Kunst geht. Eigenhändig warf er JAY-Z von Ed Sheerans Single, so sagt man. Im Interview mit Aria erzählt er, wie es wirklich passierte. Viel Spaß beim Gespräch.