"Er muss ins Gefängnis": NBA YoungBoy antwortet auf Kritik von Wendy Williams

Die Moderatorin Wendy Williams äußerte sich kürzlich zu NBA YoungBoys Verhaftung. Dieser hatte sich aufgrund eines ausstehenden Haftbefehls eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Nun antwortete der Rapper Williams in einer Nachricht aus dem Gefängnis.

NBA YoungBoy antwortet Wendy Williams

Nachdem YoungBoy verhaftet wurde, forderte Wendy Williams in ihrer Show, dass der Rapper nun auch wirklich ins Gefängnis kommen müsse. Er wäre eine Gefahr für seine Umgebung und das, obwohl er eigentlich siebenfacher Vater sei und Besseres zu tun haben sollte.

"Er muss ins Gefängnis kommen. Wie kann man sich eine Verfolgungsjagd liefern? Dort leben unschuldige Menschen. Du hättest unschuldige Menschen verletzen können bei deiner Verfolgungsjagd, wenn du so durch deren Hinterhöfe fährst. Niemand will das – das mindert den Grundstückswert. Und wie machst du das, wenn du mit 21 Jahren bereits sieben Kinder hast."

"He's got to go to jail. How do you do a hot pursuit? There are innocent people out here. You could have hurt innocent people in your hot pursuit and running through people's backyards. Nobody wants that – Bringing down the property value. And how is it that you do what you do with seven kids and only 21-years-old."

Auch frage sich Williams, was Floyd Mayweather Jr. von dem Ganzen halten würde. Immerhin brachte seine Tochter Yaya vor Kurzem einen gemeinsamen Sohn mit NBA YoungBoy auf die Welt.

Wilde Verfolgungsjagd: NBA YoungBoy vom FBI festgenommen

Der US-Rapper NBA YoungBoy wurde in Los Angeles aufgrund eines bundesweiten Haftbefehls festgenommen, wie TMZ berichtet. Zuvor hatte die Polizei versucht, sein Auto anzuhalten, woraufhin der 21-Jährige floh. Nach einer großflächigen Suchaktion konnte Younboy jedoch gestellt werden. NBA Youngboy befindet sich aktuell in Gewahrsam des FBIs.

Als Reaktion auf diese Aussagen ließ NBA YoungBoy nun eine Nachricht aus dem Gefängnis veröffentlichen, in der er auf die Kritik einging. Er fühle sich einfach missverstanden. Trotzdem habe er kein böses Blut Wendy Williams gegenüber, er halte sie trotz ihrer Kommentare für eine gute Person.

"Ich will niemandem leidtun. Ich möchte nur eine Sache – dass Sie mich in Frieden Leiden lassen Ms. Wendy Williams. Ich glaube, sie hat eine gute Seele und ist eine wunderbare Frau. Das sehe ich durch all die bösen Kommentare hindurch."

"I ain't looking for you to feel sorry. I just ask for one thing – For you to let me suffer in peace tell Ms. Wendy Williams. I say she got a good soul and she's a beautiful woman. I can see that through all the bad comments."

Außerdem solle am Freitag sein neuer Song erscheinen.

NBA YoungBoys Mutter antwortet ebenfalls

NBA YoungBoys Mutter nahm die Kommentare der Moderatorin nicht so gelassen auf wie ihr Sohn. Sie verlor auf Instagram einige beleidigende Worte über die TV-Moderatorin. Diese solle sich um ihre eigenen Angelegenheiten kümmern und nicht in etwas einmischen, dass sie nichts anginge.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Polo G erneut wegen Waffenbesitzes verhaftet

Polo G erneut wegen Waffenbesitzes verhaftet

Von Renée Diehl am 08.09.2021 - 17:26

Der Chicagoer Rapper Polo G wurde bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr verhaftet. Bei dem Vorfall im Juli hatte es ihn direkt nach der Release-Party seines dritten Albums "Hall of Fame" aufgrund gleich mehrerer Delikte erwischt. Diesmal geht es konkret um Vorwürfe des illegalen Waffenbesitzes.

Polizei entdeckt Waffe im Wagen 

Laut TMZ befand sich Polo G (jetzt auf Apple Music streamen) auch diesmal als Beifahrer in einem Wagen, der von der Polizei angehalten wurde. Die Gründe hierfür sind allerdings unklar. Als der Wagen daraufhin durchsucht wurde, wurde bei dem Rapper offenbar eine Waffe entdeckt, die dieser illegal mit sich führte. Berichten zufolge ist er dank der Zahlung einer Kautionssumme von 35.000 US-Dollar schon wieder auf freiem Fuß. Die nächste Gerichtsverhandlung soll für den 6. Januar 2022 anstehen.

Auch Verhaftung im Juli beruhte auf Polizeikontrolle 

Als der 22-jährige im Juli schon einmal verhaftet worden war, war der Auslöser dafür ebenfalls eine Polizeikontrolle mit Waffenfund gewesen. Diese mündete allerdings in eine körperliche Auseinandersetzung mit den zuständigen Beamten. Zumindest aus letzterem scheint der junge Rapper inzwischen gelernt zu haben, denn diesmal führte der Fund der Waffe offenbar nicht zu einem Handgemenge mit der Polizei. 

Was genau bei der Verhaftung Polo Gs im Juli vorgefallen war, lest ihr hier:

Polo G nach Release Party festgenommen

Vor wenigen Tagen feierte Polo G (jetzt auf Apple Music streamen), bürgerlich Taurus Barlett, die Veröffentlichung seines neuen Albums " Hall Of Fame". Am Morgen nach seiner Release Party wurde er jedoch nach Medienberichten festgenommen, da ihm mehrere Vergehen vorgeworfen wurden, darunter auch der Angriff auf einen Polizisten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)