Im aktuellen Interview mit 16bars äußert Xatar sich nun zu seiner viel diskutierten "Sisha-Rapper"-Line. "Wer von euch Shisha-Rappern nannte sich King?", rappt der AoN-CEO bekanntlich in Original.

Wirklich Licht ins Dunkeln bringt Xatar im besagten Interview allerdings nicht. Die direkte Frage von Visa Vie, ob er damit die Banger Musik-Artists meint, umgeht er. Xatar meine nicht Rapper an sich, die Shisha rauchen, schließlich zähle er selbst dazu. Die Line sei metaphorisch gemeint. Beim Shisharauchen inhaliere man heiße Luft und da, wo er jene heiße Luft sehe, sehe er den Shisharapper. "Jeder, der sich angesprochen fühlt: Fühlt euch angesprochen! Und es fühlen sich einige angesprochen. Vielleicht trifft es da zu, vielleicht nicht", so Xatar.

Vor wenigen Wochen hatte Farid Bang seine Meinung zu der Zeile geäußert.

Es bleibt abzuwarten, ob seitens Xatar noch Namen zu dieser Thematik fallen.

Etwa ab Minute 39:24 spricht Xatar über die "Shisha-Rapper"-Line:

Alle Infos zu Xatars kommenden Album Baba aller Babas findest du in unserer Release Section und auf Amazon:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Es bleibt abzuwarten, ob seitens Xatar noch Namen zu dieser Thematik fallen. Und Jonas, selbsternanntener Journalist, begibt sich weiter auf die Spuren, um investigativ Informationen aus anderen blogs zu sammeln.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Xatar will Instagram verlassen & kündigt Tape-Reihe an

Xatar will Instagram verlassen & kündigt Tape-Reihe an

Von Michael Rubach am 03.03.2021 - 10:34

Selbst Xatars Instagram-Profil ist für sich genommen ein Mio-Move. Seine über eine Million Follower*innen werden bald jedoch auf Xatar verzichten müssen. Der AoN-Boss will sich von Plattform zurückziehen und fortan nur noch auf Twitter und LinkedIn aktiv sein. Wer Xatars aktuelles Album "Hrrr" darüber hinaus eher als ein Meme wahrgenommen hat, bekommt musikalische Neuigkeiten serviert.

Warum Xatar Instagram verlässt

Xatar klinkt sich zumindest als Künstler aus dem Insta-Universum aus. Das teilt der Business-Mogul in einem längeren Statement mit. Sein Profil werde demnächst von Goldmann Entertainment übernommen. Erst im Januar gab Xatar die Gründung des internationalen Labels Goldmann Music bekannt. Die Vision: Bis zum Sommer 100 Artists unter Vertrag nehmen.

Sämtliche Updates zu geschäftlichen sowie musikalischen Moves der AoN-Legende würden die Fans bald dort finden. Das gelte auch für die Projekte von Künstler*innen, mit denen er zusammenarbeitet. Er selbst führe die Page dann nicht mehr. Zudem kündigt Xatar noch "heftige News" an, die ebenfalls über den Kanal erfolgen sollen. Für den Bonner Rapper breche nun eine "neue Ära" an.

Warum Xatar Deutschraps Meme-Baba ist

Was läuft? Was läuft? Was läuft?

Xatar über "Hrrr" & die G-Tapes

In seinem Statement stellt Xatar klar, dass er bereits im Vorfeld von den sehr gespaltenen Reaktionen auf "Hrrr" ausgegangen sei. Er habe dies jedoch gebraucht, um sich frei von "jeder festgefahrenen Erwartung" zu machen. Das Album weise die besten Streaming-Zahlen all seiner Releases auf. Dennoch bilde die Mischung aus klassischen AoN-Trademarks und Meme-artigen Rap nicht das Fundament, auf dem Xatar künstlerisch aufbauen will.

Er werde dieses Jahr stattdessen eine Tape-Reihe starten und sich zum ersten Mal in seiner langen Karriere ausschließlich mit Rap beschäftigen. Auf den "G-Tapes" verbinde er Storytelling, AoN-Beats und eine gewisse Härte. Die Projekte plant Xatar, ohne durchgeplante Promo zu releasen. Das erste Tape erscheine "schon jetzt bald".

Hier kannst du das komplette Statement von Xatar checken:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!