T-Pain sichert sich "f*cktpain.com" – und verkauft dort Merch

T-Pain inszeniert sich als geschäftstüchtiger Typ: Laut eigenen Angaben hat er eine Website erstanden, die auf den wenig schmeichelhaften Namen f*cktpain.com hört. Statt ausschließlich Hate findet man dort nun zusätzlich einen Merch-Shop. Was wirkt wie ein unglaublich smarter Move, könnte auch einfach nur ein Promo-Stunt sein.

T-Pain kauft "F*ck T-Pain"-Website

In einem Tweet beschreibt der Autotune-Pionier wie das Geschäft abgelaufen sein soll. Er habe den Link zu einer Page erhalten, die sich ausschließlich aus Beleidigungen gegenüber seiner Person zusammensetzt. Statt die Seite offline nehmen zu lassen, sei T-Pain daraufhin auf die Idee gekommen, den geballten Hate in ein Businessmodell umzuwandeln. Außerdem wolle er den Menschen nicht verletzen, der so viel Zeit und Mühe in diese Kampagne investiert hat. Also habe er die Domain einfach gekauft, um sie für eigene Zwecke zu benutzen.


Foto:

Screenshot: twitter.com/TPAIN

Wenn man sich nun dorthin verirrt, kann man Shirts shoppen, die zum Ausdruck bringen, wie abstoßend man T-Pain und Autotune findet. Auf den ersten Blick hat das viel von einem überlegen gespielten Schachzug im zugetrollten Internet. Doch einige Twitter-User wollen dem Sänger diese Geschichte nicht so recht glauben.

Zweifel an T-Pains Version

Ein Paar User wollen den Vorgang überprüft haben. Sie unterstellen T-Pain, dass er und sein Team von Anfang an mit der Seite zu tun gehabt hätten. Ein Webdesigner aus dem Lager des Sängers soll bereits im Dezember 2019 in Verbindung mit der Website gestanden haben. Eine gewisse Spontanität müsste man T-Pains Aktion mit diesem Hinweis schon einmal absprechen.

Auch sei der Eigentümer-Wechsel der Domain kaum derart erfolgt, wie T-Pain es angegeben hat. Der Besitzer der Website sei seit der Erstellung unverändert geblieben. Ein Transfer habe nicht stattgefunden.

Nick Soapdish on Twitter

@AROAH @TPAIN @theneedledrop Good pick up. Also looks like the owner of the website domain hasn't changed hands since it's initial creation date, so it's never been transferred from anyone.

T-Pain entgegnete, dass ein Re-Design der Seite natürlich notwendig gewesen sei. Vorher habe alles wie eine Variante von MySpace ausgesehen. Jetzt, wo sein Geld in der Page stecke, könne er sie so nicht weiter präsentieren. Zu der angeblichen Ungereimtheit mit dem Webdesigner schweigt er vorerst.

In Bezug auf die Kaufabwicklung gab er sich zudem recht ahnungslos. Ihm sei mitgeteilt worden, dass er die Domain erworben habe. Wie das alles konkret funktioniere, wisse er nicht. Schlussendlich zeigte er sich noch amüsiert darüber, dass einige Personen nicht wahrhaben wollen, wie er mit der Situation umgegangen ist. Er beharrt auf der Realness hinter dem Vorgang.

T-Pain on Twitter

@AROAH @theneedledrop Yea the shit looked like a MySpace page when I saw so of course I had my ppl redesign it. I'm not gonna present it like that with my money into it now

T-Pain on Twitter

@AROAH @theneedledrop I saw it. Told my ppl to make sure I own it. I do now. I don't know how the rest works. Why do you want this to not be real lol

Wie T-Pain zu seiner Hochphase 40 Millionen Dollar auf den Kopf gehauen haben will, kannst du hier nachlesen:

Wie T-Pain $40 Millionen verprasst haben soll

T-Pain war in der Sendung The Breakfast Club zu Gast und hat erzählt, wie er in kürzester Zeit sein Vermögen von 40 Millionen Dollar losgeworden ist. Ein gesundes Verhältnis von Einnahmen und Ausgaben juckte den Autotune-Godfather in der Vergangenheit offenbar nicht so richtig.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Eminem dreht Werbespot und verkauft "Mom's Spaghetti"

Eminem dreht Werbespot und verkauft "Mom's Spaghetti"

Von Leon Schäfers am 25.09.2021 - 13:22

"Lose Yourself" von Eminem ist nicht nur einer seiner bis dato erfolgreichsten und bekanntesten Tracks, den viele mit seinem semi-autobiographischen Film "8 Mile" verbinden werden  der Song bietet auch einen der legendärsten Einstiege in einen Eminem-Verse:

His palms are sweaty, knees weak, arms are heavy/
There's vomit on his sweater already, mom's spaghetti/

Über die Jahre haben sich die Spaghetti nach Muttis Art zu einer Art Running Gag mit Meme-Potenzial entwickelt. Nun können Fans sich Mom's Spaghetti aber tatsächlich auf der Zunge zergehen lassen, denn Eminem (jetzt auf Apple Music streamen) wird in der nächsten Woche einen Pop-up-Store eröffnen und sie dort verkaufen.

Mom's Spaghetti von Eminem in Detroit erhältlich

Wer am Freitagmorgen in Detroit den Fernseher laufen hatte, der wurde dort von einem Fernsehwerbespot von Eminem überrascht. Gleich zwei Mal wurde der Spot auf dem Detroit-Channel WXYZ ausgestrahlt. In bewusst trashigem Stil beginnt das Werbefilmchen mit Eminem, der hinter der Skyline von Detroit auftaucht und eine Packung Mom's Spaghetti herauswürgt. Eine klare Referenz an die Zeile aus "Lose Yourself". Aufmerksame Zuschauer haben den TV-Spot mitgefilmt und für die Nachwelt festgehalten:

Der Werbespot zeigt, in welchen verschiedenen Formen die Delikatesse dort zubereitet wird. Mom's Spaghetti sind entweder mit oder ohne Fleischbällchen zu genießen – oder im Beisein von Sandwiches. Eine Telefonnummer, die zum Ende des Spots eingeblendet wird, verrät weitere Details zur Aktion. Neugierige Fans haben bereits angerufen und herausgefunden, dass dort lediglich Eröffnungstermin und Adresse des Ladens verraten werden. Demnach wird der Pop-Up-Store am 29. September um 17 Uhr an der 2131 Woodward Ave in Eminems Hometown Detroit öffnen.


Foto:

Screenshot - https://youtu.be/Wo1kg4NYn7I

Außerdem soll es vor Ort auch einen Store für die Eminem-Stans geben. Was dort genau verkauft wird, ist bislang aber noch nicht bekannt.

Nicht der erste Pop-up-Store von Eminem

In der Vergangenheit hatte Em seine Fans schon einmal zur Spaghetti-Verkostung eingeladen. Für sein Album "Revival", das Ende 2017 erschienen ist, eröffnete er ebenfalls einen Pop-Up-Store dieser Art. Im letzten Jahr hat der Rapper außerdem das Krankenhauspersonal in Detroit mit dem Nudelgericht versorgt.

Fans spekulieren seit einigen Tagen, dass Eminem am 1. Oktober den dritten Teil seiner beliebten "Marshall Mathers LP"-Reihe droppen wird. Möglicherweise könnte der Pop-up-Store also auch diesmal mit einen möglichen Albumrelease einhergehen, wie es bereits bei "Revival" der Fall war.

Eminem: Darum hoffen Fans gerade auf die "Marshall Mathers LP 3"

Eminem war in den letzten Jahren nicht unbedingt für seine Berechenbarkeit bekannt. Seine letzten beiden Alben " Music To Be Murdered By" (2020) und " Kamikaze" (2018) wurden beide völlig überraschend über Nacht releast. Aufmerksame Fans sind nun davon überzeugt, dem Rapper diesmal einen Schritt voraus zu sein.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!