"Nie wieder Beef": Farid Bang diskutiert mit der Militanten Veganerin
Farid Bang & die Militante Veganerin
 

 

Farid Bang hat sich für seinen neuesten "AM4 Blog" mit der Militanten Veganerin auf einen Tee getroffen und lässt sich von ihr ins Gewissen reden. Die Vegan-Influencerin versucht Farid vom Beef wegzubringen und der Banger wirkt auf den ersten Blick recht einsichtig – nur scheinen die beiden nicht wirklich über die gleiche Art von Beef zu sprechen.

Die Militante Veganerin & Farid Bang diskutieren über Beef

Wenn es nach der Militanten Veganerin geht, dann verzichtet Farid Bang auf "Asphalt Massaka 4" und den darauffolgenden Platten gänzlich auf Beef. Farid ist eingangs noch der Meinung, dass Beef halt zur Kultur gehöre und manchmal sogar unausweichlich sei. Schlussendlich gibt er jedoch zu, dass in Berlin wie ein Rindvieh geschlachtet zu werden - das hatte Shindy ihm einst angedroht - jetzt "nicht das Beste" wäre, was er sich vorstellen könne.

Zwar würden seine Fans und sein Stiernacken nach Beef verlangen, aber er könne es ja zumindest mal in Betracht ziehen, darauf zu verzichten.

"Ich verstehe schon deine Sichtweise und ich bin auch ein bisschen älter geworden in letzter Zeit. [...] Es wird schwer, aber man kann's mal probieren."

Insgesamt liefere die Militante Veganerin "schon überzeugende Argumente", eigentlich sei Beef relativ unnötig und er sei dafür mittlerweile auch einfach zu alt.

Bei der Essensbestellung wenige Sekunden später wird dann deutlich, dass die beiden wohl nicht über die gleiche Art Beef gesprochen haben. Da gibt es für Farid dann statt Salatblättern nämlich doch lieber ein Steak.

Es ist also davon auszugehen, dass die Fans auch auf "Asphalt Massaka 4" nicht auf Beef verzichten müssen.

Den ganzen Vlog, in dem unter anderem auch French Montana mit am Start ist, könnt ihr euch hier reinziehen:

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de