Toybox Turbos (PS3)
Toybox Turbo

 

Während sich die Alten (zu denen ich zwischenzeitlich wohl auch zählen muss) früher in weihnachtliche Stimmung begaben und nach dem Fressgelage mit Plappern anfingen, war uns Kids das zu langweilig. Was tun? Micro Machines! Kennst du nicht? Dann wird es Zeit, denn mit Toybox Turbos steht ein würdiger Nachfolger am Start und lässt den Motor aufheulen.

Da Mirco Machines V4 zwischenzeitlich über zehn Jahre als ist (und immer noch mächtig Spaß macht) wird es also wieder Zeit mit den Miniautos hitzige Rennen zu fahren. Während andere Rennspiele auf massig Realismus und Anspruch setzen, setzt Toybox Turbos auf unkomplizierten Arcade-Spielspaß mit Spielzeugautos. Zur Auswahl steht hierbei alles, was die jugendliche Spielkiste hergibt: Straßenwalzen, Schneeraupen, Traktoren und Bagger! Bamm! Klingt uncool? Wie wäre es mit Dragster und Panzern? Immer noch? Dann nimm das Pad zur Hand und spiele am besten mit ein paar Freunden eine Runde. Es warten 35 Fahrzeuge auf knapp 20 Strecken, die alle einem Kinderzimmer entsprungen sein könnten. Insgesamt gibt es sieben Rennserien zu meistern, wobei in jeder maximal drei Sterne ergattert werden können, die wiederum Endgegner freischalten.

Doch nicht nur auf den Pisten wird allerlei Abwechslung geboten. So lassen sich auch die Modi durchaus sehen. Normale Rennen, Überholwettbewerbe, Eliminations- oder Zeitrennen in zwei verschiedenen Varianten locken auch langfristig ans Pad. Allerdings nur, weil der Spielspaß gegen menschliche Gegner nicht versiegen möchte. Rein von der Rennkampagne her, hat man in wenigen Stunden alles gesehen und freigeschaltet.

Bewertung:
6.5 von 10

Fazit:
Leider für die Singleplayervariante viel zu schnell vorbei! Trotzdem macht Toybox Machines wie bereits Micro Machines gegen menschliche Gegner auch dauerhaft Laune. Aufgrund des dürftigen Umfanges ist allerdings keine höhere Wertung drin.

Gamesite

Toybox Turbo
Toybox Turbo

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de